Lactrase Beipackzettel

Leaf Lactrase package insert

Anmerkungen; Zusätzliche Informationen; Packungsbeilage als PDF herunterladen. Diejenigen, die diesen Artikel erworben haben, bestellten auch Charakteristik: Lactrase 6000 ist ein diätetisches Nahrungsmittel zur speziellen Ernährung bei Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit). Die Lactrase 6000 enthält 6000 Stück Laktase pro Wirkstoffkapsel und löst die körpereigene Laktase, die bei einer Laktoseintoleranz fehlt.

Die Lactrase 6000 ermöglicht so in der Regel den sorglosen Genuß von laktosehaltigen Lebensmitteln und Getränken. Empfohlene Einnahme: 1â2 Tabletten pro 5g Laktose kurz vor oder mit laktosehaltigen (laktosehaltigen) Lebensmitteln und Getränken.

Die Kapsel kann auch unmittelbar Lebensmitteln oder GetrÃ?nken (unter 50°C) zugesetzt werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Substitut für eine ausgeglichene, vielseitige Ernährung und einen gesunden Lebensstil.

Produktinformationen zu Lactrase 12000 FCC-Kapseln

Die Lactrase 12000 GKK capsules are a dietary food of Pro NATURA Society for healthy nutrition mwb. Sie enthält das aktive Element Laktase in einer Konzentration von 12000 FCC-Einheiten pro Kopf und ist ein idealer Wegbegleiter im täglichen Leben für Menschen mit Laktasemangel. Die Lactrase 12000 wird in ungenügender Dosierung genommen, um das bei Laktoseunverträglichkeit produzierte Laktaseenzym zu ersetzen.

Der Laktasemangel muss nicht auf Milchprodukte auskommen. Die Verdauungsenzyme in den Zellkapseln werden von einem Pilz hergestellt, der den Namen Áspergillus Oryzæ trägt. Die Enzyme werden später zusammen mit den anderen Nahrungsresten aufgeschlossen und haben keinen Einfluß auf die verbleibende Laktaseproduktion. Laktose (Milchzucker) ist eine in Molkereiprodukten enthaltene Zuckersubstanz, die sich aus den einzelnen Zuckern Glukose (Schleimzucker) und Glukose (Glukose) setzt.

In der Regel wird diese bedeutende Arbeit von einem bestimmten Ferment durchgeführt, der Laktase. Liegt sie in zu kleinen Dosen vor, wird die Laktose nur zum Teil abgebaut und in den Darm abtransportiert. Weil Laktase auch einen verstärkten Wasserfluss in den Darm verursacht, wird der Inhalt des Darms als Diarrhöe abgesondert. Der primäre Laktasemangel wird durch die erbliche Enzymproduktion verursacht, die im Verlauf des Lebenszyklus abnimmt.

Der sekundäre Laktasemangel ist die Ursache für schwere Darmerkrankungen wie z. B. Crohnsche Krankheit, Darmoperationen, Glutenunverträglichkeit und Darmentzündung durch Krankheitserreger oder Bakterium. Bei erfolgreicher Behandlung der Grundkrankheit produziert der Verdauungstrakt in der Regel wieder ausreichend Verdauungsenzym. Kongenitale Laktasemangel ist rar. Ein Enzymdefekt führt dazu, dass der Organismus des Kindes überhaupt keine Laktase produzieren kann.

Deshalb müssen die Erkrankten für den Rest ihres Leben auf laktosehaltige Lebensmittel und Getränken aufhören. Wenn Sie auch kleine Laktosemengen nicht tolerieren können oder wenn Sie Lebensmittel oder andere Lebensmittel essen wollen, die große Laktosemengen enthalten, ist es empfehlenswert, nur hohe Dosen Laktase einnehmen. Es sollte gemäß dem Lebensmittel-Chemikalienkodex (FCC) mind. 12000 Stück enthalten.

Die Lactrase 12000 Festkapseln nehmen Sie unmittelbar vor oder während der Essen. Besonders für Kinder mit Laktoseintoleranz wird diese Anwendungsart empfohlen. Die Lactrase 12000 ist auch für Kinder, Schwangere und stillende Mütter bestimmt.

Mehr zum Thema