Kieselsäure Kieselerde

Quarzglas Kieselerde

Kieselsäure ist chemisch gesehen ein basisches Siliziumdioxid, nicht Kieselsäure. Silica & Silica enthalten essentielle Spurenelemente. In der Natur kommt Kieselsäure hauptsächlich als Salz (Silikat) vor. Effekt: Kieselsäure stärkt die Zellwände im Körper. Kieselsäure, ein leichtes Pulver mit großer Oberfläche, ist ein hydratisiertes (wasserhaltiges) Siliziumdioxid.

Kieselerde könnte das Risiko einer Alzheimer-Demenz verringern.

Die Kieselsäure als Bestandteil des Spurenelementes soll viele gesundheitsfördernde Wirkungen haben. Vor allem für Haut und Haaren soll es eine bedeutende Funktion haben, da es den Metabolismus anregt, das Wachstum der Zellen anregt und das Gewebe kräftigt. Bei regelmäßiger Anwendung kann das Haarvolumen in einer Untersuchung der Hamburger Uni Eppendorf um bis zu 13% gesteigert werden.

Der menschliche Organismus enthält zwar nur etwa 1,4 g, aber nahezu jede einzelne enthält einen kleinen Teil davon. Aber kann eine so geringe Summe wirklich eine große Bedeutung haben? Diese Frage haben sich auch die Freiburger Forscher gestellt und deshalb mehrere Untersuchungen zu diesem Themenbereich ausgewertet und gegenüberstellt.

Sie fanden heraus, dass Silica - eine siliciumhaltige Substanz - nicht nur für die Stärkung von Beinen, Haaren und Haaren sorgt, sondern auch das Risiko einer Alzheimer-Demenz verringern kann. Mehrere Untersuchungen fanden ein geringeres Risiko für Alzheimer-Demenz, wenn das Wasser der Probanden mehr Kieselsäure aufwies. Dies könnte daran liegen, dass viele Forscher vermuten, dass das Molekül Alu an der Entstehung von destruktiven Belägen im Hirn von Alzheimerschen Patienten mitwirkt.

Es ist jedoch möglich, dass eine stoffschlüssige Verbindung zwischen Silicium und Alu im Gehäuse dies verhindert. Doch da Kieselsäure auch in großen Stückzahlen die menschliche Gesundheit nicht beeinträchtigt, ist es durchaus angebracht, mehr davon aufzusaugen. Kieselerde ist auch als Basilikum, Kapsel und Tablette in Reformhäusern oder Apotheken zu haben.

Kolloidale Kieselsäure und Verbundwerkstoffe

Damit die Tonerhersteller ein Höchstmaß an Gestaltungsfreiheit haben, bietet das Unternehmen die breiteste Palette an Silica-Additiven aller großen Hersteller an. Zu unserem Angebot gehören Kolloid- und Verbundwerkstoffe mit unterschiedlichen Korngrößen und Prozessen, die eine gezielte Adaption von Leistungseigenschaften wie Tribo-Aufladung, Fließverhalten und Spacer-Oberflächen erlauben. Kolloidkieselsäuren der Serie CAB-O-SIL?.

Kolloidale Kieselsäureteilchen (Sol-Gel) sind meist rund oder langgestreckt und haben eine vergleichsweise gleichmäßige Korngrößenverteilung. Unser proprietäres Verfahren zur Aufbereitung von kolloidaler Kieselsäure mit unterschiedlichen Hydrophobiermitteln ermöglicht es CAB-O-SIL TG-C Produkten, im Gegensatz zu konkurrierenden Tonerzusätzen in Gestalt von pyrogenem Kieselsäure weitere Funktionalitäten, wie z.B. erhöhte Tribo-Aufladung und Ladestabilität, zu übernehmen.

Das Verbundmaterial ATLAS aus pyrogenem Siliziumdioxid. ATLAS Verbundpartikel aus pyrogenem Siliziumdioxid sind ein wegweisendes Produkt für elektrophotographische Toner. Verglichen mit anderen Zusatzstoffen auf Kieselsäurebasis haben sie die höchste Standzeit, den höchsten Wirkungsgrad und die höchste Qualität. ATLAS Silica -Composites sind in Gestalt und Grösse so konzipiert, dass eine Einbettung, Migration und Trennung von der Oberfläche des Toners unterbleibt.

Dadurch können mit diesen Partikeln lange Laufzeiten bei annähernd gleichbleibender Abbildungsqualität erreicht werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema