Ist im Schwarzen Tee Koffein drin

Schwarzer Tee enthält Koffein

Der Schwarze Tee hat mehr zu bieten als nur Koffein. Doch was genau ist im schwarzen Tee enthalten und wie wirken diese Inhaltsstoffe? Der Grüntee wird wie Schwarz- und Weißtee aus der koffeinhaltigen Teepflanze gewonnen, weshalb diese Tees auch Koffein enthalten. Diese Frage ist ihnen auch deshalb wichtig, weil schwarzer Tee Koffein enthält und sie es unbedingt vermeiden oder nicht zu viel davon trinken wollen. Aber schon an zweiter Stelle finden wir den schwarzen Tee.

Schwarztee - was ist drin?

Wie alle " richtigen " Tees aus dem Teebusch Camellia sinensis beinhaltet der schwarze Tee Koffein, das in der Vergangenheit auch als Thein bekannt war. Ein Becher Schwarztee (125 ml) beinhaltet etwa 20 bis 50 mg Koffein. Verglichen damit sind in einer Kaffeetasse 50 bis 130 mg inbegriffen.

Am besten ist es, schwarzen Tee nicht gleich zu den Speisen zu konsumieren. Zusätzlich sind in jedem Tee wertvolle Inhaltsstoffe wie z. B. Potassium, Mangan und B-Vitamine enthalten. Schwarztee macht auch die Zahnsubstanz stark, denn auch das Heissgetränk ist reich an Fluorid.

Wird Roobios Tee schwarz?

Vor allem für diejenigen, die zum ersten Mal Rooibos essen, stellt sich die Frage, ob dieser ganz besondere Tee ein Schwarztee ist. Das ist auch für sie von Bedeutung, denn der schwarze Tee ist koffeinhaltig und sie wollen ihn auf jeden Fall meiden oder nicht zu viel davon zu sich nehmen.

In der Tat ist die ermutigende Botschaft: Rotbuschtee hat absolut nichts mit Schwarztee zu tun! Worin besteht der Unterscheid zwischen Rooibos und Schwarztee? Schwarztee unterscheidet sich von Rooibostee durch die verwendete Produktion. Wie der Grüntee wird auch der schwarze Tee aus den Teeblättern der Teepflanze hergestellt.

Das Koffein, das sich bei der Zubereitung des Tee im heißen Nass auflöst. Rooibostee dagegen stammt aus der Rooibospflanze gleichen Namens. Das ist auch der Hauptgrund, warum die beiden Teezubereitungen sehr verschieden sein müssen. Bei Schwarztee ist die Brühzeit relativ kurz, während Rooibostee etwas mehr Zeit zum Zapfen hat, damit sich sein Aroma ausbilden kann.

Der Rooibos ist leicht süß, während der Schwarztee ein herbes Bitteraroma hat - besonders wenn er zu lange angebaut wurde. Die Ursache für die häufigen Mischungen von Rooibostee und Schwarztee ist wahrscheinlich die Tatsache, dass beide Sorten oft mit Geschmack angeboten werden.

Mehr zum Thema