Kieselerde Haare

Silica-Haar

Enthalten die Styling- oder Pflegeprodukte das Material, können die Festigkeit und Dicke von Haaren, Haut und Nägeln deutlich verbessert werden. Herzlich Willkommen bei Siliceous Earth Hair Comparison Winner. Gesunde Haarpflege, gegen Haarausfall Kieselsäure ist keine spezifische Substanz, sondern eine Mineralzusammensetzung mit einem hohen Siliziumgehalt, der eine Vielzahl von positiven Wirkungen auf den Organismus hat. Auch in der kosmetischen und naturheilkundlichen Medizin wird Kieselsäure immer öfter eingesetzt. Kieselerde wird in der Regel entweder als externes Anwendungsgel oder als Kapsel, Tablette oder Puder zur Verabreichung im Mund eingenommen.

Weil so nützlich wie Kieselsäure als Heilmittel ist, kann die langfristige Einnahme so unerfreuliche Konsequenzen haben. Silizium in Kieselsäure regt in erster Linie den Metabolismus an. Beeindruckend ist jedoch der günstige Effekt, den Kieselsäure auf das Haar hat. Kieselsäure hat durch die darin vorhandenen Inhaltsstoffe eine enorme Brillanz.

Besonders trockenes, stumpfes Haar, das unter einem Mangel an Feuchte leidet, profitiert davon: Kieselerde verbindet durch ihre Zusammensetzung das Haar in hohem Maß mit Flüssigkeit, so dass es besser einziehen kann. Aufgrund der verbesserten Feuchthaltefähigkeit haben Spliss und sprödes Haar keine Chancen mehr. Doch Kieselsäure kann noch mehr. Bei trockenem, spritzigen Haar: Spendet der Haut Flüssigkeit, verbessert die Feuchtigkeitsaufnahme und -speicherung.

Das macht das Haar glatter, strahlender und strapazierfähiger. Nebenbei: Silica wirkt auch bei trockenen, juckenden oder entzündeten Haaren. Durch die Stimulierung des Zellstoffwechsels fördert Kieselsäure auch die Aktivität der Haarwurzel und damit die für das Wachstum der Haare notwendige Energie. Bei Haarausfall: Kieselerde wirkt durch ihre einmalige Kombination von Mineralien dem Haarausfall entgegen.

Es muss jedoch gesagt werden, dass es mehrere Gründe für Haarverlust gibt, obwohl Kieselsäure nicht jedem nützt. Kieselsäure ist, wie bereits gesagt, kein Wundermittel gegen Haarverlust. Einige Haarausfallformen, wie z.B. kreisförmiger Haarverlust, erfordern auch eine medizinische Aufklärung. Wesentlich öfter jedoch sind die Gründe für das Ausdünnen der Haare Siliziummangel oder trockene, strapazierte Haut, die den Wurzeln nicht mehr genügend Abstützung gibt.

Um den zugrundeliegenden Mineralmangel auszugleichen, muss die Kieselsäure intern verwendet werden, zum Beispiel als Kapsel, Tablette oder Puder. Kochrezept: Hirsewürste gegen Haarausfall Bei akuten Haarausfall haben sich z.B. Hirsewürste als natürliches Hilfsmittel erwiesen. Die Würste dann ganz leicht in Form bringen und in der Bratpfanne anbraten. Sie können die Hirsewürste entweder als Begleitung zu jedem Teller oder als leichte Schale mit Tomatensauce oder Kräuter-Quark anrichten.

Für weitere Informationen über Haarausfall und wie man ihn bekämpft, siehe Was tun bei Haarausfall? oder machen Sie Ihr eigenes Haarausfall-Shampoo. Zusätzlich zu all seinen guten Effekten kann Kieselsäure bei längerer Einnahme Harn und Kieselsteine fördern. Wenn Sie dazu neigen oder ganz allgemein auf der sicheren Seite sein wollen, ist die äußere Verwendung von Kieselsäure sehr zu empfehlen.

Eine hausgemachte Silica-Haarbehandlung ist besonders leicht und dennoch effektiv. Es umhüllt jedes einzelne Haarkleid und entwickelt seine wohltuende Kraft rasch und dauerhaft. Das Schönste: Sie benötigen nur ein Kieselgel, das in nahezu jeder Apotheke erhältlich ist. Einmal pro Woche nach dem Shampoonieren das Kieselerde-Gel gleichmässig auf die Kopf- und Haarlänge auftragen und einmassieren.

Bei trockenem oder brüchigem Haar sollte nach Möglichkeit nicht geföhnt werden. Tip: Um den Effekt zu verstärken, können Sie Ihrem herkömmlichen Haarshampoo auch eine kleine Portion Silicagel hinzufügen. Wenn Sie kein Geld zur Verfügung haben, können Sie Silica-Pulver auch mit einer flüssigen Lösung mischen.

Das vor allem für den internen Gebrauch bestimmte Puder soll jedoch weniger intensiv im externen Gebrauch wirken. Wenn' s mal schwierig wird, braucht man oft eine Maske, die die meiste Aufmerksamkeit erregt. Sie können sich mit wenig Kraftaufwand und einfacher Handhabung eine Kieselerde-Haarmaske anfertigen, die selbst strapaziertes, sprödes und sprödes Haar dank ihrer tiefen pflegenden Eigenschaften schön geschmeidig und strahlend macht.

Dazu braucht man: Beachten Sie auch, dass die erforderliche Anzahl auch von Ihrer Länge abhängig ist! Bei langem Haar können Sie mehr Inhaltsstoffe einnehmen. Das Kokosnussöl auf eine Flüssigkonsistenz erhitzen und mit dem Kieselgel und dem Blütenhonig vermischen. Tragen Sie die fertiggestellte Kieselerde-Haarmaske gleichmässig auf den Haaransatz auf und streichen Sie sie ein.

Abhängig von der gewünschten Pflegestärke können Sie die Maske nach 20-30 min vorsichtig mit lauwarmen Seifenwasser abspülen. Weil auch bei der natürlichen Pflege: Wenn während der Applikation Juckreiz oder andere unerfreuliche Sinneswahrnehmungen auftreten, sollten Sie die Applikation stoppen, um auf der sicheren Seite zu sein. Leichter Juckreiz beim Trocknen einer Maske ist jedoch üblich.

Mehr zum Thema