Laktoseintoleranz Käse

Milchzuckerunverträglichkeit Käse

Eine Milchzuckerunverträglichkeit bedeutet für viele Menschen einen absoluten Verzicht auf Käse. Es wird gezeigt, welcher Käse laktosefrei ist. Joghurt ist auch bei Laktoseintoleranz kein Tabu. Bei echten Käseliebhabern wird das Leben kompliziert. Jeder siebte Deutsche leidet an Laktoseintoleranz.

Lactose und Käse aus der Schweiz - Schweizerkäse

Bei Lactose werden oft unangenehm empfundene Milcherzeugnisse, Joghurt, Frischkäse und Frischkäse streng aus dem Kühlraum genommen, manchmal auch auf therapeutische Empfehlung. Milchzuckerintoleranz, auch Laktoseintoleranz oder Milchzuckerintoleranz bezeichnet, bedeutet, dass kein oder nur ein Teil des Milchzuckers (= Laktose) verdaulich ist, was zu Symptomen wie Aufblähung, Magenschmerzen, Flatulenz oder Diarrhöe führen kann.

Die Laktose gehalte im Käse hängen von zwei verschiedenen Parametern ab: dem Produktionsprozess und dem Reifeprozess. In der Käseproduktion wird die Muttermilch durch Zugabe von Milchlab und/oder Milchsäuren geronnen. Der so genannte Quark wird gebildet und die Käsemolke entweicht. Die Molkeflüssigkeit enthält Molkeproteine und Laktose.

Die Gesamtmenge der gepressten Milch hängt davon ab, wie "hart" der Käse sein soll. Der Käse wird mit Ausnahmen von Quark gereift. Der Laktosegehalt ist umso niedriger, je lÃ?nger ein KÃ?se gereift ist. Laktosegehalt verschiedener Käsesorten: Extraharter Käse (Sbrinz AG, viele Alpkäse) und Schnittkäse (Emmentaler AG, Greyerzer AG) sind laktosefrei.

Das meiste davon gelangt beim Pressen in die Milch, der restliche Teil wird bei der Reifung des Käses komplett zersetzt. Extra Hart- und Schnittkäse wird von Menschen mit Laktoseintoleranz leicht ertragen. Schnittkäse (z.B. Appenzeller®, Tennis, Raclette) und Weichkäsesorten (z.B. Brief Schweiz und Waadtländer Tomme) weisen nur geringe Mengen an Laktose auf und sind in der Regel gut verträglich.

Frischer Käse (z.B. Topfen, Weißkäse und Hüttenkäse) sind ungereifter Käse und beinhalten bis zu 3 Gramm Laktose pro 100 Gramm. Zur Frischkäsegruppe zählen auch die Sorten Schafskäse, Mozzarella und Ziegenkäse.

Alles Wissenswerte zu Käse & Lactose

Lactose (oder Milchzucker) ist ein natürliches Element der Milche. Bei der Käsereifung wird Lactose jedoch in Milchsäuren umgesetzt, so dass Menschen mit Lactoseintoleranz nicht ganz auf Käse verzichtet werden muss. Zahlreiche Käse sind lactosefrei! Im Prinzip gilt: Je älter ein Käse ist, desto weniger Lactose ist er enthalten.

Während des Reifungsprozesses wird die Lactose in ihre Inhaltsstoffe Glucose und Galactose zerlegt und anschliessend in Milchsäuren umgerechnet. Käse kann in der Bundesrepublik als " lactosefrei " eingestuft werden, wenn er weniger als 0,1% Lactosegehalt hat. Einen Überblick über die laktosefreien Käsesorten wie z. B. Geramont, Folio und St. Albertin.

Die folgenden Käse sind in der Regel lactosefrei: Überprüfen Sie bitte immer den Milchzuckergehalt (

Mehr zum Thema