Konjakwurzel Abnehmen Erfahrungen

Erfahrungen mit Konjak-Wurzelabbau

Lies unsere Erfahrungen mit Konjac-Produkten. Die Frage, ob solche Lebensmittel beim (gesunden) Abnehmen helfen können. Sie werden aus dem Mehl der Konjakwurzel hergestellt. Wenn Sie also mit der Konjakwurzel abnehmen wollen, machen Sie alles richtig. Glukomannan ist eine natürliche Faser, die aus der Konjakwurzel gewonnen wird.

Konjakwurzel anwenden

des Blutdrucks. Die Konjakwurzel ist geschmacklos und duftet nicht. Deshalb ist es möglich, Konjacmehl mit sehr verschiedenen Nahrungsmitteln zu mischen. Grundsätzlich besteht 97% der oben genannten Teigwaren aus Trinkwasser und 3% des Mehls der Konjakwurzel/Glucomannan. Die Konjakwurzel wurde in der Geschichte der Asiaten jedoch nicht nur zu Teigwaren verarbeit.

In Japan wird seit mehr als zwei Jahrzehnten aus Konjak-Mehl ein sogenanntes "Konnyaku"-Gel gewonnen. Es soll auch den Metabolismus anregen, den Druck im Blut verringern und letztendlich den Cholesteringehalt positiv beeinflussen. Die positiven Auswirkungen auf den Blutzustand sind nicht nachgewiesen, sondern es geht um individuelle Nachweise.

Im Einzelfall werden Erfahrungen weitergegeben, die die wohltuende Wirkung einer Diät mit Konjak-Wurzeln untermauern. Die Betroffenen berichteten, dass das Konjakmehl den Druck im Blut deutlich mindert. Weil es sich hierbei um reine Subjektiv-Erfahrungen handeln, können wir nicht von einer Generalisierung sprechen. Aus eigener Anschauung raten viele asiatische Menschen, im hohen Lebensalter für die Verwendung von Konjakmehl zu sorgen.

Systolischer Druck soll ebenfalls gesenkt worden sein. Die Konjakwurzel hat ein enormes Wasserbindungsvermögen. Allerdings wird nicht nur das gesammelte Wissen gebunden, sondern auch das Essen aufgenommen, so dass es sich nicht aufbauen kann. Von der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA) wurde Konjacpulver als Zulassungshilfe amtlich anerkannt. Ursächlich für den positiven Effekt auf die Gewichtsreduzierung ist der hohe Ballaststoffanteil.

Fasern aus der Konjakwurzel verbinden viel Feuchtigkeit. Allerdings verbindet das Puder nicht nur das Leitungswasser, sondern absorbiert auch das Essen. Auch wenn das Körperfett an das Konjak-Glucomannan angebunden ist, kann es vom Organismus nicht absorbiert und gespeichert werden. Weil das konjac Puder eine riesige Flüssigkeitsmenge daran festhält, schwillt es sehr an.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass das Glukomannan aus Konjak-Pulver das Ghrelinhormon reduziert. In der Regel ist es jedoch möglich, bei der Aufnahme von Konjak-Präparaten kleine Mengen zu sich zu nehmen, da der Bauch gut befüllt ist. Der Nachteil von Konjak-Pulver in Verbindung mit Gewichtsreduzierung ist nicht bekannt. Sie ist ein Naturprodukt, das den Prozess der Gewichtsabnahme untermauert.

Beim Aufsaugen von Konjak-Pulver ist es notwendig, dass eine ausreichend große Flüssigkeitsmenge zugegeben wird. Aus Konjakwurzel gewonnenes Glukomannan hat die EFSA in die Liste der Lebensmittelzusatzstoffe eingetragen und erklärt es zu einem kalorienarmen Präparat, das zum Abnehmen beizutragen hat. Die Besonderheit dabei ist, dass die EFSA nur dann Angaben zu einem Erzeugnis oder einer Substanz macht, wenn die Ergebnisse nachweisbar sind.

Durch die Eintragung in die Speisekarte gelten Glucomannane als Nahrungsergänzungsmittel. Durch den hohen Anteil an Nahrungsfasern in der Konjakwurzel wird der Darmtrakt positiv beeinflusst. Ähnlich wie bereits im Kapitel über Konjak-Wurzeln zur Gewichtsabnahme erwähnt, haben Zubereitungen aus der Pflanzenwelt eine positive Verdauung. Durch den hohen Anteil an Nahrungsfasern wird der Darmtrakt positiv beeinflusst.

Besonders bei verstopften Kinder hat sich die Verabreichung von Konjakglukomanan mit viel Wasser bewiesen, da die natürliche Substanz die Darmflora fördert und die Darmflora anregt. Sinnvoll ist in diesem Kontext eine Ergänzung der Ernährung mit Konjakwurzelmehl. Durch die fettbindende Wirkung der Konjakwurzel wird auch der Cholesterinspiegel gesenkt. Konjakwurzel steigert die Fettwerte im Blut, wie bereits ausreichend erforscht.

In diesem Zusammenhang wird die Verwendung von Konjakwurzelpräparaten empfohlen. Sie absorbiert überschüssiges Fett und liefert es an die Nieren. Er hat das in die Blutbahn abgegeben. Weil je weniger Cholesterol im Blute ist, umso weniger wird es freigesetzt. Wenn der Cholesterinspiegel niedrig ist, werden die Herzkranzgefäße und Schlagadern schont.

Die HDL Cholesterine transportieren das im Körper befindliche Fett zur Blutbahn und filtern es aus dem Blutstrom. Glukomannan aus Konjak-Wurzeln beherbergt den beschriebenen Wirkmechanismus, da es den LDL-Wert im Körper unterdrückt. Das Ergebnis ist, dass weniger Blutcholesterin im Körper bleibt, d.h. der Cholesterinwert sinkt. Die im Konjak enthaltenen Glucomannane senken den Insulinspiegel dauerhaft und meßbar.

Auf jeden Fall sollten Diabetespatienten ihren Hausarzt konsultieren, bevor sie Glukomannan enthaltende Pulver, Pillen oder andere Präparate aus Konjak-Wurzeln mitnehmen.

Mehr zum Thema