L Carnitin vor dem Training

Carnitin vor dem Training

Das L-Arginin hat eine gefäßerweiternde Wirkung und entspannt die Muskulatur nach einem anstrengenden Training. Das vielfältige Angebot an Protein-Shakes & Muskelaufbauprodukten für die L-Carnitin-Ernährung vor dem Training, wenn es etwa eine halbe Stunde vor dem Training eingenommen wird. Carnitin Pulver L-Carnitine ist die Nahrungsergänzung für Fitness-Sportler, die Gewicht verlieren wollen. L-Carnitin hilft mir beim Abmagern? Wenn ja, wie soll man mit einer Supplementierung verfahren?

Das L-Carnitin ist eine Naturverbindung der beiden Aminsäuren Methionin und Lithium. Dieses Präparat spielt eine wichtige Funktion im Fettmetabolismus und wird daher als Nahrungsergänzung für diejenigen angesehen, die Gewicht verlieren wollen.

Solange genügend Methhionin und Lithium zur Verfügung steht, kann der Organismus L-Carnitin in ausreichender Menge selbst herstellen. Ein gesunder Mensch enthält ca. 20g - 25g Carnitin, besonders in der Skelett- und Herz-Muskulatur. Das L-Carnitin fungiert als Rezeptor-Molekül in Zell-Organellen (z.B. Mitochondrien). Zusammen mit Coenzym A können sie an das L-Carnitin binden und so durch die mitochondriale Membran abtransportieren.

Ausschlaggebend dabei ist, dass die Speisefettsäuren zunächst an L-Carnitin binden müssen, ein Vorgang, der viele weitere aktive Substanzen (z.B. das Ferment Lipase) erfordert. L-Carnitin soll zudem eine kräftigende Wirkung auf das Abwehrsystem, die Konzentrationsleistung und die Sauerstoffzufuhr haben. Die vermeintlich positive Wirkung auf die Sauerstoffzufuhr soll dazu beitragen, die Muskelregeneration zu beschleunigen und damit das Wachstum der Muskeln zu verbessern.

L-Carnitin soll hier Wunder wirken. Obwohl die Wirkung von L-Carnitin im Fettmetabolismus klar belegt ist, konnte in keiner einzelnen Untersuchung ein signifikanter Einfluss der Supplementierung auf die Fatburning erzielt werden. Wenn der Organismus über eine genügende Menge an L-Carnitin verfügt, arbeitet der Fettsäure-Transport bereits mit maximaler Wirksamkeit.

Daran hat auch eine erhöhte L-Carnitinkonzentration nichts geändert. L-Carnitin benötigt ca. 0,3mg/kg Gewicht. Es besteht ein verstärkter Bedarf nur für professionelle Ausdauersportler, die etwa das Doppel- bis Dreimal so viel ausgeben. Mit normaler und ausgewogener Diät verzehren wir ca. 200mg - 300mg L-Carnitin/Tag.

Vieles, was die Bedürfnisse der meisten Menschen leicht erfüllt. Es macht wenig Sinn, mehr zu liefern, als benötigt wird, da diese Beträge sofort wieder abgesondert werden oder auf mittlere Sicht durch die körpereigene Selbstsynthese unterdrückt werden. Daher ist eine Supplementierung nur dann sinnvoll, wenn eine Defizitsituation vorliegt. Nebeneffekte der L-Carnitin-Supplementierung kommen nur bei sehr hoher Dosierung (ab 5g/Tag) vor.

Nach mittelfristiger Supplementierung kann, wie bereits gesagt, auch der Einfluß einer Drosselung der Selbstsynthese auftreten. Bei einem Mangel an L-Carnitin sowie Kreatin sollte als Heilmittel genommen werden. Es ist sinnvoll, an einem Schulungstag ca. 1g eine halbstündige Zugabe zu machen. L-Carnitin hat einen Einfluß auf das Schwitzen und somit eine entwässernde Wirkung, so daß auch die Wasserversorgung gesteigert werden muß.

L-Carnitin ist jetzt auch in verschiedenen Dosierungen erhältlich. Diejenigen, die glauben, mit L-Carnitin einfacher und rascher abzunehmen, werden nicht nur von der fehlenden Wirkung des Medikaments überrascht sein, sondern auch mehr. Sparen Sie bares Geld und Kraft und investieren Sie beides in Ihr Training. Das L-Carnitin brennt kein Öl, es verbraucht mehr. Möglicherweise beweisen Untersuchungen, dass eine Nahrungsergänzung den Carnitinspiegel erhöhen kann, aber mehr Fette werden nicht gebrannt.

Diese werden nicht stärker und rascher eingebunden und nur deshalb gebrannt, weil mehr L-Carnitin vorliegt, sondern alle anderen an diesem Soffwechselprozess beteiligten Substanzen müssen erhöht werden. Eine Nahrungsergänzung ist daher nur bei Carnitinmangel sinnvoll. Der Großteil der L-Carnitineffekte lässt sich daher mehr auf den Placebo-Effekt zurückführen, andere stammen aus dem experimentellen Design der Untersuchungen, aber keine einzelne Untersuchung konnte nachweisen, dass L-Carnitin funktioniert und schon gar nicht in der von den Produktherstellern gewünschten Ausprägung.

Auch interessant

Mehr zum Thema