Kieselerde Gel Haare

Silica Gel Haar

Viele Frauen träumen von tollen, glänzenden Haaren und festen Fingernägeln, die nicht ständig abbrechen. Oft wird dafür Kieselsäure verwendet. Das Haarwachstum profitiert auch von Kieselgel. Siliciumhaltige Kapseln oder Gele als Bestandteil von Siliciumdioxid. brüchige Nägel, dünnes brüchiges Haar.

Wofür steht Kieselsäure und worin ist sie?

Die Einsatzmöglichkeiten dieser heilenden Tonerde erscheinen fast universal. Dabei soll die Masse in der Lage sein, auch auf das Gewebe wirken. Diese und viele weitere Fragestellungen zum Themenkomplex "Kieselerde" beleuchtet der folgende Aufsatz. Und was ist Kieselsäure und worin ist sie hergestellt? auch eine bedeutende Aufgabe. Darüber hinaus haben Untersuchungen gezeigt, dass der Siliciumgehalt des Organismus mit zunehmendem Lebensalter abnimmt.

Oder als äußerliche Applikation durch Gele, eines ist sicher: Die Kieselerde hat einen positiven Einfluss auf das Wohlergehen des Menschen. Beispielsweise bestätigte eine 2006 durchgeführte naturwissenschaftliche Untersuchung der Universitäts-Hautklinik Hamburg-Eppendorf die Wirksamkeit von Kieselsäuren. Darüber hinaus konsumierten 55 Mütter über einen Zeitabschnitt von sechs Monate hinweg Kieselerde/Tag.

Ein möglicher Erklärungsansatz für das Ergebnis dieser Behandlung könnte sein, dass sich die Kieselerde mit Feuchtigkeit vermischt, was zu einer chemischen Umsetzung führt, die das Haar mit wichtigen Mineralstoffen und Nahrungsbestandteilen versorgen kann. Zum anderen werden die Proteinverbindungen, die einen guten Einfluss auf die Haarstabilität haben, durch die Kieselerde oder das darin befindliche Silicium verstärkt.

Glänzende, kräftige Haare sind jedoch nur einer der vielen Vorteile der Anwendung von Silica-Kapseln für unseren Unternehmen. Gegen Ekzeme, brüchige Fingernägel oder trockene Nagelhaut kann die heilende Tonerde ebenfalls helfen. Eingesetzt als Gel fördert die Masse den Regenerierungsprozess unserer Oberhaut bei kleinen Verletzungen oder Sonnenbrand und wirkt zugleich kühlend.

Viele Menschen können auch von einer signifikanten Hautverbesserung bis hin zur Entlastung der eigenen Pickel erzählen. Wissenschaftliche Studienergebnisse: Da es im deutschen Sprachraum keine entsprechende wissenschaftliche Arbeit gibt, sollte man einen Auslandsaufenthalt einplanen. So hat die Abteilung für Dermatologie in Helsinki eine neunzigtägige Untersuchung mit 50 Testpersonen durchgeführt, die an spröden Fingernägeln, trockenen Haaren und einer spröden Kopfhaut leiden.

Die Kieselsäure wurde zweimal am Tag verzehrt oder auf die betroffene Stelle aufgesetzt. Von den fünfzig Testpersonen stoppten drei das Versuchsvorhaben vorzeitig, weil sie feststellten, dass ihre Körperhaut austrocknete. Im Vorher-Nachher-Vergleich wurde eine deutliche Besserung des Hautbilds festgestellt. Nach neunzig Tagen zeigten auch Fingernägel und Haare einen erhöhten Widerstand.

Die gleiche Abteilung hat eine weitere Untersuchung durchgeführt, die diesmal die Wirkung auf die Gesichtshaut während der Doppelbehandlung erzwang. Bei zehn Testpersonen wurden gleichzeitig auch die Wirkungen der heilenden Tonerde auf Gelenkschmerzen untersucht. Aber auch hier gab es eine deutliche Besserung bei den Hautkrankheiten. Vor dem Untersuchungsbeginn wurde der tatsächliche Zustand der Epidermis genauestens erfasst, um einen bestmöglichen Abgleich nach dem Ende der Periode garantieren zu können.

Die mit dem Placebo -Produkt behandelte Patientengruppe erzielte keine guten Behandlungsergebnisse, während die andere Patientengruppe eine deutliche Hautverbesserung erzielte. Hautärzte raten zum Einsatz von Silica-Produkten in dreimonatiger Behandlung, um ein optimales Ergebnis zu erziehlen. Ein ganzjähriger Verzehr wird nicht empfohlen!

Nachhaltig nachteilige Auswirkungen auf den Menschen durch den Verzehr von Kieselsäureprodukten sind noch nicht nachweisbar. Kritik an der Nahrungsergänzung behauptet auch, dass die Verwendung von heilender Tonerde die Niere beschädigen kann. Darüber hinaus, wie bei allen Nahrungsmitteln, kann eine Allergie auf die Kieselsäure auftreten. Schwangere sollten das Nahrungsergänzungsmittel auch nicht verwenden, da es keine wissenschaftliche Studie über die Wirkung des Ergänzungsmittels auf die gesundheitliche Situation des Neugeborenen gibt.

Doch wie eine Untersuchung des Rayne-Instituts in London bestätigt, ist der Verzehr der heilenden Tonerde unbedenklich ihre Erleichterung. Inzwischen gibt es verschiedene Präparate aus natürlicher Tonerde auf dem Handel. Kritikern zufolge ist dagegen eine weitere Zufuhr von Silicium unnötig, da eine ausgewogene Kost sowieso den Tagesbedarf decken würde.

Hier ist es sinnvoll, die Kieselsäure zu ergänzen, um mögliche Defizitsymptome zu vermeiden. Allerdings können auch Menschen, die an Akne erkrankt sind, von der heilenden Tonerde durch kontinuierliche Applikation stark profitieren. Allerdings kann die Verwendung in der richtigen Dosierung für einen begrenzten Zeitraum ohne weiteres empfehlenswert sein.

Mehr zum Thema