Kollagen zum Trinken

Collagen zum Trinken

Das Blog erklärt, was Elasten oder Bestseller in Kollagenpräparaten sind. Hier ist Kollagen eine wichtige Stützstruktur der Haut, die sie glatt und jugendlich hält. Das innovative Kollagen zum Trinken läutete einen Paradigmenwechsel in der Hautforschung ein. Collagen Plus zur Förderung der Hautgesundheit. Der Körper kann selbst Kollagen produzieren.

Elastan - wie man Schwarte und Knochengold herstellt

Bei Kosmetikprodukten wie z. B. Elastan können Sie viel Geld einnehmen. Aber das Negativste, was mir auffiel, war die Reklame von Elastic. Aber es ist ein professionelles Revier mit Models unterschiedlichen Altersgruppen, die alle gut aussahen und das nur, weil sie Elastan zu sich nahmen. Elastan ist Kollagen zum Trinken. Ein Ampulleninhalt beträgt 25 ml Liquida, wovon 10% aus Kollagen bestehen.

Die meisten Zellen der Haut sind aus Kollagen, aber Sie müssen es nicht hinzufügen, und wenn ja, ist es günstiger und leichter. Collagen ist ein Eiweiß und wird vom Organismus wie andere Eiweiße produziert. Sämtliche Eiweiße im Menschen sind aus 20 Bausteinen, den sogenannten Amino-Säuren, aufgebaut. Kollagen enthält zwei veränderte Grundbausteine, Hydroxiprolin und Hydroxylsilysin, die aus Prolin und Lyzin gewonnen wurden.

Dies ist sehr praktikabel, da die Proteinzusammensetzung in der Nahrung anders ist und die derzeit benötigten Fettsäuren hergestellt werden können. Allerdings kann der Organismus nicht selbst acht verschiedene Arten von essentiellen Fettsäuren produzieren. Anhand dieser acht essentiellen Fettsäuren wird der Proteinbedarf quantifiziert, obwohl sie in der Regel in unterschiedlichen Mengen in unterschiedlichen Nahrungsmitteln vorkommt.

Zur Beurteilung der Güte wurde daher eine Maßnahme eingeleitet, der sogenannte biologischer Wert, der die Beschaffenheit im Verhältnis zum Humanprotein wiedergibt. Und was macht Elastan jetzt mit der Epidermis? Das Kollagen der Epidermis wird ebenfalls ständig neu gebildet und dafür nutzen die Körperzellen die Vorraussetzungen. Kollagen ist jedoch ein spezielles Eiweiss, da es sehr leicht aufbaubar ist.

Collagen ist ein Moleküle in einer Dreifachhelix. 22,5% der Fettsäuren bestehen aus der einfachen (nicht essentiellen) Aminosäure Glycin, weitere 13% bzw. 10,5% aus der Prolinaminosäure und deren Derivaten Hydroxiprolin. Daher bestehen die meisten Bausteine nur zur HÃ?lfte aus drei. Sie enthalten sehr wenige essentielle Fettsäuren, zwei davon sind Cystin und Tryptophan.

Der Gesamtanteil an essentiellen Fettsäuren liegt ebenfalls unter dem Durchschnitt des Körpers. Aufgrund dieser Zusammenstellung durften Gummiproduzenten vor vielen Jahren nicht mehr für "wertvolle" Gelee Werbung machen, da der Mangel an essentiellen Fettsäuren im Kollagen den Körper daran hindert, sein eigenes Protein aufzubauen - mit Ausnahme von anderem Kollagen. Collagen ist kein Seltenheitsprotein, 20 bis 25% des Körperproteins sind es.

Daher sollten 20-25 Prozent davon für das Kollagen notwendig sein. Im Gegensatz dazu sind in einer einzigen Flasche nur 2,5 g enthalten. Die Verdauung erfolgt durch den Organismus. In der Regel werden dann kleine Fragmente mit wenigen Amino-Säuren in die Darmwände eindringen. Das Dekolleté geht dann im Organismus weiter und alles endet in einem Aminosäurepool. Unglücklicherweise ist unsere Baustoffbranche noch nicht so weit wie unsere Körperschaft.

Von den " Ziegeln " kann der Korpus dann aufbauen, was auf Lager ist. Ebenso nutzt der Organismus die gerade im Becken befindlichen Fettsäuren für die anstehenden Synthetisierungen, benötigte gerade noch für die Digestion, die Neubildung roter Blutzellen, die nur wenige Lebensmonate überleben oder die Regenerierung von ständig absterbenden und sich verhärtenden Hautschüppchen.

Es ist daher nicht möglich, durch Zugabe von Kollagen spezifisch neue Kollagene aufzubauen, sondern es gelangt in den allgemeinen Teich. Unabhängig davon, wie viel Kollagen zugeführt wird, ist es nicht möglich, die Neubildung von Kollagen auszulösen. Auch wenn - mit einem Gesamtgehalt von 20-25 des Gesamteiweißes - das Kollagen nicht nur in der Epidermis, sondern im gesamten Gewebe vorhanden ist.

Auch die Website verfällt daher vor allem deshalb, weil das Spezielle an Kollagen ist, dass es abgebaut wird und daher besonders gut aufnehmbar ist. Durch die Einfachheit des Moleküls und den Mangel an zwei essentiellen Fettsäuren kann kein anderes Protein als Kollagen produziert werden. Normalerweise habe ich erfahren, dass Kollagen durch diesen Wert von 0 brennt.

So haben wir nicht nur ein unwirksames Präparat, sondern liefern auch nutzlose Energien, auch wenn 2,5 Gramm Protein nur etwa 42 KiloJ betragen. Obwohl die enthaltenen Vitaminpräparate radikalfängerisch sind, sollten sie auch die Schädigung der Unterhaut mindern. Eine weitere Aufgabe von Vitaminen C ist die Bildung von Kollagen, das für die oben genannten Fettsäuren Hyxilysin und Hyroxidprolin vonnöten ist.

Für mich als Lebensmittelchemikerin ist die Reklame witzig, denn Kollagen ist nicht so etwas wie ein Super-Protein. Je weniger Kollagenfleisch enthalten ist, desto höher ist der Preis. Collagen aus Bindegeweben dient in großen Stückzahlen als Abfallstoff für die Produktion von Gummiprodukten (Gummibärchen, Fruchtgummis) oder für schnittbeständige Milchprodukte (Frischkäsekuchen).

Sie wird auch als Speisegelatine bezeichnet und wird in der Regel aus Schlachthofabfällen hergestellt. Die Kosmetikindustrie hat wie in anderen Bereichen den Philosophenstein mit Gummibändern gefunden: Hier werden Gelatinen zum Kilopreis von 1.200 EUR angeboten. Bei einer kleinen Suche bei Amazon wurde festgestellt, dass der Handel mit Speisegelatine im Kilogramm-Maßstab für 15 bis 20 EUR erfolgt.

Und: Sie müssen bei Vertrieb und Produktion deutlich weniger hygienische Vorschriften beachten. Elastan ist wieder einmal ein typischer Neuzugang der Beauty-Branche. der denkt, dass er Kollagen liefern muss: Fruchtgelee beinhaltet zwischen 5,7 und 6,9 Gramm Gelee aka Kollagen pro 100 Gramm. Die 40 Gramm Früchtegummis (enthalten auch etwa 2,5 Kollagen) pro Tag sind nicht nur geschmacklich besser als die Ampullen, sie sind auch um ein Mehrfaches günstiger.

Mehr zum Thema