Isoflavone

Isoflavone

Die Isoflavone, eine Untergruppe der Flavonoide, sind endokrine Disruptoren aus Pflanzen, auch Phytoöstrogene genannt. Die Isoflavone sind sekundäre Pflanzenstoffe und kommen insbesondere in Soja und Rotklee vor. Immer mehr Frauen nehmen Isoflavone zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden ein. Die Isoflavone sind eine Untergruppe von östrogenähnlichen Pflanzensteroiden, die hauptsächlich in Sojaprodukten vorkommen. Die Sojabohnen enthalten zwei primäre Isoflavone namens Genistein und Daidzein und ein kleineres Isoflavon namens Glycitein.

Die Isoflavone - BIfR

Die Isoflavone sind Sekundärpflanzensubstanzen und kommen vor allem in den Bereichen der Sojabohnen und des Rotklees vor. In Europa werden im Durchschnitt weniger als zwei mg Isoflavone über die Nahrung (ohne Nahrungsergänzungsmittel) aufgenommen, während die Menschen in Südostasien aufgrund des traditionellen starken Konsums von Sojaerzeugnissen bis zu 60 mg pro Tag aufnehmen. In einem Kilo Tofu sind 150 bis 500 mg Isoflavone enthalten.

Es wird erörtert, ob Isoflavone positive Auswirkungen auf die Knochendichte, peri- und postmenopausale Erkrankungen, das Herz-Kreislauf-System und die kognitiven Fähigkeiten sowie krebsvorbeugende Wirkung haben können. Es fehlen Beweise für die angeblich positiven Einflüsse. Auch die Unbedenklichkeit der Verwendung von Isoflavonen als Nahrungsergänzung, vor allem bei längerer Verabreichung oder in isolierten und hochdosierten Lebensmitteln, ist nicht hinreichend nachgewiesen.

Daher kann das Bundesamt für Strahlenschutz die Aufnahme von Isoflavon nicht empfehlen.

Wofür wird das Isoflavone MensSana verwendet?

Wofür wird das Isoflavone MensSana verwendet? Isoflavone MensSana wird besonders für menopausale Frau mit vielen wichtigen Nährstoffen wie z. B. Vitamine, Spurenelemente und Pflanzenextrakte (Sojabohne, Ringelblume, Tomate, Zitrus-Extrakt, Blütenpollenpulver) empfohlen. D-Vitamine ( "1000 I.E.") tragen zur natürlichen Absorption bzw. Nutzung von Calcium und Phosphor bei und tragen zusammen mit K-Vitamine zum Erhalt der gesunden Haut bei.

Die Vitamine C, D, Seren, Eisen und Zinn fördern zudem eine gesunde Abwehrfunktion. Die Folsäure und das Provitamin B12 wirken mit Vitaminen B6 an einer gesunden geistigen Tätigkeit mit. Darüber hinaus fördern die Vitamine B12 und B6 die Normalfunktion des Nervenapparates und die Erytheme. B6 hilft, die hormonelle Aktivität zu regulieren und reduziert Ermüdungserscheinungen und Ermüdungserscheinungen.

Beta-Karotin wird auch als Proviant A bekannt, da der Organismus bei Notwendigkeit Beta-Karotin in A umwandelt. Vitamine A tragen zur Aufrechterhaltung der normalen Schleimhaut und der normalen Gesichtshaut bei und unterstützen zusammen mit Zinn die Aufrechterhaltung des Sehvermögens. Isoflavone sind laktosefrei, aromafrei. Der Verzehr von anderen zinkhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln wird nicht empfohlen.

Es ist ratsam, während der Behandlung mit gerinnungshemmenden Medikamenten (Cumarin) einen Facharzt aufzusuchen. Empfohlen wird während der Trächtigkeit nur nach Absprache mit Ihrem Hausarzt. Das Extrakt aus Sojabohnen beinhaltet Isoflavone in naturbelassener und unmodifizierter Form und kommt aus nicht genmanipulierten Bäumen. Das Spurenelement Zn, Sselen, Vitamine usw. sind als organischer Bestandteil vorhanden, verfügen über die beste biologische Verfügbarkeit und werden daher vom Organismus gut absorbiert.

Nahrungsergänzung mit Isoflavon en, Pflanzenextrakten, Mineralien und Vitrinen. Der Verzehr von anderen zinkhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln wird nicht empfohlen. Es ist ratsam, während der Behandlung mit gerinnungshemmenden Medikamenten (Cumarin) einen Facharzt aufzusuchen. Empfohlen wird während der Trächtigkeit nur nach Absprache mit Ihrem Hausarzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema