Koffein Pulver

Coffein Pulver

Coffeinpulver: Koffein ist ein wertvoller Bestandteil der Haut- und Haarpflege. Auch Kinder können das Pulver kaufen. Koffeinbeutel sind seit einem guten Monat an den Berliner Kiosken erhältlich. Das Koffeinpulver ist in Öl und Wasser löslich (warm). Das Koffeinpulver soll die Durchblutung anregen und stimulieren.

Koffein-Pulver (Dosierung und Wirkungsdauer)

Das Koffein-Pulver will ich einnehmen und habe mich bereits über alle Gefahren etc. aufklärt. Wie ich bereits las, sollte man nie mehr als 500m beim ersten Verzehr einnehmen. Aber wie viel ist wirklich gut für eine wohltuende Auswirkung? Ab und zu nehme ich einen Kaffe, zweimal in der Woche, wenn das etwas an der Verträglichkeit änder.

Die zweite Fragestellung lautet: Wie lange hält sie an? Der Effekt von Koffein-Pulver ist von Mensch zu Mensch völlig eigen. Es wirkt in kleinen Mengen (von 50 - 150 mg) anregend. Koffein als Stimulans wirkt sich vor allem auf die grundlegenden Funktionen des Organismus aus: Es fördert den Kreislauf, fördert den Herzrhythmus, reduziert Erschöpfungszustände und stimuliert die Durchblutung.

In der Regel wird eine Koffeinpulverdosierung von 150 Milligramm oder mehr eine starke Einwirkung haben. Es wird angenommen, dass die letale Dosierung von Koffein zwischen 5 und 30 Gramm liegt. Orientierungshilfe könnte sein, dass der Koffein-Gehalt eines konventionellen Energy-Drinks etwa 30 mg/100 m³ ist. Bei nasaler Einnahme tritt das Koffein unmittelbar in den Blutkreislauf ein; die Auswirkung ist etwas rascher (nach einigen Minuten) und stärker, aber wie Sie sicher wissen, hat es auch starke Nebeneffekte (z.B. Nervenschmerzen, Kopfweh, Schlaflosigkeit, Beben, Herzrhythmus-Störungen, Temperaturanstieg.... usw.).

Es ist gerade die stärkere Einwirkung, die das psychologische Abhängigkeitsrisiko erhöht. Für den Nasenkonsum wichtig: Verwenden Sie Ihr eigenes, gereinigtes Zuggerät - am besten eines mit abgestumpften oder gerundeten Kanten, um Schleimhautverletzungen und -entzündungen zu verhindern. Eine häufigere Anwendung kann zu einer (dauerhaften) Schädigung der Schleimhaut und ggf. der Nasenwand führen, weshalb Stoffe nicht zu oft konsumiert werden sollten.

Beachten Sie unsere Safer Sniefen-Regeln: Es gibt auch andere, weniger risikoreiche Möglichkeiten, Koffein zu sich zu nehmen, z.B. durch den Verzehr von Tee und Kaffe. Coffein ist eine juristische Komponente. Nichtsdestotrotz sollten die mit dem Verbrauch verbundenen Gefahren nicht unterschätzt werden. Vor allem langfristiger Verzehr kann zu Schäden und/oder psychischer Belastung fÃ?hren.

Feldberichte von anderen Koffeinkonsumenten finden Sie hier:

Mehr zum Thema