Kreatin Protein

creatine protein

um schnell verdauliches Protein wie Molkenprotein am Ende des Trainings zu liefern. Ihr Körper hat in der Regel kleine Mengen an Kreatin zur Verfügung. Ihre Muskeln bestehen zu ca. Creatin ist daher neben Molkenprotein wohl eines der bekanntesten Supplemente. Die Olimp Creatine Mega Caps enthalten ein speziell angereichertes Creatin, das die Leistung beim Krafttraining deutlich steigern kann.

Das Body Attack Creatine Protein ist ein Pre- und Post-Workout-Shake, der viele wichtige Nährstoffe liefert und somit den Muskelaufbau unterstützt.

Creatin für schnelleres Muskelwachstum

Im Bereich des Muskelaufbaus und nützlicher Nahrungsergänzungsmittel wird der Ausdruck Kreatin - oft auch Kreatinmonohydrat oder Kreatin bezeichnet. Aber gerade Einsteiger wissen oft nicht ganz so recht, um was es geht, wie man es richtig für den Aufbau von Muskeln einsetzt und wie man es richtig einnimmt. Der folgende Beitrag zeigt Ihnen alles, was Sie über Kreatin wissen müssen.

Creatin - Was ist das denn nun wieder? Wenn man es exakt einnimmt, ist in jedem menschlichen Organismus Kreatin enthalten. Wird die Muskulatur benutzt, wird das Kreatin innerhalb der ersten Sekunde verbraucht. Unser Organismus besteht durchschnittlich aus 150 g dieser kostbaren Substanz - etwa 4 g pro Tag werden für die Funktion der Muskulatur gebraucht.

Sportler haben jedoch einen viel höheren Kreatinbedarf, so dass Nahrungsergänzungsmittel benötigt werden. Denn: Pro Tag kann der Organismus nur etwa 2 g davon ausbilden. Einige Nahrungsmittel beinhalten auch völlig naturbelassenes Kreatin, wie Schweinefleisch oder Rind, sowie diverse Fischarten wie Dorsch, Fischhering oder sogar Seelachs.

Es gibt jetzt diverse Nahrungsergänzungsmittel auf dem freien Handel, die als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden können. Folgende Präparate zählen zu den populärsten Kreatin-Supps auf dem heimischen Gesundheitsmarkt. Das hochreine Creatin-Monohydrat-Pulver von VMware überzeugt neben Molke- und Kaseinprotein auch durch seine hohe Produktqualität und seinen günstigen Anschaffungspreis.

Wo wird Kreatin richtig aufgenommen? Im Prinzip ist Kreatin ein Energiespeicher, der bei regelmässiger Zufuhr dafür Sorge trägt, dass die körpereigenen Energiespeicher im Laufe der Zeit zunehmen - so können sie allmählich rascher ansprechen und sich unter Stress leichter erholen. Wenn Sie beispielsweise mehrere anspruchsvolle Muskeltrainings durchführen, nehmen die Creatinspeicher im Organismus mit jeder Repetition ab.

Die Muskelregeneration wird mit Hilfe von Kreatinpräparaten wesentlich beschleunigt und die Athleten sind in kürzester Zeit für ein erneutes Workout gerüstet. Die Nahrungsergänzung mit Kreatinprodukten ist besonders im Fitnessbereich sinnvoll - dies trifft besonders auf Athleten zu, die ihre Leistungsfähigkeit weiter steigern wollen. Die Nachfrage ist jedoch nicht verallgemeinerbar und richtet sich in erster Linie nach der entsprechenden Disziplin.

Die regelmässige Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln führt zu einer Steigerung des Muskeltons - damit steigt auch das Verletzungsrisiko bei schnellen Bewegung. Während dieser Zeit ist es optimal, 20 g Kreatin pro Tag, 10 g am Morgen und 10 g am Abend einnehmen. Nach Abschluss der Ladephase wird die Dosierung auf 3 g pro Tag verringert.

Es ist auch sehr wichitg, die Behandlungsdauer des Kreatins im Blick zu haben. Es sollte nie länger als drei Monaten dauern, sonst kann der Organismus die autonome Creatinproduktion reduzieren. Ob die Ladephase wirklich notwendig ist, ist noch unklar - es gibt noch Diskussion.

Welche Begleiterscheinungen hat die Kreatineinnahme? Mittlerweile gibt es mehrere Untersuchungen, die sich mit dem Problem der Nebenwirkung der Einnahme von Kreatin beschäftigt haben. Nach einer einwöchigen Belastungsphase wurden Testpersonen mit 5 Gramm Kreatin pro Tag untersuchte. Selbst nach zweimonatiger, regelmässiger Anwendung wurden keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen festgestellt.

Es kann jedoch passieren, dass der Zellinnendruck durch die Speicherung von Kreatin in den Muskeln ansteigt und der Athlet an Körpergewicht zulegt. Hauptsächlich ist dies auf die Wassereinlagerung bei der Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zurückzuführen. Um unerwünschte Nebeneffekte zu vermeiden, sollte daher immer darauf geachtet werden, sauberes und hochqualitatives Kreatin zu erstehen.

Wenn Sie Kreatin über einen langen Zeitabschnitt einnehmen, sollten Sie immer daran denken, es nicht zu übertrieben zu nehmen. Nach längerer Behandlung ist es notwendig, dem Organismus in der Zwischenzeit eine Ruhepause einzulegen. Beachten Sie auch die Höchstdosis, die jeder Produzent auf der Packung seines Nahrungsergänzungsmittels anführt. Anschließend können Sie, wenn Sie möchten, wieder mit der Behandlung beginnen.

Creatin besser als Caspels oder Mehl? Heute gibt es Kreatinpräparate in verschiedenen Formen auf dem Handel. In der Regel ist der Wert auch etwas teurer als bei Creatinpulver. Deutliche Vorteile bei der Verabreichung von Medikamenten sind die einfachen und flexiblen Einsatzmöglichkeiten, die nahezu an jedem Ort und zu jeder Zeit ohne Zusatz von Flüssigkeiten möglich sind.

Was sind die Alternative zur Creatin-Kur? Das muss nicht unbedingt eine Kreatinbehandlung sein, mit der Sie Ihren Organismus auf den Aufbau von Muskeln vorbereiteten. Wenn Sie möchten, können Sie die Vorbereitungsphase übergehen und mit der Aufnahme von 3 g pro Tag anfangen. Einige Athleten können das Präparat dann ebenso leicht über mehrere Jahre einnehmen.

Und wer ganz ohne Nahrungsergänzungsmittel auskommt, hat auch die Möglichkeit, auf eine eiweißreiche Diät zu achten, in der viel frischer und fleischreicher als in der Vergangenheit gegessen wird und die sowieso viel natürliches Kreatin enthält. Auf diese Weise ist es auch möglich, den Tagesbedarf an Kreatin zu decken. Was ein Wettkampfsportler für einen permanenten Muskelaufbau braucht, kann in der Regel nur durch die Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln erlangt werden.

Wer nimmt Kreatin? Grundsätzlich ist es Sache jeder Person zu entscheiden, ob sie Kreatin, Proteinpulver, Puder, Maltodextrine, British Columbia, oder was auch immer für eine Nahrungsmittelergänzung einnimmt. Wenn mehr Muskelwachstum stattfindet, steigt auch die benötigte Kreatindosis, um weitere Ergebnisse vorzuweisen.

Athleten, die nicht genügend Kreatin über ihre gewohnte Nahrung zu sich genommen haben, können immer von der Zufuhr von geeigneten Nahrungsergänzungsmitteln nutzen. Ausdauersportler sind nicht notwendigerweise auf Kreatin abhängig, da es im Energiehaushalt keine große Rolle spielt. Zudem kann die weitere Speicherung von überschüssigem Trinkwasser dazu beitragen, dass der Organismus mehr Gewicht anbaut.

Wie wird Kreatin nach der Behandlung richtig ausgeschieden? Nach einer Behandlung mit einem passenden Kreatinzusatz wird in den meisten FÃ?llen eine Unterbrechung von drei bis vier Wochen empfohlen. Durch zu langes, kontinuierliches Einnehmen wird die Eigenproduktion des Körpers verringert, was alles andere als ratsam ist. Ist die Supplementierung vollständig eingestellt, kehren die Messwerte zu den ursprünglichen Werten im Organismus zurück.

Kreatin: Wie findet man eine geeignete Ergänzung? Von Gewichtszunahme bis hin zu Proteinshake und Molkenprotein gibt es jetzt eine breite Palette von Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Weltmarkt, die Athleten dabei unterstützen sollen, ihre Muskeln rascher aufzubauen. Kreatin ist auch für immer mehr Menschen wichtig.

Mehr zum Thema