Lebertran für Babys

Kabeljau-Leberöl für Babys

Lebertran ist wegen seines Vitamin D- und A-Gehalts besonders wichtig. Seit wann geben Sie einem Baby Lebertran? Die zarte Babyhaut wird durch eine spezielle Wundschutzcreme mit den Wirkstoffen Kamille und Lebertran geschützt. Dorschleberöl und Zinkoxid werden zur Wundbehandlung und Wundversorgung verwendet, weshalb er alte Babys unter anderem Eigelb, Lebertran und Lebertran empfiehlt.

Willkommensdosis für Babys: 200.000 I.E.

Anhand von Bildern belegt er, dass alle Babys über mehrere Dekaden 200.000 Stück des Vitamins D erhalten haben. In einer Dissertation belegt er, dass Babys oft 1 Mio. Stück des Vitamins D erhalten haben. Von der vergessenen gesegneten Wichtigkeit des Dorschleberöls (heute außer Handel) spricht er. Ein Esslöffel Lebertran enthält über 20000 Vitamine.

Als 1968 ein Baby in Deutschland geboren wurde, war es unmittelbar vor Vitamin-D-Mangel gesichert. Mit der Spritze wurden sie vor Rachitis bewahrt. Die Rachitis ist die Beugung der Gebeine bei Kindern durch einen Vitamin D-Mangel. Das Umrechnen in Mengeneinheiten von Vitaminen D geschieht auf diese Weise: deshalb berechnen wir: 5000 ug x 40 = 200.000 D.

Als wir heute von "200.000 Stück des Vitamins D" erfahren, glauben wir, dass dies eine enorme Dose ist. In der Tat ist es nur die "willkommene Dosis", die Babys in der Zeit nach der Entbindung vor einem Vitamin-D-Mangel bewahrte. Aufgrund der Hemmwirkung von Vitaminen D auf Allergiker und Krebserkrankungen erhebt sich die Fragestellung, ob der Abbruch dieser Form der Therapie nach 1973 die Ursache für die Häufung dieser Erkrankung ist.

Verabreicht ein Mensch also eine Dosierung von 200.000 Stück des Vitamins D, dann haben wir im Grunde 30-mal mehr sicher. Und noch ein weiterer Anlass, sich mit dem "Vitamin D-Setup" von 300.000 Stück als sichere Dosierung anfreunden. Viele Babys erhielten 10 Milligramm D3 - bis zu fünfmal im ersten Lebensjahr: Die Dissertation von Britta-Maria Schlüter von 1973 beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie oft Vigantol (R)** als Injektionsspritze verabreicht wurde.

Das Werk beweist, dass es lange Zeit in hoher Dosierung verbreitet war.....mit einer Dosierung von 400.000 Stück D3 bei jeder Spritze,.... mit mind. 2 Spritzen = 800.000 Stück im ersten Jahr des Lebens, .... Teilweise auch mit 5 Spritzen à 10 mg, d.h. 2.000.000 Stück (2 Mio. !), ....

für Babys, die verhältnismäßig hohe Werte erreichen (Körpergewicht),.... Wenn Sie also vor 300.000 Stück bei den Großen fürchten, können Sie sich angesichts dieser über 10 Jahre alten Zahlen erholen. D3 ist ein völlig gutartiger Wirkstoff. Sie war auch dann noch harmlos, als die Babys 2 Mio. waren. Eine denkwürdige Tatsache der Unbedenklichkeit von Vitaminen D sind die kleinen Vitaminmillionäre aus Bonn-Poppelsdorf.

So wurden 800.000 bis 1.200.000 Stück des Vitamins D als genügend für die Babys angesehen. Heutzutage werden die Kinder von den Müttern allenfalls gebeten, ihnen eine tägliche Dosis von 500 oder 1000 Stück des Vitamins D zu verabreichen. Dabei mangelt es in der Regel an dem Bewußtsein, daß ein "Spezialist für Rachitis" erwünscht ist. Häufig wird eine Mischung aus Vitaminen D und Fluorid eingesetzt.

Das Fluorid ohne Vitamine D ist in großen Packungen mit 250 Stück erhältlich. Oft wird dann auch das Thema Vitamine D komplett in Vergessenheit geraten. Meistens werden diese Jugendlichen mit der Fragestellung "Was können wir gegen Obstipation tun? In der " Antiquariat " der Gallerie finden Sie eine 50 Jahre altes Informationsblatt für Mamas.

Vor 50 Jahren war die Zufuhr von Vitaminen D gleichmäßiger und besser als heute. Was es nachweislich nicht gibt, könnte diesen Menschen helfen: D-Vitamine. Die Textzeile auf dem Foto spiegelt die Äußerung einer 80-jährigen Frau wider: "Damals mussten wir uns aufstellen und erhielten alle einen Esslöffel Lebertran von unserer Mami.

"Auch in den weiteren Jahren der Jugend wurde auf das Einkommen von Vitaminen D achtet. Die Verabreichung von Vitaminen D 1000 endet heute in der Regel im vollendeten Jahr. Die Zufuhr von Vitaminen D war damals besser als heute. Zu dieser Zeit waren es geschätzte 10000 bis 45000 Stück auf einem kleinen Eimer.

Eine gerechtfertigte Ursache ist das gleichzeitige Vorhandensein von A. Jüngste Studien belegen, dass die Einnahme von Lebertran in großen Dosen zu einer übermäßigen Zufuhr von Vitaminen A führt. Allerdings wurde eine übermäßige Dosierung von Vitaminen D nicht in allen Jahren des freien Absatzes angegeben. In der Apotheke gibt es heute in Lebertran als Zellulosekapsel, genormt auf 800 Stück pro Mikroliter.

Auf die Frage, warum immer mehr Menschen an Allergie, Autoimmunkrankheiten und Krebspatienten leiden, ist dies eine Hypothese: Vitaminknappheit, von der bereits 73% der betroffenen Personen betroffen sind. Medizinische Ratschläge für Babys in Deutschland sind von einem Ende zum anderen gesunken.

Schon vor 50 Jahren wurden millionenfach Vitamine D ohne nachweisbare Schäden verabreicht. Nun werden 500 Stück verabreicht, oft wird ein rein fluoridhaltiges Präparat verwendet und auf den Einsatz von Vitaminen D verzichtet. In Anbetracht der Furcht vor systematischer Anregung der Sonnenstrahlen, der Anwendung von Sonnencremes mit Vitaminen D-Blocker und der Verlegung des Lebensstils in geschlossene Räumlichkeiten ist die Zufuhr von Vitaminen D zu einem Kinderspiel geworden.

Die Menschen können auf die Verwendung von Vitaminen D nicht verzichten, da es ein Grundstoff für unsere Hormone ist. Das System kontrolliert die DNA. In Deutschland ist der Vitamin-D-Mangel die bedeutendste unklare Ursache von Krankheiten die "Schmutzhypothese" und meine gegenteilige Meinung: Die " Schmutzhypothese " rechtfertigt die hohe Allergierate bei "allein erziehenden Kindern" in "reichen Haushalten" in Deutschland.

Ich vermute, dass meine These viel simpler ist: Die heutigen Kids sind an kostenlosen Downloads von Games für PCs oder Playstations interessiert. Man vernachlässigt die Sonneneinstrahlung, denn es fehlt an Vitaminen. Meine Diskussionsbeiträge: Ein Vitamin-D-Mangel sollte als krebsfördernde Wirkung angesehen werden. Hypothetischer Mechanismus: In der Nähe von Kernkraftwerken können Mütter und Väter ihre Kleinen aus Furcht vor dem Kernkraftwerk häufiger als andernorts im Hause halten.

Danach werden diese unweigerlich mit Vitaminen D versorgt. Unser Los hängt vom deutschen Vitamin-D-Mangel ab. Bei Müdigkeit und Muskelschmerz wirkt es. Vitamine D helfen gegen krebserregende und langwierige Erkrankungen. Die kompakten Daten sind jetzt als PDF-Datei verfügbar: Später wurden 5 Milligramm als Standard gegeben (= 200.000 Stück des Vitamins D3).

Mehr zum Thema