L Carnitin Wirkung

Carnitin Effekt

Wirkt sich positiv auf Lern- und Denkprozesse aus. Das L-Carnitin wird hauptsächlich als Fatburner bezeichnet. L-Carnitin steht neben seiner Wirkung auf den Fettstoffwechsel wegen seiner gefäßerweiternden Wirkung zunehmend im Fokus. Wirkmechanismus von L-Carnitin: Die genauen Wirkmechanismen von Acetyl-L-Carnitin sind noch nicht geklärt. Auch L-Carnitin kann, wie bereits erwähnt, die Fettverbrennung verbessern und somit beim Abnehmen helfen.

L-Carnitin -Wirkung " Nahrung

L-Carnitin ist eine endogene Verbindung, die an der Energiegewinnung in unseren Körperzellen beteiligt ist. L-Carnitin ist ebenfalls entscheidend für den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel. Athleten mögen die Substanzen als Nahrungsergänzung zur Steigerung der Fettabbau. Auch im Ausdauersport hat L-Carnitin einen positiven Einfluss auf die Leistung der Athleten, da die Sauerstoffzufuhr optimiert wird, wie einige Untersuchungen gezeigt haben.

Die Wirksubstanz kann auch beim Abmagern sehr nützlich sein, aber nur unter der Bedingung einer kalorienreduzierten Diät und regelmäßigem Training, da unser Organismus sonst nicht auf unsere Körperfettzellen angewiesen ist, um Strom zu produzieren. Die so genannten Zellmitochondrien sind für die Energiegewinnung in unserem Organismus verantwortlich. Hier kommt gerade L-Carnitin ins Spiel, der Stoff befördert Speisefettsäuren in die Milchsäure und sorgt so für eine optimierte Energiegewinnung.

L-Carnitin ist auch in der Humanmedizin weit verbreitet. Sie ist an verschiedenen biochemischen Prozessen in unserem Organismus aktiv und kann z.B. bei Herzkrankheiten zur Verbesserung der Blutfettwerte beitragen. Wenn die tägliche Dosis 1000 mg übersteigt, wird L-Carnitin nicht mehr als Nahrungsergänzung, sondern als Arzneimittel angesehen. L-Carnitin sollte nach Möglichkeit eine halbe Stunde vor dem Training als Nahrungsergänzung eingenommen werden, damit der aktive Bestandteil dem Organismus zum Zeitpunkt des Trainings zur VerfÃ?gung steht.

Auch L-Carnitin kann zu einer verstärkten Schweißbildung beitragen, daher ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unerlässlich. Allerdings wird in aktuellen Untersuchungen von einer längerfristigen Anwendung der Substanzen aus Gesundheitsgründen abgeraten, da davon ausgegangen wird, dass dies das Gefäßerkrankungsrisiko erhöhen kann.

Marathon, Berater, Wirkung von L

Beantwortung von Helga KleinDie wissenschaftliche Gutachten über der Verwaltung von L-Carnitin verlaufen gegenwärtig noch auseinander, ob eine Ergänzung die Durchhalteleistung erhöht. Das L-Carnitin wird aus den Eiweißbausteinen des Lysins und Methionins von Menschen in ausreichender Menge produziert, um ihren Bedarf zu decken. Sie wird auch mit der Ernährung verzehrt (besonders mit Schweinefleisch z.B. 100 Gramm Schafsfleisch beinhalten 200 mg Carnitin).

L-Carnitine trägt zur Energiegewinnung aus Fette. Die Gesamtkonzentration an Carnitin wird durch den Langstreckensport nicht reduziert, da der Körper ein effektives "Recyclingsystem" vor dem Carnitinverlust ist schützt. Ein Umsatzanstieg im Fettmetabolismus führt erhöht daher nicht den Bedarf an Carnitin. Menschen ohne kongenitalen Carnitin-Mangel setzen das Carnitin überschüssige in ihrem Urnen aus. Mit einer längeren Karnitinsubstitution konnte der Körper die Selbstsyntheseleistung einschränken erreichen.

Zusammengefasst: L-Carnitin steigert nach heutigem Kenntnisstand weder die Fettverbrennungs- noch die Ausdauerleistungsfähigkeit.

Mehr zum Thema