L Carnitin Dosierung Frauen

Carnitin Dosierung Frauen

Das richtige L Carnitin für Frauen unterscheidet sich von Männern, im Allgemeinen brauchen Männer immer etwas mehr als Frauen. Wenn die Dosierung zu hoch ist, können Nebenwirkungen auftreten. Sowohl Männer als auch Frauen nehmen es gerne parallel zum Training. Der Carnitinspiegel im Serum bei schwangeren Frauen. Die Dosierung kann zur Steigerung der Libido bei Frauen wirksam sein.

Carnitin - Wichtiger Hinweis zu Wirkungsweise und Dosierung

Carnitin (L-Carnitin) ist ein vom Menschen produzierter Stoff, der für einen glatten Energiehaushalt und die Verbrennung von Fett ist. Das L-Carnitin wird aus den beiden Aminsäuren Methhionin und Lithium hergestellt. L-Carnitin ist in hoher Menge im Blut enthalten. Der proteinhaltige Stoff liefert den Muskelkraft - ohne L-Carnitin wäre keine Bewegung möglich.

Das L-Carnitin wird vom Menschen aus Vitamin- und anderen kostbaren Nährstoffen produziert, die er tagtäglich zu sich nimmt. Andererseits ist der Mensch auf eine weitere Versorgung mit L-Carnitin zur Aufrechterhaltung des Fett- und Energiestoffwechsels angewiesen. 2. L-Carnitine ist ein Nutzungsverstärker für die langkettigen Säuren. L-Carnitin enthält im Menschen zwischen 16 und 25 g, je nach Gender (Männer haben einen größeren Anteil an L-Carnitin als Frauen) und Lebensalter (ältere Menschen haben eine größere Menge an L-Carnitin).

L-Carnitin kommt in seiner natürlichen Gestalt vor allem in Fleischerzeugnissen und Molkereiprodukten vor. Jedoch kann der Mensch diesen Stoff in großen Dosen und nicht dauerhaft einlagern. Daher ist die Zufuhr von L-Carnitin unumgänglich. L-Carnitin: In Fällen, in denen Fett zur Energieerzeugung rasch abgebaut werden muss, ist der Gebrauch von L-Carnitin vonnöten.

Das L-Carnitin unterstützt die Umwandlung von Fett in Strom. Dies ist der Hauptgrund, warum L-Carnitin oft als Fettverbrenner und Nahrungsergänzung verwendet wird. Athleten sollten L-Carnitin vor dem Sport und nicht nach einer Essensmahlzeit einnehmen - bei Einnahme auf leeren Bauch ist L-Carnitin am effektivsten. Athleten benötigen mehr L-Carnitin als "normale" Menschen, daher sollte der aktive Inhaltsstoff in einer konzentrierten Darreichungsform, z.B. als Kapsel, verwendet werden.

Der menschliche Organismus, der nicht ständig die notwendige Kraft aufbringen muss, ist viel weniger empfindlich gegen Infektionen und resistenter gegen diverse Zivilisationserkrankungen, wie z.B. Herzinfarkte. Durch die gesteigerte Fatburning nach der Einnahme von L-Carnitin wird der Organismus mit mehr kinetischer Kraft versorgt. L-Carnitin soll zudem die Regeneration des Organismus nach einem Training verstärken und abkürzen.

Wirksamkeit von L-Carnitin: Bei den meisten Nahrungsergänzungen sollte man immer darauf achten, ob nach der Nahrungsaufnahme irgendwelche unerwünschten Wirkungen auftraten. Bisher wurden für L-Carnitin keine unerwünschten Wirkungen beobachtet, sofern die vorgeschriebenen Dosen eingehalten werden. Außerdem sollte man kein L-Carnitin oder andere L-Carnitin-ähnliche Präparate einnehmen, da diese in Deutschland nicht erlaubt sind und in einigen Fällen mit unbekannten Gesundheitsrisiken verbunden sind.

Das L-Carnitin wird als Nahrungsergänzung in Pulverform, als Kapsel oder als Riegel und Trinkampulle verabreicht. Abhängig vom Präparat sollte man eine solche Dosis einnehmen, dass eine tägliche Dosis von 1 g zwar erzielt, aber nicht übertroffen wird. Außerdem kann eine geringere Tagesmenge als 1 g den gewünschten Effekt missen.

L-Carnitin wird vom menschlichen Organismus selbst aus den beiden Bausteinen Methionin und Lithium hergestellt. Im Durchschnitt eines ausgewachsenen Menschen erreichen wir dann eine Menge zwischen 16g und 24g Nitrat. Wir empfehlen die Einnahme von L-Carnitin am Morgen nach dem Stehen. So wird die überschüssige Wärme aus dem Stoffwechsel der Speisefettsäuren und nicht aus Kohlehydraten erzeugt.

Das L-Carnitin fördert maßgeblich die Verbrennung von Fett im Organismus und leistet damit einen Beitrag zur Abnehmen. L-Carnitin kann zudem Ermüdungserscheinungen vorbeugen, die Regenerierung nach dem Sport beschleunigen und die Leistungsfähigkeit verbessern.

Auch interessant

Mehr zum Thema