Leinsamen beim Abnehmen

Die Leinsamen beim Abnehmen

Bei der Diät wichtig: Essen Sie viele Ballaststoffe wie Leinsamen. Dennoch ist Leinsamen eine gute Gewichtsabnahmehilfe. Ein glutenfreies Brot und meine Leinsamenkeime sind eine bessere Alternative. Startseite >; Rezepte zum Abnehmen >Frühstück zum Abnehmen >;

Apfel-Bananen-Joghurt mit Haferflocken und Leinsamen. Kann das Öl für unsere Gesundheit tun und wie hilft es beim Abnehmen?

Leinsaat - die Quellhelfer

Leinsaat ist nichts Ungewöhnliches. Die Besonderheit: Der in den kleinen Körnern enthaltene Schleim regt die Digestion an. Einige nennen Leinsamen auch eine große Gewichtsabnahmehilfe. Woher kommen die Leinsamen? Was sind die guten Seiten der kleinen Korn? Ist es wirklich möglich, mit den Kernen abzunehmen?

Diejenigen unter Ihnen, die sich jemals gewundert haben, ob Leinsamen etwas mit Bettwäsche zu tun hat, werden hier die Lösung finden: Ja. Wir wollen auch von den guten Seiten der kleinen Körnchen lernen - und sie deshalb vorzugsweise in Smoothies oder als Müesli-Topping einbringen.

Leinsaat wird in vielen Gremien als DAS Mittel gegen Verstopfungen gelobt. Neben Chiasamen werden die kleinen Leinsamen auch zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Hinsichtlich des Nährstoffprofils von Leinsamen sollten diese jedoch nicht auf die beiden oben erwähnten Merkmale reduziert werden. Als nächstes sehen wir, dass Leinsamen wie folgt zusammengesetzt sind: 25% Ballaststoff, ca. 25% Protein und bis zu 45% unterschiedliche Ölsäure.

Leinsamen enthalten außerdem folgende Nährstoffe und Mineralien, die sich günstig auf unseren Organismus auswirken: Leinsamen wird oft zum Abnehmen verwendet. Das liegt daran, dass Leinsaat einen großen Teil wasserlöslicher Ballaststoffe hat. Wenn die kleinen Partikel in den Dünndarm gelangen, fungieren sie als Quellmittel: Sie verbinden das Material vor Ort und vergrößern sich.

Auf Grund des höheren Ölgehaltes wird auch der weitere Transport des Darminhaltes forciert - die Leerung erfolgt somit zügiger. Leinsamen ist daher ähnlich wie Psylliumschalen ein hervorragendes Heilmittel gegen Verstopfungen. Natürlich auch, um eine gesunde, magenfreundliche Gewichtsabnahme zu erreichen. Nicht zuletzt wollen wir den großen Lignananteil nicht verbergen.

Manche Forscher sind auch davon Ã?berzeugt, dass der Effekt nicht nur auf die Verwendung von Lignanen, sondern auch auf deren hohe Gehalte an Omega-3-FettsÃ?uren zurÃ?ckzufÃ?hren ist. Kann ich Leinsamen richtig anwenden? Ob Sie mit Leinsamen abnehmen oder nur von den guten Seiten der kleinen Getreidekörner genießen wollen, erwarten Sie keine Zauberei.

Wenn Sie bei der Leinsameneinnahme nicht genug trinken, kann der Schleim im ungünstigsten Falle im Darm zusammenkleben und sich so zu einem Darmverschluß auswachsen. Außerdem wird die Verwendung von Leinsamen empfohlen. Wenn Sie von dem Schleim überhaupt etwas haben wollen, sollten Sie die Bodenversion wählen. Die Einsatzmöglichkeiten in der KÃ?che sind Ã?hnlich der Wirkweise sehr vielfÃ?ltig.

Diejenigen von euch, die Smoothies lieben, können die kleinen Körnchen dort als zusätzliche Zugabe verwenden. Leinsamen eignen sich auch zum Würzen des Morgenmüsli oder als gesunder Bestandteil für die sonntägliche Backstunde. Kann ich Leinsamen einkaufen? In den meisten Faellen finden Sie Leinsamen zum Verkauf als Einzelsaat. Die kleinen Körnchen können Sie sowohl in Bio-Supermärkten als auch in Drogerien einkaufen.

Leinsaat von minderwertiger Güte geht oft mit einer mangelhaften Produktion Hand in Hand und man kann davon ausgehen, dass die Wirkung dieser Präparate erheblich nachlässt. Kleiner Tipp an dieser Stelle: Leinsamen sind wesentlich billiger als Chiasamen. Falls Sie Leinsamen im Internet erwerben möchten, können wir Ihnen das folgende Präparat empfehlen: Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Leinsamen eine gute Nahrungsergänzung ist, um die Zufuhr von Nährstoffen zu erhöhen.

Wenn Sie ein paar Pfund abnehmen wollen oder an einem schleimigen Darmtrakt leiden, können Sie den Schleim der Getreidekörner nutzen und Ihrem Magen auf natürlichem Wege nachhelfen. Weil klassischer Leinsamen wesentlich billiger ist als Chiasamen, kann man ihn als billigere Variante zu Superfood bezeichnen.

Mehr zum Thema