Laden Bodybuilding

Shop Bodybuilding

Der Bodybuilding-Begriff "Entladen" und "Laden" bezieht sich auf die Manipulation der Glykogenspeicher in den Muskeln. Nächste Woche habe ich ein Fotoshooting und habe verschiedene Ansätze zum Thema Shopping gehört! Und wie sieht die Verladung aus, oder der Tag beim Wettbewerb? Bei richtiger Kohlenhydratbelastung, um die optimale Masse und Muskelhärte für eine Bodybuilding-Meisterschaft zu erreichen. Wir haben die richtigen Produkte für Krafttraining, Ausdauer, Kampfsport, Teamsport, allgemeines Wohlbefinden, Ernährung und Bodybuilding.

Das Handbuch für Einsteiger & Könner

Im folgenden Beitrag geht es um alle Bereiche des Bodybuilding. Es deckt die Bereiche des rechten Bodybuildingtrainings, der rechten Nahrung und der Ergänzung ab und gibt auch einen Blick in konkurrierendes Bodybuilding. Darüber hinaus wird das angeblich mit Bodybuilding verbundene Dopingproblem angesprochen und in diesem Kontext der Ausdruck natürliches Bodybuilding erklärt. Unter Bodybuilding versteht man einen Sport, der das Bestreben nach symmetrischem Muskelaufbau hat.

Zusätzlich zur Optimierung der Muskulatur steht ein niedriger Körperfettgehalt auf der Tagesordnung eines Bodybuilder, so dass die Definition des Muskels zur Selbstverständlichkeit wird. Zusätzlich zum Sport spielt die Nahrung und der Lebensstil eines Bodybuildingsportlers eine überragende Bedeutung für das gewünschte Aussehen. Die Ergebnisse der intensiven Arbeiten werden im Bodybuilding bei Wettkämpfen vorgestellt, bei denen die Gremien der Probanden von einer Fachjury untersucht, abgeglichen und evaluiert werden.

Bodybuilding wird in der Öffentlichkeit vielmehr als Randsportart empfunden, da der Einsatz von Dopingsubstanzen flächendeckend ist. Natürliches Bodybuilding ist eine Gegensteuerung, die sich bewußt vom angespannten Bild des Aufbaus abhebt. Zur Auslösung des Muskelwachstums wird im Bodybuilding Kräftigungstraining durchgeführt, die Kraftentfaltung ist jedoch von untergeordneter Wichtigkeit.

Wieder und wieder werden die Bezeichnungen Bodybuilding und Krafttraining in einen Topf geworfen, was bei näherer Untersuchung nicht stimmt. Der Kraftprotz im Sport strebt danach, so viel wie möglich Körpergewicht zu transportieren, während der Kraftprotz das Bestreben hat, seine Muskelmasse zu trainieren und weiter zu entwickeln. Insbesondere läßt er seine Muskel gegen zunehmenden Muskelwiderstand zusammenziehen, um muskelaufbauende Reize zu erzeugen, die im Fachjargon als hypertrophe Reize gelten.

Bei der körperlichen Weiterentwicklung eines Bodybuilder spielen die verwendeten Trainingsgewichte eine nachgeordnete Rolle, z. B. wird der Kraftheber als wahrer Kraftprotz daran gemessen. 2. Beim Bodybuilding kommt es auf das visuelle Erscheinungsbild der Muskeln an und nicht auf die Kraft, die der Körper ausüben kann. Infolgedessen weicht das Bodybuilding vom Gewichtstraining ab, obwohl auch Kräftigungstraining zum Aufbau von Muskeln durchgeführt wird.

Bild 1 - Richtiges Trainieren ist ein wichtiger Bestandteil des Bodybuildings. Stresszunahme ist nötig, um konstante Erfolge beim Aufbau von Muskeln zu erzielen. Dazu gehört auch die so genannte periodische Weiterbildung. Als " Trainingsperiode " bezeichnet man einen vorausschauenden Trainingsplan, der konjunkturelle Veränderungen anderer Trainingsformen (Kraftausdauer, Kraftaufbau) vornimmt. Denn nur wer regelmäßig trainiert, kann Muskeln aufbauen und damit seine Trainingsziele im Bodybuilding verwirklichen.

Bodybuilding-Einsteiger sollten zunächst einen Ganzkörpertrainingplan befolgen, auf dem der ganze Organismus in einer Sitzung mehrfach pro Woche durchlaufen wird. Weil die Muskeln eines Sportlers im Verlauf des Trainings immer weniger auf das Muskelaufbau-Training ansprechen, ist der Einsatz von so genannten Intensitäts-Techniken für den ambitionierten Sportler durchaus denkbar. Mit diesen Verfahren ist es dem Aufbauer möglich, die Intensität des Trainings zu steigern und neue Wachstumsimpulse zu geben oder die Muskeln zu schockieren.

Die folgende Übersicht listet und beschreibt fünf der populärsten Techniken im Bodybuilding: SupersetsSupersets sind die Durchführung von zwei direkt folgenden Trainings. DeflectionDeference ist die spezifische Abweichung von der richtigen Trainingsmethode, wenn z.B. weitere Repetitionen mittels "Swing Fetching" durchgeführt werden können. Sätze von RiesenDer Satz von Riesen ist die sofortige Folge von mehreren aufeinanderfolgenden Aufgaben (ohne Pause).

Die Anwendung eignet sich z.B. beim Auftreffen auf einen Trainingsplateau (ein Zeitpunkt, an dem der Trainingsverlauf nicht stattfindet). Bei den meisten Bodybuildern gibt es wesentlich mehr Essen als der durchschnittliche Mensch gewohnt ist, denn beim Bodybuilding ist es nicht ungewöhnlich, fünf bis sechs Mal am Tag zu essen. Prinzipiell wird in der Bodybuilding-Ernährung zwischen der so genannten Massenphase und der Definitions-Phase differenziert.

Im Massenstadium, oft auch als "Nebensaison" bekannt, wird das Streben nach Muskel- oder Massenaufbau angestrebt. In der Regel erfolgt anschließend eine Definitions-Phase, in der das angestrebte Ergebnis einer verbesserten Bestimmung der aufgebaute Muskulatur durch eine Ernährungsumstellung erzielt werden soll. Der Bodybuilder ernährt sich in der Massenphase von überschüssigen Kalorien, um die notwendigen Baustoffe für den Aufbau der Muskulatur zu liefern.

Eine wesentliche Aufgabe ist dabei die Versorgung mit genügend Eiweiß, dem wichtigsten Bestandteil der Muskeln. Besonders in der Definitions-Phase ist eine ausreichende Proteinversorgung wichtig, um den bestmöglichen Erhalt der Muskeln zu sichern, da hier das Risiko eines Muskelaufbaus besonders hoch ist. Zur optimalen Anpassung der Bodybuilding-Ernährung ist die genaue Kenntnis des eigenen Kalorienverbrauchs von großer Wichtigkeit.

Abb. 2 - Die passende Bodybuilding-Diät umfasst neben einer angemessenen Makro-Nährstoffversorgung auch die Versorgung mit Spurenelementen für die Hormonbildung, die für das Bodybuilding von großer Wichtigkeit sind (z.B. Testosteron). Es wird oft verwechselt, dass auf die ausreichende Versorgung mit Spurenelementen (z.B. Vitaminen, Mineralstoffen), die für die Funktionsweise fast aller Stoffwechselprozesse erforderlich sind und daher für den Aufbauer von besonderer Wichtigkeit sind, wenig geachtet wird.

Beim Bodybuilding werden viele Nahrungsergänzungsmittel (Nahrungsergänzungsmittel) eingenommen. Es wird als rasches Eiweiß als ideales Nachsorgeprodukt angesehen und zusammen mit einem hoch glykämischen Kohlehydrat und ggf. Kreatin im so genannten Post-Workout-Shake direkt nach dem Sport eingenommen. Zusätzlich zu den Schnellproteinen sind auch Protein-Nahrungsergänzungen verfügbar, um eine dauerhafte Zufuhr von essentiellen Fettsäuren zu sichern.

Dank dieser Eigenschaften nutzen viele gelungene Körperbauer dieses leicht verwertbare Eiweiß am Vorabend, kurz vor dem Zubettgehen, um die Muskeln über Nacht mit essentiellen Fettsäuren zu versorg. Gerade Kreatin ist im Bodybuilding sehr gefragt, da dieser Naturstoff bei kurzfristiger intensiver Belastung im Zuge eines schnellen Krafttrainings mit einer Tagesdosis von 3g nachweisbar die Leistungsfähigkeit anheben kann.

Darüber hinaus werden Aminosäuren wie Arginin, BCAAs, EAAs, Beta-Alanin und Glukose im Bodybuilding verwendet, die als Eiweißbausteine wesentlich am Muskelaufbau und an der Aufrechterhaltung der Muskulatur mitwirken. Eine ausgewogene Ernährung, die speziell mit Nahrungsergänzungsmitteln für eine optimale physische Leistung und Entfaltung angereichert wird, ist die optimale Bodybuilding-Diät.

Amateure und Profis treten in verschiedenen Kategorien im Wettkampf-Bodybuilding an. Die Anwendung einer Sonnencreme ist neben der passenden Posing-Kleidung auch Teil einer optimalen Inszenierung, die den Muskeln zu einem verbesserten "Look" unter dem grellen Licht der Bühne verhelfen soll. So ein Bodybuilding-Wettbewerb ist eine lange und harte Vorarbeit. Zusätzlich zu einer strengen Wettkampf-Diät, die oft etwa 3-4 Monaten dauert, wird das regelmäßige Krafttraining in der Regel durch Ausdauergeräte (Cardio) für eine verbesserte Fatburning unterstützt.

Ehrgeizige Aufbauer verbringt in dieser Zeit in der Regel den ganzen Tag mit ihren Plänen, denn es ist nicht nur notwendig, den enormen Trainingsaufwand zu bewältigen, sondern auch vorzubereiten oder vorzubereiten und zu verzehren. Der Bodybuilding-Begriff "Entladen" und "Laden" bezieht sich auf die Beeinflussung der Glycogenspeicher in den Muskeln. Mit diesem Verfahren soll am Tag des Wettkampfes ein volles und vollständiges Aussehen der Muskeln erreicht werden.

Durch eine sehr niedrige Kohlenhydrataufnahme und ein so genanntes "Entladungstraining" leert der Bodybuildingsportler die Glykogenvorräte seiner Muskeln optimal. Der Muskel befindet sich nun in einer gewissen "Hungersnot", was bedeutet, dass er nun sehr empfänglich für neue Glykogene ist. Die Muskeln können in dieser Super-Kompensationsphase mehr Glycogen einlagern, als es unter Normalbedingungen möglich gewesen wäre.

Endresultat einer richtig ausgeführten Belastungsphase ist das gewünschte vollständige und gewölbte Aussehen der Muskel. Die Wasserhaltung ist neben der Verladephase eine der letzten Vorbereitungen für Bodybuilding-Wettbewerbe. Die Wasserentwässerung hat zum Zweck, das Verhältnis zwischen Muskeln und Oberhaut so weit wie möglich zu reduzieren, um die optimale Definition der Muskeln zu erzielen. Weil die Wasserretention unter der Haut die Details des Muskels verbergen würde, spielt auch der Drainageaspekt eine große Rolle.

Durch die Flüssigkeitsaufnahme des Aufbauers findet eine optimale Drainage statt. Das Ergebnis dieses Prozesses ist, dass der Organismus das subkutane Leitungswasser loswird und die Muskeln "frei" werden. Dies sind jedoch Entwässerungsstoffe, die im Bodybuilding verboten sind und deren Verwendung sehr aufwendig und vor allem gesundheitsschädlich ist.

Die berühmteste und renommierteste Bodybuilding-Veranstaltung ist der Mr. Olympia, der 1965 in New York City stattfand. Der Gewinn des Mr. Olympia in der Klasse des Open Bodybuilding ist derzeit mit 250.000 USD ausgestattet und wird als die höchstmögliche Belohnung im professionellen Bodybuilding angesehen. Der sagenumwobene Arnold Schwarzenegger ist mit sieben Mr. Olympia-Titeln einer der besten Bodybuilding-Athleten aller Zeiten. 2.

1999 zog der berühmte Bodybuilding-Wettbewerb nach Las Vegas, Nevada, wo er noch heute ausgetragen wird. Die Bezeichnung Posieren bezeichnet die "Inszenierung" der Muskeln im Bodybuilding. Die Pose ist ein Elementarteil eines Bodybuilding-Wettbewerbs und gliedert sich in eine Grundpose und eine Pose Kür. Das richtige Posieren ist wichtig, denn die richtige Gestaltung ist wenig hilfreich, wenn sie nicht beeindruckend inszeniert werden kann.

Wenn der Außenstehende sich der enormen Anstrengungen hinter den starken Muskelverspannungen nicht bewusst ist, kann dem Aufbauer eine gute Haltung bescheinigt werden. Beim Bodybuilding gibt es acht Grundpositionen und vier so genannte Grundpositionen, die von der Fachjury während eines Wettbewerbs mehrmals abgetastet werden. Bild 4 - Die Pose des seitlichen Trizeps ist ein Muss beim Bodybuilding.

Außer den vergleichenden Runden, in denen mit Hilfe der dargestellten Haltungen die Körperbauer miteinander abgeglichen werden, gibt es auch den sogenannten Posing-Freestyle. Dabei ist es notwendig, eine edle, expressive Choreografie zu schaffen, die eine ausgesuchte Komposition aus Grundhaltungen, Variationen dieser und geeigneten Übergangssätzen harmonisch begleiten soll. Zu denjenigen, die das Posieren internalisiert haben, gehört auch die Bodybuilding-Ikone Thomas Scheu, die sich mit ihren großen Posing-Auftritten einen Namen gemacht hat.

Im folgenden Video seht ihr einen seiner sagenumwobenen Postings: Bodybuilding wird als Sport angesehen, der wegen des weitreichenden Missbrauchs von Doping immer wieder im Fokus des Medieninteresses steht. Der IFBB (International Federation of Bodybuilding and Fitness) hat einen eigenen Dopingausschuss und hat für jeden Mitgliedsverband auf Bundesebene (im Namen Deutschlands ist dies der DBFV e. V.) die Durchführung von Doping-Kontrollen vorgeschrieben.

Angesichts des besorgten Rufes des Bodybuilding hat das natürliche Bodybuilding eine Gegendarstellung geschaffen, die dem reinen Sporttreiben verpflichtet ist. Der GNBF e. V., der vom Naturaufbauer Berger Breitstein gegründet wurde, ist hier zuständig. Natural Bodybuilding konzentriert sich auf das originale Bodybuilding, das der menschlichen Gesunderhaltung nützt.

Die V. veranstaltet jedes Jahr die Deutschen Meisterschaften im Natural Bodybuilding, an denen jedes Jahr mehr Teilnehmer teilnehmen. Neben den Dopingtests am Tag des Wettkampfes selbst werden so genannte "Out of Season Testings" für ein dopingfreies Bodybuilding veranstaltet, bei denen die Athleten immer mit einem unangemeldeten Test konfrontiert werden. Bodybuilding ist ein 24-Stunden-Sport, dessen Erfolge vom Körperbautraining, der Nahrung, der Nahrungsergänzung und dem Lebensstil eines Bodybuilder abhängen.

Bodybuilding-Athleten durchlaufen zur Muskelbildung und -entwicklung ein Kraftsport, bei dem die Kraftentfaltung nur eine untergeordnete Rolle spielt. Die Bodybuilding-Sportler in Posenhosen oder -bikinis nutzen die Pose, um diese Vollkommenheit zu zeigen. Weil das Bild des Bodybuilding Doping ist, genießt das natürliche Bodybuilding eine ständig wachsende Zahl von Unterstützern und Unterstützern.

Mehr zum Thema