Leinöl Gehirn

Leinsamenöl Gehirn

Es ist wichtig, dass das Leinöl frisch und nicht erhitzt ist. hat eine positive Wirkung auf das Sehvermögen und ist auch wichtig für das Gehirn. Leinsamenöl ist Nahrung für das Gehirn. Lecithin enthält den Botenstoff Cholin, der für unser Gehirn sehr wichtig ist. Das Weizenkeimöl, das Leinöl und das Kürbiskernöl sind von Natur aus reich an Cholin.

Ein kleines Paradies mit Leinöl.

Das ist das Gehirn. Omega-3-Fettsäuren, die in grösseren Konzentrationen im Leinöl enthalten sind, sind nicht nur für eine gute Erinnerungsfunktion unerlässlich. Außerdem können sie die Gedächtnisleistungen bei Menschen steigern, Gedächtnisstörungen lindern und einer Reihe von Krankheiten wie z. B. Demenzen und Herz- und Gefäßkrankheiten vorzubeugen. Verschiedene Untersuchungen haben eine deutliche speicherfördernde Auswirkung von Omega-3-Fettsäuren gezeigt.

Schätzungen gehen davon aus, dass 25 Prozent der über 85-Jährigen an einer stark eingeschränkten Wahrnehmungsfähigkeit leiden. Zugleich prognostizieren die Vorhersagen einen deutlichen Anstieg von Wahrnehmungsstörungen, Demenzen, Alzheimerschen Erkrankungen sowie der Lebensdauer. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Wahrnehmungsfähigkeit einer der ausschlaggebenden Einflussfaktoren für die Qualität des Lebens der Menschen ist.

Dr. Imose Itua von der Hope University in Liverpool, England, erläutert anhand seiner Vergleichsergebnisse: "Vor allem Omega-3-Fettsäuren haben sich bei diversen Bemühungen, Symptome zu verhindern oder zu verbessern, ausgezeichnet. "Omega-3-Fettsäuren haben eine sehr gute Auswirkung auf die Wahrnehmungsfunktion des Hirns. Eine Forschergruppe um Dr. Amos Korczyn vom Tel-Aviv Medical Center hat untersucht, wie Omega-3-Fettsäuren die Gedächtnisfunktion von mehr als 150 Teilnehmenden innerhalb von 15 Tagen verändert haben.

Zum Ende der Untersuchung hatte sich die Wahrnehmung der Probanden durch Omega-3-Fettsäuren signifikant gebessert, während in der Vergleichsgruppe, die keine Omega-3-Fettsäuren zu sich nahm, keine Änderungen beobachtet wurden. "Nach 15 Wochen Omega-3-Fettsäuren hatten die Probanden eine höhere Lern- und Erinnerungsfähigkeit", schildert Dr. Korczyn.

Dr. Korczyn, Leiter der Studie, resümiert: "Die Resultate belegen, dass Omega-3-Fettsäuren die Wahrnehmung von verrückten, älteren Menschen mit Gedächtnisstörungen nicht steigern können. Besonders bei weniger schweren Gedächtnisstörungen hat sich die Wahrnehmung erheblich verbessert. "Die Prävention von Hirnerkrankungen Omega-3-Fettsäuren kann auch das Krankheitsrisiko für das Gehirn oder die Seele reduzieren und die Symptome dieser Erkrankung mildern.

Auch bei manchen Krankheiten wurden zu geringe Vorräte an omega-3-Fettsäuren nachweisbar. "Als anti-entzündliche Fettsäure spielt die Omega-3-Fettsäure eine bedeutende Funktion. In vielen FÃ?llen kann sich ihre Auswirkung unmittelbar in der Hirnleistung widerspiegeln", sagt Dr. Young von der University of Guelph, Kanada. "Wir haben bei einigen Krankheiten wie dem Hyperaktivitätssyndrom (ADHS), das bei Kleinkindern seit einiger Zeit immer öfter vorkommt, sowie bei Morbus Parkinson, Morbus Parkinson, Depressionen, etc. einen niedrigeren Gehalt an OMEGA 3 Fettsäuren im Blut nachweisbar.

"Dr. Young erläutert weiter, dass die genaue Ursache für die geringen Vorräte an Omega-3-Fettsäuren bei diesen Krankheiten noch nicht bekannt ist. "Allerdings ist klar, dass Omega-3-Fettsäuren eine bedeutende Funktion als anti-entzündliche Vorläufer von Kuriersubstanzen spielen", schließt Dr. Young. Die besten Lieferanten von Omega-3-Fettsäuren sind pflanzliche Öle wie Leinöl oder Rapsöl.

Besonders das Leinöl zeichnet sich durch einen Anteil von bis zu 50% Omega-3 Fettsäure aus, während Rapsöl bis zu 10% enthält. Darüber hinaus hat Leinöl aufgrund seines höheren Gehalts an polyungesättigten Fettsäuren eine gute Wirksamkeit bei der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gezeigt. Darüber hinaus enthält das Olivenöl der Pflanzenarten Chia, Hanf, Walnussöl und sojafarbenes Olivenöl einen erhöhten Anteil an omega-3-Fettsäuren.

In den meisten Untersuchungen hat sich herausgestellt, dass Nahrungsergänzungen mit Omega-3-Fettsäuren auch gesundheitlich vorteilhaft sind. Info-Box: Empfehlungen für Veganer Es wird besonders für Veganer empfohlen, ausreichend Omega-3-Fettsäuren mit pflanzlichen Ölen mitzunehmen. Das Leinöl muss unbedingt frisches und nicht erhitztes Leinöl sein. Aber auch hier geht ein großer Teil der Omega-3-Fettsäuren beim Erhitzen, aber auch innerhalb kürzester Zeit nach der Nahrungszubereitung ab.

Achten Sie beim Essen von Leinsaat darauf, dass sie zerquetscht oder wenigstens zerbrochen wird, da sonst ein großer Teil der Omega-3-Fettsäuren nicht vom Organismus absorbiert werden kann.

Mehr zum Thema