L Alpha Aminosäure

Alkali Aminosäure

Alle diese essentiellen Aminosäuren sind L-? Aminosäuren. Das Glutamin -> Glutamat, ?-ketoglutarat. les ferrocene derivative und eine optisch aktive Aminosäure-?

-. Mit L-Alanin werden nicht nur Muskeln aufgebaut! Kalziumkarbonat, Stearinsäure, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat, Siliziumdioxid. Aufbau einer L-Aminosäure und Strukturen von Threose und Erythrose nach E. Fischer.

fsk/ chfids/me: ein (....) Hans-Peter Hämgesberg

Chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS) - man kann es als "Stiefbruder" oder "Halbbruder" beschreiben! des Burn-Out-Syndroms (BOS), das in aller Welt in aller Munde ist - steht in der medizinischen Praxis immer noch im Schatten, zumal die wissenschaftliche (Schul-)Medizin noch sehr inakzeptabel ist und oft (Fach-)Kenntnisse fehlt.

Tatsache ist: Man kannte und erkannte sie bereits von und bei "Insidern" - vor allem ganzheitlichen Ärzten - als die Erkrankung - wenn überhaupt - hauptsächlich in der "Psycho-Ecke" der naturwissenschaftlichen Schulmedizin liegt. Es ist auch eine Tatsache, dass es zwischen Burn-out und anderen Müdigkeitssyndromen (z.B. bei Krebs & Leukämie, Multiple Sklerose, Tuberkulose) und FSME "ähnliche Symptome & Krankheitsverläufe" gibt, aber nur in etwa gleich.

Bei einem Burn-Out zum Beispiel, wenn die psychologische Dekompensierung am höchsten ist, überwiegt bei Müdigkeit die körperliche Ermüdung; im Gesamtbild aller Müdigkeitskrankheiten sind jedoch alle Stufen des Menschen gemeinsam davon betroffen. 2. Aber es ist auch eine Tatsache: Wie ein Burn-Out muss jede CFS-Krankheit einzeln ("personalisiert") und im besten Fall mit einem multimodalen Ansatz der Schulmedizin und naturheilkundlicher Optionen inszeniert werden.

Orthomolekularmedizin Teil 2: Aminosäuren mit Spurenelementen - Dr. med. Andreas Bockahle

Mediziner stoßen mitunter an die Grenze ihres Behandlungserfolges, wenn sie es mit Älteren zu tun haben, die teilweise über 40, meist aber über 50 Jahre alt sind. Eine gut gewählte homöopathische Medizin wirkt nicht oder ist wirksam und heilt die psychologische Stufe der Erkrankung.

Im Regelfall besteht ein dauerhafter Vitalstoffmangel, der die Genesung behindert. Der zweite Teil der Serie zur Orthomolekularmedizin enthält auch detaillierte Angaben zu den einzelnen Nahrungsergänzungen und Vitaminen, die ausführlich und einmalig präsentiert werden: Dabei werden neben den körperlichen Effekten auch die Gegner der betreffenden Substanz, die Mangelerscheinungen und die Dosierung, ja selbst die Unterschrift der Substanz und das damit zusammenhängende psychosomatische Gefühlsverhalten untersucht.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Aminsäuren und Spurelemente.

Auch interessant

Mehr zum Thema