Ist Dextrose Zucker

Dextrose Zucker

Sie werden besonders schnell als ein einziger Baustein, der einfache Zucker namens Dextrose oder Glucose, aufgenommen. Dieser Name klingt gut, da er suggeriert, dass es sich um gesunde Glukose handeln muss. Bei einer Tablette ist Traubenzucker-Monohydrat ein Süßstoff. Traubenzucker ist ein Bestandteil von Glykogen, Stärke und Zellulose. Das ist wie normaler Zucker.

Nicht alle Zucker sind gleich.

Da Zucker für für uns so verlockend ist, liebt es die Nahrungsmittelindustrie, ihre Erzeugnisse damit zu bereichern. Aber wo überall Zucker und vor allem welcher Zucker drin ist, ist für uns häufig nur mit Mühe zu erkennen. Anstelle von "Zucker" können solche Informationen auf der Verpackung abgelesen werden: Traubenzucker, Dextrose, Xylit, Stärkesirup, Stärkesirup,, Glukose, Fruktose, dicker Saft oder Sucrose.

Es gibt etwa 70 unterschiedliche Namen für Süà Hinter dieser Begriffsverwirrung stehen aber im Grunde nur Variationen einer Hand voll Zucker. Glukose und Fruktose sind beide Einzeller. Am einfachsten und grundlegendsten ist Glukose â Glukose. Diese ringförmige Kohlenhydrat-Molekül mit sechs C-Atomen ist die von den meisten Lebewesen unmittelbar verwertbare Zuckermasse.

Der Glykolyseprozess oxydiert Glukose und die Zelle produziert daraus ATP. Glukose ist auch der Zucker, der nach einer Speise in unseren Venen zirkuliert. Natürlicherweise Glukose ist in den meisten pflanzlichen Produkten in Honigsorten und einigen Früchten zu finden, aber in den meisten Fällen kommt Glukose nur in Verbindung mit zwei einfachen Zuckern vor.

Auf chemischer Ebene ist ähnlich die Fruktose, die Fruktose. Der einfache Zucker kommt vor allem in Früchten, aber auch in Honigsirup oder Agave vor. Lange als besonders gesünder angesehen â auch weil Fruktose im Körper weniger rasch als Glukose aufbereitet wird. Fruktose wird nicht unmittelbar durch die Glycolyse, sondern durch Fermente in der Haut zersetzt.

Sie zersetzen einen kleinen Teil dieses Zucker in mehreren Stufen in für die Glykolyse geeignete Vorprodukte, der restliche Teil wird in Triglyzeride â in Fette umgerechnet. Kandis zucker, braun oder weiÃ?: das alles ist Zucker â Haushalt-Zucker. Das in unseren Produkten und in der Umwelt häufigste Zucker ist Zucker âHaushaltszucker.

Es ist eine Doppelverbindung der beiden Monosaccharide Fruktose und Glukose â ein Disaccharid. Zucker wird von Kräutern wie Zuckerrüben, Rohrzucker oder Palmen natürlicherweise während der Photosynthese zubereitet. Ahornsirup enthält ebenfalls hauptsächlich Sucrose. Zur Gewinnung von kristallinem Hauszucker aus Rüben oder Rohrzucker werden die Anlagen gequetscht und der Zucker mit heißem Leitungswasser herausgelöst.

Bei der mehrstufigen Verdampfung von Zucker Flüssigkeit werden die Kristalle zu bräunlichen zu Braunkohle. Bei mehrmaligem Auflösen und Auskristallisieren von erhält ist es möglich, weißen Hauszucker zu gewinnen. Isoglukose, auch Maissirup oder Fruktose-Glukosesirup genannt, wird aus Maisstärke produziert. In Europa ist Isoglukose verhältnismäßig jung â ein enzymatischer Zucker-Sirup aus Maisstärke

In den USA ist es heute eines der Werkzeuge, die unter häufigsten für Getränke oder Nahrungsmittel häufigsten eingesetzt werden. Denn er hat einen stärkere stärkere als Hauszucker und ist bis zu 40 % günstiger in der Erzeugung. Für seine Erzeugung wird dem Boden Maisstärke lediglich mit Enzymen hinzugefügt, die die Langkette Stärkemoleküle in Fruktose und Glukose aufspalten.

Anders als Hauszucker sind die Einfachzucker in Stärkesirup erhältlich, so dass sie vom Körper ohne vorherige Demontage aufbereitet werden. Einen weiteren Unterschied: Während wo Sucrose immer genauso viel Fruchtzutaten enthält wie Glyzerin, überwiegt wo der Mais-Sirup diese enthält. In den USA wird z.B. ein Fruktosesirup mit 55-prozentiger Fruktose unter für, für einigen Cola-Sorten gar ein 65-prozentiger Saft beigefügt.

Mehr zum Thema