L Carnitin nach dem Training

Carnitin nach dem Training

Das L-Carnitin wird etwa eine halbe Stunde vor dem Training eingenommen, je nachdem, wie es eingenommen wird. Zahlreiche Sportler verwenden regelmäßig verschiedene Nahrungsergänzungsmittel und Nährstoffpräparate, um ihre Trainingsergebnisse zu optimieren. L Carnitin ist daher hervorragend für den Sport geeignet, da es mehr Energie auf den Punkt bringt. Ein kalorienarmes Mineralgetränk in Kombination mit L-Carnitin. L-Carnitin kann der menschliche Körper selbst herstellen.

Das L-Carnitin nach dem Training

Sehr geehrte Leserinnen und Leser von Zec+, wir sprechen heute von einer sehr verpönten, aber bei vielen Sportlern immer noch sehr beliebten Amino-Art. L-Carnitin erhöht nach dem intensiven Training die Absorption von Testosteron oder anderen Androgenstoffen im Körper. Es wurden vor allem Basisübungen wie Hocken, Bankdrücke, vorgebeugtes Vorrudern und Schulterpressen mit 4 Sets zu je 10 Repetitionen trainiert.

Jeder trainierte am Morgen, trocken vor dem Morgen. Nach dem Training trinkten die Herren wechselweise Trinkwasser oder ein Getränk, das 8 kcal pro kg Gewicht mit einem Anteil von 1,1 Gramm Kohlenhydraten, 0,3 Gramm Eiweiß und 0,25 Gramm Gewicht pro kg aufwies. Außerdem erhielten die Herren nach 3-wöchigem Training 2g L-Carnitin zu den Speisen oder zum Trinken.

Nachdem die 3 Schwangerschaftswochen abgelaufen waren, erhielten die Herren für weitere 3 weitere 3 Schwangerschaftswochen ein Platzhalter. Nach der Entnahme von Oberschenkelmuskelzellen und deren Untersuchung (1x nach 3 und 1x nach 6 Wochen) fanden sie heraus, dass die Androgenrezeptoren im Gewebe nach 3 Monaten signifikant höher waren, im Vergleich zu den Oberschenkelzellen nach 6 Monaten.

Nach dem Training steigt die Zahl der Androgenrezeptoren, bei gleichzeitiger Zufuhr von L-Carnitin ist die Zahl noch höher! Durch die gesteigerte Wirksamkeit der Androgenrezeptoren infolge einer Ernährung nahm die bioverfügbare Testosteronmenge ab. Die folgende Übersicht zeigt, dass eine einzige Speise + L-Carnitin nach dem Training zur Bildung von LH (luteinisierendes Hormon) geführt hat.

Diese Wirkung tritt auch ohne L-Carnitin auf, wird aber durch die Aminosäuren noch gesteigert. L-Carnitin ist für viele ein "vergessener Held". Aber was viele Menschen nicht wissen, ist, dass L-Carnitin Kohlenhydrate braucht, um überhaupt einen Vorteil zu haben. Daher ist es empfehlenswert, L-Carnitin nach dem Training einzunehmen, vorzugsweise mit einem Post-Workout-Shake wie Re-Act, der bereits L-Carnitin beinhaltet, oder mit einer kohlehydratreichen Essen.

Mehr zum Thema