Leinöl oder Olivenöl

Leinsamenöl oder Olivenöl

Das gilt zugegebenermaßen teilweise für Olivenöl, zum Beispiel Olivenöl, Raps und. Leinsamenöl ist ein sehr trockenes Öl. Leinsamenöl sollte nur im Kühlschrank gelagert und nicht erhitzt werden. Zum Beispiel Olivenöl, Rapsöl oder Leinöl.

Olivenöl, Leinöl & Co - Wir erzählen Ihnen 10 wesentliche Sachen über Speiseöle

Egal ob zum Garen, Braten oder Veredeln von Saucen und Saucen, pflanzliche Öle gehören zu unserer täglichen Nahrung. Aber was macht Speiseöle so bedeutsam und kostbar für unsere eigene Gesundheist? Sébastian Weber von der Ölpresse meine Öle erzählt Ihnen zehn Sachen, die Sie über Speiseöle wissen oder bei Ihrer Wahl berücksichtigen sollten.

Speiseöl besteht zu 100 % aus Fetten. Vielmehr sind die vielfach ungesättigte Omega-3- und Omega-6-Fettsäure für den Organismus lebensnotwendig und können nur über die Lebensmittel verabreicht werden. Die beiden Säuren haben ein ideales Mischungsverhältnis von 1:5 (Omega-3 zu Omega-6). Deshalb sollten Sie nicht nur zwei bis drei Fischgerichte pro Tag zu sich nehmen, sondern auch Speiseöl wie Rapsöl, Leinöl und Walnussöl einnehmen.

Leinsamenöl ist eines der gesundheitsförderndsten Speiseöle überhaupt. Denn: Das aus Leinsaat mit 54 g Omega-3-Fettsäuren pro 100 g hergestellte Öl passiert problemlos Rapsöl, Olivenöl und dergleichen. Selbst die reichsten Fischarten enthalten nur drei g Omega-3. Essentielle Omega-Fettsäuren erhalten die Gesundheit von Leib und Seele, beeinflussen Leistung und Denken und kräftigen das Herz-Kreislauf-System.

Aber nicht nur mit Omega-3-haltigem Öl können Sie Ihrem Organismus etwas Gutes tun. Die im Borretschöl und in der Nachtkerze enthaltenen Gammalinolensäure ist auch ein wirksames Mittel gegen Menstruationsprobleme. Eßbare Öle wie Weizenkeim- oder Sonneblumenöl sind echte Quellen für E-Vitamine. Mit einem Esslöffel Getreidekeimöl kann der tägliche Verbrauch eines Menschen gedeckt werden.

Es ist unverzichtbarer Baustein aller Zellmembranen des Menschen. Auch das in Speisefetten vorhandene Vitamingehalt kann Oxidationsprozessen im Organismus oder der Körperhaut gegensteuern. Wodurch zeichnen sich hochwertige Speiseöle aus? Beim Raffinieren werden die Ölsaaten, -körner oder -früchte jedoch auf eine sehr hohe Temperatur erwärmt und zu Fruchtfleisch zermahlen.

Mehr zum Thema