Käse Grillen

Grillen von Käse

Zu den leckeren Grillrezepten mit Käse bietet Ich-liebe-käse.de: zum Beispiel Grillkäse in verschiedenen Variationen. Gegrillter Käse, gratinierter Käse, Schmelzkäse: Welcher Käse eignet sich zum Grillen? Rund um gegrillten Käse. Das Barbecue war lange Zeit den Fleischliebhabern vorbehalten.

Rougette Cremiger Grillkäse", sagt Tasche.

Gegrilltes mit Käse

In der Sommersaison sind Grillrezepte gefragt wie nie zuvor. Grillen Sie nur Würstchen oder Steaks? Zum Beispiel gegrillter Käse in verschiedenen Varianten. Welcher Käse eignet sich für Grillrezepte? Käse mit festerer Beschaffenheit, wie z. B. Schafkäse oder der gegrillte Halloumi-Käse aus Zypern, können auf dem Grill gegrillt werden. Wenn Sie es cremiger mögen, sollten Sie Weichkäse wie Géramont oder Saint Albray probieren: Sie schmelzen beim Grillen leicht und werden mit den hinzugefügten Gewürzen oder Gemüsen kombiniert.

Auf Wunsch kann man ihn mit etwas milderem oder etwas würzigem Käse - auch Schimmelkäse - grillen. Beim letzteren ist es ratsam, die Käseschale zu essen. Es ist die Schale aus rotem Fett oder weißem Schimmel, die dem Käse seine spezielle Note gibt. So wird gegrillter Käse am besten gegrillt? Eine Prise feinstes Öl auf dem Grund der Aluminiumfolie schützt den gegrillten Käse vor dem Verkleben und sorgt für einen leichten Geschmack.

Indem man der Alufolienverpackung Thymian, Rosmarin oder verschiedene andere Pflanzen beifügt, kann das Grillrezept veredelt werden. Mit Ausnahme von Halloumi sollte gegrillter Käse immer in einer Alufolienverpackung zubereitet werden. Der Geschmack der hinzugefügten Gewürze oder des Gemüses bleibt bestehen und der Käse läuft beim Grillen nicht zu sehr.

Je nach Gluthitze ist der gegrillte Käse mal schnell, mal langsam verzehrbereit. Beim Grillen Kontrollieren Sie regelmässig, wie weit der Käse entfernt ist, um ein Verbrennen zu vermeiden. Zu gegrilltem Käse: Ob grüner Salat, Pasta-Salat oder Erdäpfelsalat - frischer Salat ist die ideale Ergänzung zum Grillrezept. Zu gegrilltem Rindfleisch, gegrilltem Obst, Käse oder frischem Obst servieren.

Wenn Sie es knackig mögen, braten Sie das Gebäck auf beiden Seiten einige Augenblicke vorher auf dem Rost. Kräuter- oder Knoblauch-Dips vervollständigen das Barbecue.

Welche Käsesorten eignen sich zum Grillen?

Welcher Käse ist zum Grillen geeignet - und was Sie auf keinen Fall tun sollten! Unser kleiner Käser mit allem, was Sie über Käse, deren Produktion und natürlich viele Grill-Tipps wissen müssen. Beim Grillen denkt man meist nicht an Käse.

Kein Wunder, dass Käse anfangs nur eine Art der Milchkonservierung war. Käse ist sehr vielfältig. Egal ob belegt, geschmolzen oder gleich gebraten - die Rezepturen sind so vielfältig wie die Käse. Aber nicht jeder Käse ist zum Grillen geeignet. Das ist Käse, der sofort zubereitet wird.

Der gegrillte Käse schmilzt nicht, wenn er auf den Rost aufgesetzt wird. Besonders vegetarisch ist der gegrillte Käse als Fleischersatz beliebt. Der gegrillte Käse kann jedoch verhältnismäßig rasch brennen. Berühmtester gegrillter Käse ist der "Halloumi". Der aus Zypern stammende Käse ist ein Halbhartkäse. Ein anderer Klassiker ist Feta, der berühmte Schafkäse.

Dieser kann auch gleich auf dem Gitterrost platziert werden. Eine Käsesorte, deren Namen für ein Grillfest steht! Es ist ein schweizerisches Gericht, in dem der Käse gleichen Namens zum Gratinieren verwendet wurde und wird. Heutzutage ist es auf der ganzen Welt beliebt, und mit Raclettekäse kann man fast alles backen: Fische, Wurst, Brot, Obst und Gemüsesorten - der Fantasie sind keine Grenze mehr gesetzt.

Am besten mit einem Spezial-Raclettegrill. Auf diese Weise: Raclette-Grill-Test. Auch der Raclettekäse selbst kommt aus dem Valais und ist ein leicht schmelzender, aber dennoch pikanter Halbhartkäse. Die Fettgehalte liegen bei über 50%, also nichts für die Kalorienzählung. Tipp: Auch als schlichter Käse z. B. auf einer Käsescheibe passt er sehr gut.

Frischkäse muss nicht aus einer gewissen Käsesorte sein. Häufig ist es auch eine Mischung aus verschiedenen Käse. Entscheidend für Schmelzkäsesorten ist, dass sie mit Schmelzsalzen und emulgierenden Stoffen versetzt werden und dass der Käse bei der Produktion vollständig aufgeschmolzen und buchstäblich flüssig wird. Dieses Herstellungsverfahren garantiert einerseits eine lange Lagerfähigkeit und andererseits die ganz besondere Creme, die für Toasts, Cheeseburger oder beim Gratinieren im Allgemeinen so beliebt ist.

Niederländer und Schweizer: Diese beiden Käse sind wohl die besten Halbhartkäse. Die Ursprünge des Gouda-Käses liegen in Holland, und zwar in einer gleichnamigen Ortschaft. Je kleiner, je sanfter und sanfter der Gauda. Er schmilzt recht zügig. Er kommt ebenfalls aus der gleichnamigen schweizerischen Gegend.

Er ist ein Schnittkäse mit 45% Fettgehalt. Sie formen dann die Öffnungen im Käse. Doch wie der Gentleman eignet sich auch der Immentaler besser zum Veredeln von gegrillten Waren oder als Beilage und weniger zum Direktgrillen. Es ist offensichtlich, dass Weichkäse wie Blauschimmelkäse oder Camembert nicht zum Direktgrillen verwendet werden können.

Dieser Käse ist auch im normalen Zustand nahezu fließfähig. Verwenden Sie daher solche Käse zum Raffinieren oder vorsichtigem Gratinieren, aber nicht zum Aufbacken. und auf die Fragestellung, welcher Käse zum Grillen geeignet ist: Nur der klassische gegrillte Käse sollte gleich gegrillt werden! Sie haben wahrscheinlich die Bemerkung gelesen: "Dieser Käse hat xy% Fettgehalt in der Trockenmasse" (in der Trockenmasse).

Mehr zum Thema