Kollagen Gelenke

Collagen Gelenke

Die CH-Alpha enthält die einzigartige Kombination aus Kollagenpeptiden und Vitamin C. Collagen unterstützt Haut, Gelenke und Bindegewebe. St. Helia's Gelenkwohl unterstützt die Gelenkgesundheit, konventionelle Gelatine kann die Gelenkregeneration beschleunigen. Vorgänge, die zu einem erhöhten Abbau von Kollagen und Gelenkknorpel führen.

Der Kollagenspezialist für die Gesundheit

Nutzen auch Sie unsere qualitativ hochstehenden Gesundheitsprodukte! Unseren Entwicklungsingenieuren ist es nach 28 Jahren im TetraPak nun endlich einmal geglückt, den Content so vorzubereiten, dass er in einen kleinen Portionssack paßt. Der neue GELASTIN intensiv ist mit 24 Gramm nur ein Fünffaches des Vorgängers. Jede Tagesdosis GELASTIN intensiv beinhaltet 10 Gramm FORTIGEL Kollagenpeptide, Vitamin und Mg.

So genannte Bioactive Collagen Peptide, wie sie in unseren Präparaten vorkommen, werden in besonderen Herstellungsprozessen für die jeweiligen Anwendungen verarbeitet. Der in GELASTIN intensiv enthaltenen FORTIGEL ist ideal für die diätetische Arthrosebehandlung geeignet. Durchstöbern Sie unser Angebot und finden Sie weitere qualitativ hochstehende Kollagenprodukte für Ihre Gelenke, Ihre Gesundheit und Ihren Körper.

Im Inland versenden wir mit DHL. Mein freundliches und kompetentes Personal berät Sie innerhalb Deutschlands GRATIS unter der Service-Nummer 0800 - 820 11 66. Diploma Oecotrophologist, erster Preis für die Bender - zum vierten Mal National Champion! Vor allem bei den Tanzveranstaltungen Slow Waltz, Tango und Viennese Waltz begeistern sie Jury und Zuhörer.

Bei starkem Hautbindegewebe - Extrakt aus Knorpeln, Gelenke, Knochen und Kollagen.

Ist der Bewegungsapparat schwach, können diverse Extrakts aus den Bereichen des Knochens, der Gelenke, des Knorpels und des Kollagens das körpereigene Gewebe kräftigen. Entscheidend für die Knochengesundheit sind das Knochengewicht, die Dichte und die Knochenfestigkeit im Allgemeinen. Ebenso ist die Ausgewogenheit zwischen Knochenabbau, dem Zerfall von Altknochengewebe und der Neubildung von Gewebewichtigkeit.

Hierzu zählt insbesondere die Nahrung mit den darin vorhandenen und für die Gesundheit der Haut sehr wichtigen Inhaltsstoffen Calcium und D, aber auch mit Vitaminen K und anderen Vitaminen und Mineralstoffen. Im Laufe des Lebens entwickeln sich immer mehr Abbauvorgänge in den Beinen, auch Knochenerkrankungen wie z. B. Knochenschwund können auftauchen. Auszüge aus gesundem Gewebe, wie z.B. Wirbelsäulenauszüge, können helfen, geschädigtes Gewebe zu erneuern.

GelenkeGelenke sind Verbindungen, die zwei oder mehr Gelenke zusammenfügen und so mobil machen. Die Gelenke sind mit kräftigen Ligamenten verknüpft, die dazu beitragen, die Gelenke in gewisse Richtung zu steuern und ihre Bewegungsfreiheit einzuschränken. Im zunehmenden Lebensalter können sich Degenerationsprozesse in den Gelenke entwickeln. Entzündungsvorgänge in den Gelenke, gemeinhin als Rheumatismus bekannt, sind weitläufig.

Auszüge aus gesundem Gewebe können helfen, beschädigtes Gewebe zu erneuern. Knorpelgewebe ist an vielen Stellen des Organismus, in den Gelenke sowie an den Rippchen, in den Luftwegen, in der Nasenspitze und in den Ohrmuscheln vorzufinden. Das Knorpelgewebe setzt sich vor allem aus den Bestandteilen des Wassers, Chondroitinsulfat und Kollagen des Typs III zusammen. Bei degenerativen Prozessen kann es zum Zerfall von Fibroknorpel, insbesondere in den Gelenke, kommen.

Wenn dieser Vorgang schneller voranschreitet, kommt es zur Entstehung einer Gelenkarthrose, wodurch die Gelenkbeweglichkeit beeinträchtigt wird und in der Regel starke Beschwerden auftreten. Auszüge aus gesundem Gewebe können helfen, beschädigtes Gewebe zu erneuern. Enthält die typischen Gewebesubstanzen Chondroitinsulfat, Calcium und Kollagen. Kollagencollagen ist ein im Organismus gebildetes und nicht lösliches Glycoprotein.

Sie bildet die strukturierende Basis für das gesamte faserige Körperbindegewebe. Collagenfasern haben eine sehr gute Dehnfestigkeit. Collagen enthält 30% der eigenen Proteine und ist damit das körpereigene Eiweiß mit dem größten Teil. Collagen ist ein Baustein aller Gewebe im Organismus und in allen Bindegeweben, wie z. B. im Bereich der Gelenke, der Bandscheibe, des Knorpels, der Muskulatur, der Bänder und der Zähne.

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Kollagenarten, die sich vor allem in der Form der darin vorhandenen Fettsäuren wiederfinden. Der Kollagenaufbau im Organismus kann durch unterschiedliche Vorgänge stören und behindert werden. Hierzu zählen der übermäßige Konsum von (einfachem) Kristallzucker oder übermäßige freie Radikale im Organismus. Dadurch kann es zu einer unerwünschten Vernetzung des Bindegewebes kommen, was das Gelenk weniger elastisch macht.

Rheumatismus kann auch Kollagen beschädigen. Auch der Collagengehalt in der Oberhaut kann durch die Rauchentwicklung reduziert werden. Im Laufe des Lebens werden grössere Kollagenasemengen produziert, ein Ferment, das zum Abbau von Kollagen anregt. Collagen in der NahrungCollagen aus im Organismus zurückgelassener Rohkost wird nicht verdaulich. Im Gegensatz dazu wird Kochkollagen (Typ I) in das lösliche Eiweiß Gelatine umgewandelt, das der Körper verdauen kann.

Einige Nahrungsergänzungsmittel, zum Beispiel zur Stärkung der Knochen, beinhalten auch Kollagen. Collagen zur äußeren Anwendung Extern aufgetragenes Collagen kann die Ausbildung von Collagenfasern im Organismus anregen. Ob Kollagen in dieser Darreichungsform wirklich in die Oberhaut eindringen kann, ist noch unklar. Kollagen wird in Pulver- und Tablettenform oder als Spritze für die kosmetische Anwendung, z.B. zur Reduzierung von Fältchen oder Vernarbungen, verabreicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema