Indischer Weihrauch

indischer Weihrauch

Indischer Weihrauch stammt vom sogenannten Salai-Baum oder Salphalbaum und ist in kargen, felsigen Landschaften Indiens beheimatet. Andere Bestandteile des indischen Weihrauchs sind ätherische Öle, die für den guten Duft des Harzes und des Schleims sorgen. Der indische Weihrauch (Boswellia serrata) wird durch Wasserdampfdestillation des Harzes von Boswellia serrata gewonnen. Der Maddipal (Weihrauch) wächst in Südindien und Ceylon und hat einen balsamischen Duft, der stimmungsausgleichend und beruhigend wirkt. Der indische Weihrauch riecht süßlich warm und harzig.

Indischer Weihrauch

Die getrockneten Harze des Boswellia-Baumes werden seit jeher für eine Reihe von kulturellen, religiösen und medizinischen Zwecken in ganz Afrika und Asien verwendet. Räucherstäbchen sind wie die indische Pilzart des Guggulbaumes, eine Art Balsambaum, aufgrund ihrer Schutzwirkung eine kostbare und außergewöhnliche Gesundheitsinhalt.

Weihrauchharze werden seit über 5.000 Jahren verkauft, aber der jüngste Überbeanspruchung droht das Überleben dieser wundervollen natürlichen Gabe. Deshalb setzen wir ausschließlich biologisch zertifiziertes Bio-Räucherharz ein, da dies eine gute Möglichkeit ist, die Weinlese sorgfältig und mit der notwendigen Sorgfalt durchzuführen. Wenn die Rinde des Baumes geschnitten wird, fließt das Resin in so genannten "Tränen" aus.

Ganz im Gegenteil, die Rinde des Baumes wird mit den Menschenknochen und das Resin mit dem des Blutes verglichen. Man vermutet, dass das Kunstharz die Gebeine ausheilen kann. Überzeugen Sie sich selbst, wie viel Wahrheit in dieser Bildunterschrift steckt: unsere Kurkuma-Wirkstoffkapseln mit Weihrauchharz als Hauptinhaltsstoff (ab 2017 in Deutschland erhältlich).

Räucherstäbchen für Inder - indisch

Zutaten: Lateinischer Name(n): Stängel: Zusammensetzung: Harz: bis zu 60%; pentazyklisch Triterpensäuren (Boswelliasäuren). Antiphlogistischer Effekt: Zahlreiche pharmakologische Studien haben die entzündungshemmenden von Boswelliasäuren Antiphlogistischer Effekt: Zahlreiche pharmakologische Studien haben die entzündungshemmenden Effekte gezeigt, die zu einer spezifischen Blockade der 5-Lipoxygenase bei über führen und damit die Leukotrien Synthese reduzieren. Außerdem hemmt Boswelliasäuren die menschliche leukozytäre Elastase. Naturwissenschaftlich erwiesen: Adjuvans bei der chronischen Polyarthrose, Remissionstherapie bei Colitis Ulcera und Morbus Crohn. 2.

Verzehrempfehlung: Durchschnittliche Tagesdosis: bis zu 1200 mg Extrakt.

Indischer Weihrauch

Indischer Weihrauch kommt vom so genannten Salai-Baum oder Salphal-Baum und ist in unfruchtbaren, steinigen Gegenden Indiens heimisch. Das ausgetrocknete Kunstharz wird eingesetzt, wenn Stamm und Äste beschädigt sind. Das Ernten ist sehr zeitaufwendig und kostspielig, weshalb Weihrauch in vielen Kulturkreisen als Luxus angesehen wurde. Früher wurde der bei der Verbrennung erzeugte würzige Geruch zur Verehrung von Göttern benutzt und hohe Personen wurden im antiken Ägypten mit dem Kunstharz eingenommen.

Mehr zum Thema