Koffein ohne Kaffee

Coffein ohne Kaffee

Gibt' s so etwas? Wie kann ich wach bleiben, ohne Kaffee zu trinken? 10 Tipps, wie man ohne Koffein wach bleibt. Jumping up ? Kaffee ohne Koffein, Zigaretten ohne Nikotin.

Der Koffein-Effekt hat mich geschockt! Darüber hinaus kann die Abhängigkeit von Koffein leicht überwunden werden.

Die 7 einfachen Tips für mehr Kraft ohne Kaffee

Mehr Kaffee, den wir aufwachen und durch den Tag erhalten müssen, mehr ist es ein Signal, dass etwas falsch ist. Der Koffeingehalt des Kaffees stimuliert die Nebenniere, begünstigt die Produktion von Adrenalin und simuliert so Stress und eine gesteigerte Gefährdung des Körpers.

In kürzester Zeit wird die Konzentration und Kraft gesteigert. Ständiger Kaffeegenuss führt zu Stress-Situationen im Organismus, steigert die Irritabilität, steigert Gemütsschwankungen, Ängste und ist ein Diuretikum, das dem Organismus viel Nass gibt. Hier gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten, die uns Kraft schenken und eine gute Abwechslung zum Kaffee bieten. Bei kohlenhydratreicher Ernährung nimmt der Blutzuckerwert innerhalb kürzester Zeit zu, sinkt dann aber wieder ab.

Der Verdauungsapparat verbraucht auch einen großen Teil der Kraft, so dass der Organismus nach großen Essen oft müde ist. Die Verkleinerung und Aufteilung der Speisen fördert die körpereigene Ernährung und stellt so mehr Kraft zur Verfügungs. Er ist schlaff, langsam und braucht einen Auftrieb.

Wenn wir Nahrungsmittel mit einem geringen Glykämieindex zu uns nehmen, wie z. B. Gemüsesorten, einige Obstsorten, Pulse oder Schalenfrüchte, wird der Blutzuckerwert allmählich erhöht, das Energieniveau konstant aufrechterhalten und das morgendliche Stehen aufrechterhalten. Aber auch tagsüber schützt ein Nahrungsmittel mit niedrigem glykämischem Wert vor heftigen Schwankungen des Blutzuckerspiegels, niedrigem Energiegehalt und dem Verlangen nach Süßigkeiten.

Die Müdigkeit des Körpers erfordert einen Energieanstieg. Statt Kaffee oder Zuckerhaltige Speisen bieten Nahrungsmittel mit einem geringen Glykämieindex ein lang andauerndes Gefühl von Sättigung und Blutzucker. Zu den Lebensmitteln mit einem geringen Glykämieindex gehören Avocados, Apfel, Birne, Karfiol, Bohnen, Broccoli, Erbse, Linsen, Früchte, Karotten, Salate mit grünen Blättern, Früchte, Feige, Gurken, Tomate, Ei, Kaltwasserfisch, Quinoa, Amarant, Weizen und Buchen.

Die Speisen können bereits in das Essen eingebunden und als Nachmittagsimbiss eingenommen werden. Früchte brauchen weniger Zeit, um verdaulich zu werden. Durch die enthaltenen Fermente wird die Nährstoffaufnahme unterstützt, so dass die Früchte innerhalb kürzester Zeit abgebaut und aufbereitet werden. Verarbeitetes Essen hingegen braucht mehrere Arbeitsstunden, um zu verdauen und als Energielieferant zu dienen.

Wenn wir auf leeren Bauch fressen, wird unser Organismus bereits morgens mit vielen Nahrungsmitteln angereichert und das Energielevel gesteigert. Rindfleisch ist eiweiß- und fettreich, aber für den Organismus schwierig zu verarbeiten. Die aufgenommene Wärme wird größtenteils für die Nahrungsaufnahme genutzt und der Organismus wird nach dem Verzehr müdig.

Wenn wir mehr Frischobst und Frischgemüse in unsere Nahrung aufnehmen, versorgen wir den Organismus auch mit verdauungsfördernden Enzymen. Die Energiezufuhr und die Körperverdauung wird gefördert. Unsere Körpersubstanz ist zu 70 prozentig aus Trinkwasser aufgebaut. Abhängig von der Größe und der körperlichen Betätigung braucht der Organismus 2 bis 3l.

Verglichen mit Kaffee und Schwarztee entha?lt gru?ner Tea verhältnismäßig geringe Koffeinmengen. Schon 2 bis 3 Becher Grüntee liefern dem Organismus viel Kraft und wirken zugleich entspannend auf den Organismus. He entha?lt reichliche Menge an Magnesiums, PEA (Phenylethylamin) und Theobromine. Alternativ zum Kaffee kann Rohkakaopulver auch mit warmem Mandelöl gemischt und mit Stevia versüßt werden.

Nahrungsmittel dienen unserem Organismus als Brennstoff. Ohne die richtige Nährstoffversorgung verliert unser Organismus schnell an Kraft und Kraft. Die Integration gesunder Nahrungsmittel in Ihre Diät ist oft leichter, als Sie denken. Die Kombination von gesunder und nahrhafter Kost belebt den Tag und sorgt für mehr Kraft und Genuss beim Verzehr.

Mehr zum Thema