L Carnitin Wirkung Sport

Carnitin-Effekt Sport

Mai, oder sollte man L-Carnitin auch während der Schwangerschaft einnehmen? können Sie bei Online-Shops wie www.sportnahrung-engel. de bestellen. In einer weiteren placebokontrollierten Studie wurde die Wirkung von L-Carnitin in Kombination mit Sport untersucht.

Das L-Carnitin ist heute eines der Standardprodukte in der Sporternährung. Der Effekt von L-Carnitin ist sehr beliebt, weil es sofort Energie liefert.

L-Carnitine Wirkung bei Athleten

Das L-Carnitin hat einige wichtige und kaum bekannte Regenerationseigenschaften. Zusätzlich zu diesen Untersuchungen kam ein früherer Bericht der Ärztlichen Hochschule der Uni Genf zu dem Schluss, dass eine (regenerationsfördernde) Wirkung von L-Carnitin in Verbindung mit sehr anstrengenden Trainingphasen oder körperlichen (Über-)Anstrengungen zu erwarten ist.

Vor diesem Hintergrund ist eine Supplementierung mit L-Carnitin auch in hoher Dosierung kurz vor einer Sportaktivität sehr zu empfehlen. Allerdings ist für die oben genannten Effekte eine Steigerung des Muskel-Carnitingehalts nicht notwendig. Die ( (Erholungs-)Wirkung von L-Carnitin beruht keinesfalls auf einer Zunahme des Muskel-Carnitingehalts, sondern auf einer gefäßschützenden Wirkung von L-Carnitin, das im Kreislauf zirkuliert.

Das zirkulierende L-Carnitin bietet akuten pharmakologischen Schutz vor oxidativen Schäden in den Mikroblutgefäßen. Zu dieser Zeit galten Dosen von 500-600 mg L-Carnitin in einigen Fällen noch als supraphysiologische. Lediglich der überzogene und überzogene Marketinghype vieler Unternehmen zu diesem Punkt hat eine solche Wirkung wie die des L-Carnitins auf die Verbraucher verstärkt. Allerdings ist die Wirkung von L-Carnitin bei der Verbrennung von Fett weniger deutlich.

Bisher wurde keine Akkumulation im Körper gefordert, sondern eine Puffer-Funktion innerhalb und außerhalb der Zellen, die den Gesamteinsatz von Speisefettsäuren zur Energieversorgung anregt. Ein Ansammeln im Körper ist wahrscheinlich gar nicht notwendig, da es nach einigen Studien in erster Linie darum geht, eine Abnahme des Muskelanteils oder einen Erhalt (und nicht eine Erhöhung) des Carnitinwertes zu verhindern.

Jedoch hat eine aktuelle Untersuchung gezeigt, dass auch eine Akkumulation von L-Carnitin im Muskeln möglich ist - mindestens durch tägliches Einnehmen über 6 Monaten, in Verbindung mit mindestens 60 Gramm Kohlenhydraten! Es ist unumstritten, dass eine muskulöse Carnitin-Anreicherung den (muskulären) Fettmetabolismus verbessert - einschließlich der Ausdauerleistungen.

Nichtsdestotrotz wird der Fettsäuretransport oft als Hauptaufgabe von L-Carnitin erachtet. Das L-Carnitin reguliert den pH-Wert außerhalb der Zelle durch die Zwischenlagerung von Coenzym A (CoA) durch die Ausbildung von Carnitin. Dadurch wird eine Anreicherung von Acetyl-CoA reduziert und damit ein bedeutendes Ferment (Pyruvatdehydrogenase) für den karnitinabhängigen Fettsäuretransport in die Milchsäure bakterien (Verbrennungsstelle) aktiviert.

Das L-Carnitin kann auch diese C-2-Einheiten temporär verbinden und die Energiezufuhr aufrechterhalten, was die Oxydation der Fette anregen kann. L-Carnitine ist bei uns als 25 ml Ampullen sowie als Mineral-Drink und Energieriegel verfügbar und hat folgende Vorzüge für Sportler:

Mehr zum Thema