Laktose Lebensmittel

Lactose Lebensmittel

Verborgene Laktose ist in vielen Fertiggerichten, Salatdressings, Wurstwaren und sogar in Knäckebrot enthalten. Warum ist Laktose in so vielen Lebensmitteln enthalten? Der Laktosegehalt bekannter Lebensmittel im Überblick. Als Nachschlagewerk eignen sich die Tabellen für Laktoseintoleranten. In der Regel ist es nicht notwendig, vollständig auf laktosehaltige Lebensmittel zu verzichten.

Etikettierung | Zutaten | Tipps und Tricks | Milchzuckerunverträglichkeit

Inhaltsstofflisten und Ernährungsinformationen dienen dazu, den Milchzuckergehalt eines Nahrungsmittels abzuschätzen. Die Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt die Etikettierung und Ernährungsinformation in ganz Europa. In den Tabellen ist der Nährstoff- und Energiegehalt (Kilokalorien oder Kilo-Joule, Fettsäuren, gesättigte Fettsäuren, Kohlehydrate, Zucker, Proteine und Salz) der abgepackten Lebensmittel in 100 g oder m³ anzugeben.

Im Falle von Molkereiprodukten, ungesüßten Molkereiprodukten und Käsesorten entsprechen die Kohlenhydratgehalte des Lebensmittels dem natürlichen Laktosegehalt. Hart- und Halbhartkäse und Butterschmalz sind zum Beispiel von Haus aus lactosefrei und in der Regel gut tolerierbar. Wie handelsübliche lactosefreie Vollmilch enthält sie in der Regel weniger als 0,1 Gramm Lactose / 100 Gramm oder mehr.

Die Liste der Inhaltsstoffe listet die im Lebensmittel enthaltene Inhaltsstoffe auf. Für die Kennzeichnung von Allergenen werden in der Liste der Inhaltsstoffe die 14 wichtigsten Ursachen für Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten aufgeführt. Hierzu gehören unter anderem die Bereiche Molkereiprodukte (einschließlich Laktose). Für unverpackte Lebensmittel, z.B. beim Backen, an der Theke oder im Lokal, müssen auch Informationen über die darin vorhandenen Allergieauslöser vorliegen.

Weil es sich um Rückstände oder gar nicht vorhandene Rückstände handeln, muss das Etikett für Menschen mit Milchzuckerunverträglichkeit in der Regel nicht miteinbezogen werden. Die folgenden Lebensmittel beinhalten natürlich Laktose oder Laktose. Je nach Milchzuckergehalt sind sie daher nicht oder nur in geringen Konzentrationen verwendbar (leichte Milchzuckerunverträglichkeit): Die gekennzeichneten Lebensmittel beinhalten unterschiedliche Laktosegehalte (siehe Laktosegehalte von ausgewählten Lebensmitteln).

Laktose, Molke pulver, etc. können besonders in veredelten Erzeugnissen auftauchen. Wenn Sie sehr sensibel sind oder keine Laktase mehr produzieren, müssen Sie auch auf geringste Laktosemengen achten. Abgesehen von Molkereiprodukten und Käsesorten sind Lebensmittel natürlich säurefrei. Die sicherste Art zu essen ist daher, möglichst viele Frischprodukte auszuwählen und durch lactosefreie Varianten zu ersetzen.

Die folgenden Lebensmittel sind laktosefrei: Fruchtsaft, Wasser, Tee, Kaffe,....

Laktoseunverträglichkeit aufgrund von Enzymdefiziten

Patientinnen mit Milchzuckerunverträglichkeit wissen um das Problem: Nach dem Verzehr von bestimmten Lebensmitteln wird der Magen geknittert und knurrt nicht mehr. Die Schwere der Symptome ist abhängig vom Milchzuckergehalt der aufgenommenen Nahrung. Lebensmittel, die weniger als 0,1 g Laktose pro 100 g aufweisen, sind lactosefrei. Im Regelfall sind von solchen Mahlzeiten keine Beanstandungen zu befürchten.

In der folgenden Übersicht sehen Sie, welche Lebensmittel besonders viel Laktose beinhalten und daher bei Laktoseunverträglichkeit verboten sein sollten.

Mehr zum Thema