Kreatin und Koffein

Creatin und Koffein

Man vermutet eine negative Wechselwirkung zwischen reinem Koffein und Kreatin, aber die Studienergebnisse sind noch unvollständig. - Kreatinzubereitungen, die bereits eine Koffeinbeimischung enthalten. Es wurde einmal geglaubt, dass Koffein die Kreatinzufuhr negativ beeinflusst und somit die Wirkung aufhebt. Weiders neuer Pre-Workout Booster RUSH PUMP ist koffein- und kreatinfrei! Coffein, Arginin, Taurin, Kreatin und vieles mehr in unserem Online-Shop.

Ist es möglich, Kreatin mit Koffein zu mischen?

Ist es möglich, Kreatin mit Koffein zu verbinden, um die Leistung zu verbessern? Coffein und Kreatin sind zwei der am meisten untersuchten und beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel der Welt. Das Koffein stimuliert nachweislich die Ausschüttung von Epilepsie, die Sie vielleicht als Adrealin kennen, dem hormonellen Mittel, das unseren Organismus für den Kampf vorbereitet - oder wenigstens für starke physische Aktivitäten.

Kreatin-Supplementierung kann den Kreatin- und Phosphokreatinspiegel in den Muskelzellen ansteigen lassen. Das Mischen von Kreatin mit Koffein würde uns also in der Theorie das Optimum aus beiden Bereichen einbringen. Über die leistungsfördernde Auswirkung dieser Verbindung besteht jedoch kein wissenschaftlicher Konsens. In einer wissenschaftlichen Studie[1] wurde 1996 festgestellt, dass die leistungsfördernde Eigenschaft von Kreatin, z.B. seine Leistungsfähigkeit zu optimieren, "durch die Zufuhr von Koffein vollständig unterdrückt wird.

Im Rahmen dieser Untersuchung nahm eine Versuchsgruppe zuerst Kreatin und schaltete dann einige Woche später auf Plazebo um; die andere Versuchsgruppe nahm zuerst Plazebo und dann Kreatin. Eine weitere wichtige Besonderheit ist ihre Nährstoffversorgung, da kreatinreiches Essen genug Kreatin liefern kann, um die entsprechenden Cretain-Werte zu erzeugen.

In einer weiteren Studie[2], die 2002 stattfand, wurde vorgeschlagen, dass die Zufuhr von Koffein mit Kreatinpräparaten für drei Tage "der positive Auswirkung von Kreatin auf die Entspannungszeit der Muskeln entgegenwirkt". Interessant ist, dass die akuten Koffeinzufuhr keinen Nachteil hatte. Akuter Koffeinkonsum zeigt nach einer Zeit der Kreatinaufnahme sogar eine leistungsfördernde Auswirkung, wie zwei weitere Untersuchungen zeigen[3, 4].

Bei beiden Untersuchungen stellten die Wissenschaftler fest, dass die akuten Koffeineineinnahmen (ca. 5 mg/kg Körpergewicht) nach 5-6 Tagen Kreatinsupplementation und Koffeinabstinenz die Leistungsfähigkeit im hochintensiven Training erhöhten. Nun sollten Sie sich fragen: Was ist mit Pre-Workout-Ergänzungen, die Kreatin und Koffein beinhalten? Neuere Studien[5, 6] prüften VorTraining Ergänzungen, die verschiedenen Bestandteile, einschließlich Koffein und Kreatin verbinden.

Es zeigte sich, dass die Zufuhr dieser Nahrungsergänzungsmittel vor dem Sport, trotz der Anwesenheit von Koffein und Kreatin, die Leistungsfähigkeit noch steigerte. Allerdings war es nicht möglich, einen Wirkstoff zu finden, der allein für die Verbesserungen zuständig ist, so dass das Resultat wahrscheinlich eine Mischung aus verhältnismäßig niedrigen Dosierungen der einzelnen Bestandteile war.

Das wichtigste Fazit, das wir aus diesem kleinen Überblick ableiten können, ist, dass der Zeitpunkt und die Dosis die entscheidenden Kriterien für die Verbindung von Koffein und Keratin sein können. Möglicherweise ist es eine gute Methode, die Koffeinzufuhr während der Kreatinzufuhr zu verringern oder gar ganz zu unterbrechen und nach dieser Zeit wieder ganz zu benutzen.

Sie sollten jedoch große Koffeinmengen unterlassen. Obgleich gemäßigter Verbrauch des Koffeins nicht die flüssige Balance beeinflußt, können größere Dosierungen einen dehydrierenden Effekt haben. Ein positiver Effekt von Kreatin ist die Zellvoluminierung, z.B. mehr Fluid im Muskeln, daher ist die richtige Hydratation von grundlegender Bedeutung. Deshalb wollen Sie nicht mit übermäßiger Koffeinzufuhr aus Ihrem Organismus austreten.

Wenn Sie sich Sorgen machen, keine leistungssteigernde Wirkung durch mäßige Koffeinzufuhr zu haben, sollten Sie wissen, dass schon eine kleine Dosierung von etwa 200-300 Milligramm ausreicht, um Ihre Trainingsleistungen zu steigern[7].

Mehr zum Thema