Leinsamen Quellen

Linse-Quellen

Allerdings sind diese auch in ähnlichen Konzentrationen im heimischen Leinsamen vorhanden. Dies geschieht durch Einweichen der Leinsamen in Wasser vor der Einnahme. Die Haut der Leinsamen enthält Schleim, der durch die Zugabe von Flüssigkeit optimal quillt. Die stuhlregulierende Wirkung beruht darauf, dass die Haut der Leinsamen Schleim enthält, der durch Wasseraufnahme quillt.

Superfood-Ausgabe - Leinsamen: 30 ausgesuchte Superfood-Rezepte für jeden.... - Johannisfrüchte Sommer

"Die aus der wunderschönen Ägäis stammende Johanna Sommer hat die heilende Kraft der Sonne und der Pflanze schon frühzeitig entdeckt. Seit 1996 ist sie Ernährungs- und Ernährungsberaterin für Patientinnen, die unter chronischer Ermüdung, Hautproblemen, Adipositas und anderen sogenannten Zivilisationserkrankungen leiden. Im Laufe ihrer Tätigkeit mit ihren Patientinnen kam sie immer wieder auf den einzigen Aspekt zurück, und zwar, dass der Gesundheitszustand mit einer guten Diät eintritt.

Deshalb suchte der Autor nach einfacheren und praktikableren Wegen, um seine Nahrung auf sinnvolle Weise zu vervollständigen - weit weg von kÃ?nstlichen Vitamintabletten oder Zubereitungen, die den Körper nur noch mehr anstrengen. Es wurden Ernährungs- und Ernährungsprogramme entwickelt, die Gesundheitsprobleme an der Basis angehen.

Johanna Sommer betreibt auch einen holistischen Behandlungsansatz für Erkrankungen jenseits der Nahrung mit verschiedenen bewährten naturheilkundlichen Verfahren und Therapien".

Chiasamen vs. Leinsamen

Haben Sie Leinsamen in der gleichen Zeit wie Chiasamen zu veganen Puddings bezogen? Chiasamen zum Beispiel: Sie werden von Veganern geliebt, weil sie aufgrund ihrer Quellfähigkeit eine Puddingart mit Nussmilch zubereiten. Chiasamen kosten nichts, werden aber als Kraftfutter der Apotheker entweder von den Inka oder von den Sternen angeboten.

Insbesondere letzteres, ein vermeintlich phantastisches Mischungsverhältnis von Omega-3- zu -6-Fettsäuren, unterstreicht den Gesundheitsnutzen. Die Studiensituation ist üppig und je nach Ladung und Ursprung soll der Anteil an hochwertigen Speisefettsäuren stark variieren. Hey, das Neue: Chia-Pudding ist weich im Magen von Yoginis, es ist das schmutzig-kleine Geheimnis eines Iron-Man und sollte, wenn die Einführung des australischen Chia-Pod gut geht, auch Schüler glücklich machen.

Wieso nicht Leinsamen? Leinsamen kann auch quellen, und wie! Der Wert ihres Gehalts an Omega-3-Fettsäuren ist durch die Arbeiten der Fettwissenschaftlerin Dr. Johanna Budwig nachweisbar. Leinsamen ist die optimale Pflanzenquelle für Omega-3-Fettsäuren. Obgleich es immer noch den Fang gibt, dass der Organismus Omega-3-Fettsäuren am einfachsten verwenden kann, wenn sie mit Frischkäse emuliert werden.

Seit jeher legt er Wert darauf, dass Leinsamenöl zusammen mit "einer schwefligen Aminosäurequelle" eingenommen wird. Omegafettsäuren werden als essenziell angesehen, da der Organismus sie nicht selbst zubereiten kann. Leinsamen ist von allen Omega-3-Pflanzenlieferanten den Chiasamen und den Kernen der Perilla-Kräuter voraus.

Wie bei Chia beträgt das Mengenverhältnis von Omega-6 zu Omega-3-Fettsäuren zwischen 1:6 und 1:3. Dennoch kann man daraus schließen, dass Leinsamen die ökologisch sinnvollere Geschichte erzählt. Seit Tausenden von Jahren verwenden wir in Nordeuropa die ganze Pflanze: Wir stellen daraus Bekleidung und Papiere her, bessern mit dem Produkt Leinsamen die Bodenbeschaffenheit unserer Felder, mildern mit einem Leinsamengel die Beschwerden von Bauchgeschwüren und Entzündungen des Darms, stimulieren unsere Darmaktivität mit den reichhaltigen Nahrungsfasern und liefern uns wertvolle pflanzliche Omegafettsäuren.

Und wieder eine illusorische Verschlechterung: Leinsamen kommt heute nicht wie erwartet aus Schleswig-Holstein oder dem Baltikum, sondern aus Indien (Alnatura) oder China, der Ukraine oder Kasachstan (Grell - Bio-Großhandel in Norddeutschland). Schließlich kommt dieser Leinsamen und dieses Leinsamenöl aus Deutschland. Außerdem bietet Ihnen die Firma Bioplanète ein lokales Leinsamenöl an.

Auch interessant

Mehr zum Thema