Koffein Kristalle

Coffeinkristalle

Viele schöne Kristalle entstanden. g/mol) ist als weißes, kristallines Pulver oder in Form von seidigen Kristallen erhältlich. Schon nach kurzer Zeit bilden sich lange, faserige Koffeinkristalle auf dem Glas. Dolmetschen: Die Kristalle sind festes Koffein. und Kondenswasser haben sich auf dem Uhrglas abgesetzt.

Coffein - Versuche aus dem SuperLab

Das Koffein in Tee oder Kaffeepulver kann erkennbar gemacht werden. Versuch: Einen Teelöffel der zu prüfenden Masse sorgfältig in einem Trockenschnappdeckelglas auf einer Heizplatte aufwärmen: (Stufe 1): Ist kaum Wasserdampf zu sehen, erwärmen Sie mehr (Reglerstufe 1.5) und decken Sie das Fenster mit einem angefeuchteten Sieb ab: Sie müssen das Wasser mit einem sauberen Tuch abdecken: Bereits nach ca. 10 bis 15 min werden weisse nadelige Kristalle aus purem Koffein auf dem Puder und am Rand des Glases über dem Puder zu sehen sein.

Background: Koffein wird in diesem Experiment durch Sublimierung deutlich werden. An kühler Umgebung wird das Koffein wieder als Festkörper abgelagert - vergleichbar mit der Kondensierung von Dampf an Kaltfenstern. Bei diesem Verfahren kann Koffein aus Kaffee oder Tee-Pulver extrahiert (isoliert) werden, da es die einzige Komponente ist, die Kaffee oder Tee-Pulver unterkühlt.

Kaffeeersatz ist koffeinfrei, weiße Kanülen sind auch nach längerer Erhitzung nicht ersichtlich. Stichwörter für weitere Recherchen: Druckversion "Koffein

Koffein

Sie wechseln bei einer gewissen Wassertemperatur von fest zu flüssig um. Beispielsweise ist es unter Null°C fest, oberhalb dieser Temperaturen wird es verflüssigt und verdunstet bei hundert°C unter normalem Druck. Bei Erwärmung gehen sie aus dem Festkörper in den Gaszustand über, d.h. sie springen über den Flüssigkeitszustand.

Werden sie wieder abgekühlt, werden sie zunächst nicht verflüssigt, sondern sofort wieder fest. Koffein, die erfrischende Substanz in Koffein und Tees, weist ein solches Benehmen auf. Koffein fängt an, bei 178 °C zu substituieren. Die Koffeineigenschaft kann genutzt werden, um Koffein aus Kaffeepulver zu gewinnen. Auf ein kleines Alufolienstück 2 x 2 cm wird eine Prise Kaffeepulver gelegt und auf eine Heizplatte gelegt.

Oben befindet sich ein Präparat, das durch 2 Abstandhalter (z.B. kleine Fliesenstücke) vom Kaffeemehl abgetrennt ist. Geben Sie einige Tropfen des Wassers zur Abkühlung in den Dia. Bei 178 °C wird das Koffein sublimiert und auf der Unterseite des Dias abgelagert. Wenn sich der Schieber leicht trübt, schieben Sie den gesamten Messaufbau sorgfältig von der Wärmeplatte nach unten oder entfernen Sie den Schieber mit einer Zange.

Auch interessant

Mehr zum Thema