Koffein Gift

Coffein-Gift

Das Koffein im Kaffee reduziert den Serotoninspiegel. Dosierung macht das Gift u jeder ist individuell. Wann wird Koffein für den Menschen gefährlich? Der Kaffee enthält den Wirkstoff Koffein, ein Toxin, das zur Gruppe der Alkaloide gehört und Trimethylxantin genannt wird. Die aktive Zutat in Kaffee und Tee ist Koffein.

Coffein und seine Wirkung - gesund und lebensfroh

Coffein Coffee enthält den aktiven Bestandteil Coffein, der ein Gift ist, zur Familie der Alkoide zählt und als Trimethylxantin bezeichnet wird. Trimethylxantine ist hochgiftig (giftig), befällt das Zentralnervensystem, macht abhängig und stirbt bei einer bestimmten Einnahme. Es ist das selbe wie Nicotin, aber Koffein ist nicht so schlimm wie listige Sucht.

Ist Ihnen klar, wie bedeutend und sozialverträglich dieses Gift für uns ist? Ja, meine lieben Freundinnen und Freunde, das Gift Koffein wurde ebenso wie das süchtig machende Nikotingift bewusst eingeführt und gesellschaftlich akzeptabel gemacht ý beinahe gleichzeitig, im 16. Eine Zigarette und ein Kaffeepulver passen zusammen - nicht wahr? Das Gift wird zum Stimulans deklariert - per Verordnung (Nahrungs- und Genussmittel-Verordnung)!

Wenn Sie keinen Kaffeegenuss haben, wird Ihnen der schwarze Schwarztee angeboten, der exakt das selbe Gift hat. Du lehnst es ab, zu trinken? Und dann gibt es immer noch eine Cola (koffeinhaltige Limonade), die Ihren Hunger stillen kann. Auch das hochgiftige Gift Trimethylxantin, also Koffein, ist enthalten!

Eine anregende Wirkung hat der Kaffe und jedes andere koffeinhaltige Getränke, macht aber schon nach kürzester Zeit schlaff! Warum ruft dann der Koffein-Teufel in deinem Gehirn? Nun, nach einer weiteren Kaffeetasse - das macht Sinn! Das Koffein weckt Sie auf lange Sicht nicht, es vergift Sie einfach!

Doch nicht mit schwarzem Gifttee, sondern mit grünem, gesunden Grüntee. So können Sie sich sozialverträglich amüsieren, ohne sich zu vergiftet zu haben. Man stelle sich vor, dass nie geschmuggelt wurde, aber es wäre chic und kühl, wenn man exotischen Fruchtsaft und ungewöhnliche Tassen servieren würde. Den Menschen stand eine große Auswahl an Genuss zur Auswahl, und nicht immer nur giftiger Espresso!

Trinke nach 14 Tagen eine große Kaffeetasse in verhältnismäßig kürzerer Zeit. Dieser erste Becher Kaffe wird nicht gut schmecken und Sie werden vermutlich auch krank werden. Die Ursache dafür ist ganz einfach: Sie haben sich nun auf halbem Weg vom Koffein entgiften lassen, und Ihr Körper wirkt nun defensiv gegen das Gift.

Ihr erster Becher Kaffe, den Sie in Ihrem ganzen Leben tranken, schmeckte auch nicht gut, so wie Sie sich buchstäblich mit Ihren ersten Zigarren quälten. Sie wollten aber sozialverträglich sein und weiterhin Kaffeetrinken, höchstwahrscheinlich mit starkem Milchzucker, denn der reine Kaffeegeschmack wird von einem Nicht-Süchtigen meist als abscheulich wahrgenommen.

Aber die dritte und vierte Schale schmeckte nicht so schrecklich wie die vorherigen. Im Handumdrehen hat sich Ihr Körper an das Gift angepasst und seine natürlichen Abwehrkräfte verlassen - seitdem sind Sie dabei! Trimethylxantin (Koffein) schadet der vitalen Ausstrahlung Ihres Körpers. Hör auf, dich mit koffeinhaltigen Drinks dauerhaft zu vergifteten!

Andere, echte Stimulanzien können Sie genauso zeremoniell einnehmen wie bisher mit Giftkaffee, Schwarztee, Kakao oder Cola.

Auch interessant

Mehr zum Thema