Leinöl Direkt auf die haut

Leinsamenöl direkt auf der Haut

Eine kanadische Studie kam außerdem zu dem Schluss, dass Leinöl und Leinsaat den Blutzuckerspiegel unmittelbar nach einer Mahlzeit schwächen können. Leinsamenöl ist ein traditionelles Produkt, das oft als Elixier der Gesundheit bezeichnet wird. Und EPA, ALA hat weniger direkt positive Eigenschaften.

Ölsesam

Die Kultivierung der bereits in der Vergangenheit im Nahen Orient weit verbreiteten Pflanze Sesam verbreitete sich bald auf Indien, China, Myanmar und Europa - insbesondere Griechenland. Die gewonnenen Öle werden in der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie eingesetzt. Der Sesam ist ein einzigartiges Erzeugnis. Sie enthält einen großen Teil an Calcium, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, Mineralsalze wie z. B. Eisen, Phospor, Magnesiums und Kupfersalze sowie hochwertige Vitaminpräparate, insbesondere die Vitamin A, B und B.

Der Sesam kann als Rohöl in einer Dosierung von ca. 2 Esslöffeln pro Tag in Salaten verarbeitet und am Ende der Kochzeit zu Pasta- und Reisspeisen beigefügt werden. Der Cholesterinspiegel im Blutsystem bleibt unter Kontrolle und macht es zu einem wertvollen Nahrungsmittel für das Kind in der Wachstumszeit und zur Vorbeugung von Osteoporose im hohen Lebensalter.

Es wird direkt auf die Haut aufgebracht und lindert Sonnenbrand, Entzündung, Ekzeme und Rötungen. Auch bei Akne kann es die Schuppenbildung verringern und die Haut von Haut und Geist straffen. Der Einsatz von sesamischem Öl in der Kosmetik und der Ayurveda-Medizin hat eine lange Tradition. Im Ayurveda wird das Öl seit je her für die Massage des Kopfes und der Haaren verwendet, da es acht essentielle Fettsäuren enthält, die für das Hirn von großer Wichtigkeit sind.

Gewöhnlicher Flachs ist eine Kräuterpflanze, deren wissenschaftliche Bezeichnung Linumusimum bereits auf ihre Vielseitigkeit hindeutet. Leinöl macht durch seinen Gehalt an Alpha-Linolensäure die Haut geschmeidig und strapazierfähig. Sie kann auf das gesamte Gesichtsfeld und alle trockene Hautpartien wie Ellbogen, Knien und Schienbeinen auftragen werden. Durch seine heilende Kraft kann es in der Wunde direkt auf die Haut aufgesetzt werden.

Leinsamenöl ist auch ein ausgezeichneter Befeuchter für das Fell, da die darin enthaltene Linolsäure den Feuchtigkeitsverlust auffängt. Leinöl wird roh eingesetzt, um seine ernährungsphysiologischen Eigenschaften zu erhalten. Leinsaatgut ist angereichert mit Vitamin B, Mineralstoffen wie z. B. Mineralien wie z. B. Magnesit und Zn. Leinsamenöl ist für alle, die sich vegetarisch nähren, ein herausragender Anbieter von essentiellen Speisefettsäuren.

Leinöl wurde früher in einem temperaturkontrollierten Prozess bei einer Wassertemperatur unter 27 C extrahiert, um seine Chemikalienzusammensetzung zu bewahren. Auf Grund der zunehmenden Nachfrage am Arbeitsmarkt ist dieser Ansatz heute nicht immer garantiert. Auch einige handelsübliche Getränkeflaschen sind nicht hell genug, um das Olivenöl vor Lichteinwirkung zu bewahren und werden nicht immer im Kühlschrank aufbewahrt.

Bei Verwendung zum Konsum sollte er auch innerhalb eines Monates nach dem öffnen der Flaschen konsumiert werden. Leinsamenöl lässt Möbeln Glanz verleihen und Pflegen. Schon eine kleine Portion auf einem Lappen reicht aus. In der Gärtnerei kann es mit einem Spray besprüht werden, um sie vor Erkrankungen und Schädlingen zu bewahren, besonders wenn es mit insektenabweisenden ätherischen ölen wie Thymian, Oregano und Tee-Baumöl vermischt wird.

Mehr zum Thema