Kieselerde Durchfall

Quarz-Durchfall

Auch gegen Durchfall und Übelkeit ist die Erde wirksam. Silikongel ist daher das ideale Mittel bei akutem Durchfall und bei. auch ein recht hoher Siliziumanteil hat, aber die Vögel bekommen Durchfall. Es ist auch ein beliebtes Bindemittel für Wasser und Toxine in der Behandlung von akuten Entzündungen oder Durchfall. Bei Kieselerde (aus dem Tiegel, wenn er zu lange geschmolzen wurde).

Heilende Tonerde bei Magenverbrennungen und Durchfall

Erzeugnisse wie z. B. Tonerde und Kieselsäure sind in Mode. Die positive Auswirkung, die die heilende Tonerde auf unseren Bauch und unseren Verdauungstrakt haben kann, hat viele in sich. Im Falle von Darminfektionen und Durchfall ist heilende Tonerde ein ideales Haushaltsmittel, da sie Toxine bindet, die der Organismus dann mit dem Stuhl ausstößt.

Der heilende Ton besänftigt den Verdauungstrakt und kann einer Infektion helfen, rascher zu vergehen. Bei milder Blähung und Magenverbrennungen ist heilende Tonerde ebenfalls die erste Adresse. Es ist nur darauf zu achten, dass die heilende Tonerde nicht vorbeugend eingenommen wird, da dies zu unangenehmen Verstopfungen führen kann. Heilschlamm wirkt bei akutem Leiden und sollte daher nur konsumiert werden.

Sollten die Akutsymptome nach einigen Tagen nicht nachlassen, ist es besser, einen Facharzt aufzusuchen. Möglicherweise ist es nicht nur eine harmlose Infektion, die durch Haushaltsmittel unterstützt wird. Zudem kann nicht ausgeschlossen werden, dass die heilende Tonerde nicht nur Toxine, sondern auch die aktiven Bestandteile von Arzneimitteln abbindet.

Es ist daher darauf zu achten, dass der Verbrauch von Heilschlamm nicht gleichzeitig mit der Medikamenteneinnahme auftritt. Ein bis zwei Std. später sollte der heilende Ton eingenommen werden. Man munkelt, dass es in der Heilknete schwermetallhaltige Stoffe gibt. Heilschlamm ist lebensmittelrechtlich und daher regelmäßig zu prüfen.

Bei Überschreitung der Grenzen ist der Vertrieb der Tonerde nicht mehr zulässig. Man muss sich an den Verbrauch von Tonerde gewöhnt haben. Sandkörner zwischen den Zaehnen. Heilschlamm ist sandig, so dass er beim Essen richtig zerkleinert wird. Bei der Einnahme von heilender Tonerde ist es besonders darauf zu achten, dass das Wasser rasch nacheinander getrunken wird, da sich die Böden auf dem Erdboden absetzen und man sonst Matsch trinkt.

Einen oder zwei Esslöffel der heilenden Tonerde in ein mit reichlich Flüssigkeit gefüllte Gläser einrühren. Der Geschmack der heilenden Tonerde ist etwas besser, wenn sie mit etwas weniger Flüssigkeit als mit Kaffee gemischt wird. Auch viele Konsumenten, die sich von der guten Wirksamkeit der heilenden Erde überzeugt haben, setzen zunehmend auf Kieselsäure. Durch den regelmäßigen Konsum von Kieselsäure verspricht der Produzent festeres Gewebe, gesunde Haare, kräftige Nägel und saubere Hände.

Es gibt auch hier Warnhinweise, dass Kieselsäure die Gefahr von Nierensteinen erhöhen soll. Nach Angaben der Europäischen Lebensmittelbehörde können nur bei langfristiger und übermäßiger Anwendung von Kieselsäure Steine entstehen. Kieselsäureprodukte sind kein Mittel zur Heilung. Es gibt keine wissenschaftlichen Untersuchungen, die zeigen, dass der Konsum von Silikon zu schönerem Haar, kräftigeren Nägel und festerem Bindegewebe führen würde.

Kieselsäurehaltige Nahrungsergänzungen sind aus ihrer Sicht überflüssig. Getreideprodukte sind natürliche Siliziumquellen. Wer heilende Tonerde erwerben möchte, sollte auf die Güte achten!

Auch interessant

Mehr zum Thema