Jod Vitamin

Jod-Vitamin

Im Allgemeinen reduziert Vitamin A die Symptome eines Jodmangels. Das Spurenelement Jod ist ein unverzichtbarer Bestandteil des menschlichen Körpers. Der höchste Jodgehalt im Körper befindet sich in der Schilddrüse. Jod ist besonders wichtig für die Schilddrüse. Iod ist von größter Bedeutung für die Bildung von Schilddrüsenhormonen und für den menschlichen Organismus unentbehrlich.

Folio® Folio® Familie: Vitamine & Jod für Folio®.

Besonders bei Kindern, während der Trächtigkeit und während der Stillen ist eine angemessene Zufuhr von Folsäure notwendig (Vitamin B9). Aber welche Bedeutung hat das Folsäureproblem zu Schwangerschaftsbeginn? Was ist der Bedarf an Folsäure während der Trächtigkeit und Laktation? Wussten Sie, dass ohne Vitamin B12 allein kaum eine Auswirkung haben kann?

Weil Vitamin B12 das "Helfer-Vitamin" der Folsäure ist. Entsprechend beinhalten alle Folio®-Produkte Vitamin B12 in der entsprechenden Dose. Damit ist die Verbindung von Folsäure mit den Vitaminen B12, D3 und Jod ideal für die Schwangerschaftsvorbereitung sowie für die Zeit der Mutterkuchen. Das Vitamin B6 und die Vitamin B1 und B12 in höheren Konzentrationen helfen Ihnen, sich von Beginn an wohl zu fühlen.

Trächtigkeit: Vitamin- und Mineralstoffversorgung

Zur ungestörten Zellteilung und für die Funktion der Hormone der Schilddrüse, die beide die Grundlage für die gute Entfaltung Ihres Babys sind, sollten Sie sich bereits während der Trächtigkeit und des Stillens jeden Tag mit folsäure, Vitamin B12, Vitamin D3 und Jod ernähren. Das Präparat Folio®forte beinhaltet die optimale Dosis (800 µg Folsäure und Vitamin B12/Vitamin D3+ Jod) für den Zeitraum von der Empfängnis bis zum Ende der zwölften Woche der Trächtigkeit.

Woche der Schwangerschaft, einschließlich Stillen, ist Folio® ideal (400 µg Folsäure + Vitamin B12 / Vitamin D3 + Jod). Wenn Sie an einer Krankheit der Schilddrüse erkrankt sind, können Sie Ihre Versorgung mit folsäurehaltigen Vitaminen B12 / D3 mit Folio®forte iodfrei oder Folio®iodfrei sicherstellen, ohne zusätzliche Jodzufuhr. Wussten Sie, dass nach Angaben der DGE viele Menschen in unserem Land mit folsäureversorgt sind?

In vielen Nahrungsmitteln ist sie enthalten. Warum also sind die meisten Menschen nicht ausreichend mit Folsäure versorg? Die Folsäure ist ein sehr sensibles Vitamin, das leicht von Wärme und Lichteinwirkung befallen wird. Eine zu lange oder fehlerhafte Aufbewahrung der Nahrung verursacht einen Verlust an Folsäure. 2.

Doch auch die Zubereitungsweise (Mikrowelle, Garen, zu intensive Salatwäsche) kann dazu führen, dass die so bedeutende Folsäure im wahrsten Sinne des Wortes "den Bach runtergeht". Schlussfolgerung: Auch wenn Sie sich vielseitig und ausgewogen ernähren, ist es nicht einfach, dieses instabile Vitamin aufzufangen. Besonders während der Trächtigkeit und des Stillens sollte auf eine besonders gute Versorgung mit Folsäure Wert gelegt werden - für Mama und Baby!

Das Vitamin B12 ist nur in Tierprodukten vorhanden. Die Hauptquellen des Vitamins sind Fleischerzeugnisse. Diese Lebensmittel als einzige Bezugsquelle genügen jedoch nicht, um den Verbrauch an Vitamin B12 zu befriedigen. Besonders bei Kindern, während der Trächtigkeit und beim Stillen ist es jedoch besonders notwendig, genügend Vitamin B12 zu erhalten.

Denn das Vitamin ist der Folsäurepartner, und beide wirken zusammen. Deshalb enthält jedes Folio®-Produkt auch Vitamin B12 In Nausema® fördert das Vitamin die wohltuende Wirkung des B6. Vitamin B12, auch "Nervenvitamin" genannt, ist an der Erregbarkeit und Reizweiterleitung der Nerven beteiligt. 2.

Das Vitamin B6 ist ein Allrounder unter den Vitaminpräparaten und wird daher häufig in Lebensmitteln eingesetzt: Fische, Früchte, Fleisch, Müsli, Gemüsesorten, Kaffee, Milch and Käsesorten sind zwar sehr vitaminreich, aber dieses Vitamin kann während der Trächtigkeit immer noch mangelhaft sein - besonders wenn Sie vorher die Pille einnehmen.

Ein erhöhter Vorrat an Vitamin B6 reguliert die anfangs übermäßige Hormonbildung auf ein normales Niveau. So können Sie die Änderungen besonders zu Schwangerschaftsbeginn bewältigen. Vitamin B6 leistet auch einen Beitrag zu einem funktionstüchtigen Abwehrsystem, einer gesunden Bildung von Blutzellen und einer Reduzierung der Ermüdung.

Das Vitamin D3 ist das einzigste Vitamin, das der Organismus selbst produzieren kann: Dorschleberöl und Fische enthalten kleine Anteile an Vitamin D3, aber viele Menschen befriedigen ihren Vitaminbedarf nicht ausreichend. Sie sollten daher nicht nur Ihre Nahrung mit Folsäure, Vitamin B12 und Vitamin D3 vervollständigen, sondern auch mehr Jod hinzufügen.

Welche Mineralien und Vitalstoffe sind während der Trächtigkeit besonders wertvoll? Für die Entstehung des Nachwuchses sind insbesondere folgende Stoffe wichtig: die Folsäure, Vitamin B12 (das "Helfer-Vitamin" der Folsäure), Vitamin D3 und Jod. Weil es sich bei den Folsäureprodukten um ein sehr sensibles Vitamin handelt und das Mineral Jod in unseren Lebensmitteln nicht ausreichend ist, sollten diese beiden Spurenelemente während der Trächtigkeit und Laktation in die Ernährung aufgenommen werden.

Bei fleischlosem oder fleischarmem Verzehr wird die Zufuhr von Vitamin B12 erschwert. Das Vitamin D3 wird mit Hilfe der Sonnenstrahlung in der Epidermis produziert. Die meisten Menschen in Deutschland sind mit diesem Vitamin unzureichend versorgt, besonders junge Menschen sind davon besonders stark betroffen. 2. Einerseits haben Sie nicht die Zeit, sich an der Frischluft zu erholen, und andererseits, egal wie kurz ein Solarium ist, wird ein Sonnenschutz eingesetzt, der die Produktion von Vitamin D unterdrückt.

Ein Gewichtszuwachs von 12 bis 15 kg während der Trächtigkeit gilt als Norm. So lange sie keine gefährlichen Nahrungsmittel für die Schwangeren sind (z.B. Rohfleisch, etc.), werden sie Ihrem Baby nicht geschadet.

Mehr zum Thema