Leinsamen Zink

Leinöl-Zink

Nahrung, Zinkgehalt in mg. Mohn wurde auf den Gehalt an ATSen, Blei, Cadmium, Kupfer, Selen und Zink untersucht. Beim Verzehr von Leinsamen immer ausreichend trinken. In Mineralien wie Mangan, Kalium, Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink und Selen.

Zinc - Diese 10 Nahrungsmittel beinhalten viel!

Das Zink erhält den Organismus und die Schönheit. Unser Organismus ist ohne Zink nicht glatt. Über 200 verschiedene Fermente sind auf Zink zurückzuführen. Zink wird auch als das Schönheitsmineral angesehen. Das Zink ist an der Insulinlagerung, der Spermienbildung und der Stärkung des Immunsystems aktiv mitbeteiligt. Häufiger tritt ein Defizit auf, wenn kein Rindfleisch verzehrt wird oder wenn Cola-Getränke oder phosphathaltige Fertigmahlzeiten in großem Umfang verzehrt werden.

Doch nicht nur Zink ist für das Erscheinungsbild und das Wohlbefinden von Bedeutung. Wieviel Zink benötigt der Organismus pro Tag? Doch: Zink sollte nicht zu stark dosiert werden, sonst besteht die Gefahr von Brechreiz, Emesis und Vergiftung. Tiernahrung, einschließlich Fisch und Meeresfrüchten, enthält oft mehr Zink als pflanzliche Nahrungsmittel. Auch kann der Mensch Zink aus Tiernahrung besser als aus Pflanzen aufbereiten.

Muscheln: Sie sind der mit großem Vorsprung bester Zink-Lieferant, 100 g enthalten saftige 22mg. Leberwurst und Fleisch: Die Kalbsleber enthält 8,4 mg Zink pro 100 g. Die Schweineleber (6,5 mg/100 g ) und das Rindfleisch (4,8 mg/100 g ) enthalten ebenfalls das Spurelement in entsprechenden Anteilen.

Doch nicht nur die Leberwurst ist sehr zinkhaltig, auch anderes Rindfleisch kann in dieser Klasse mithalten. Rinderschulter: 5,2 mg / 100 Gramm; hohe Rinderrippe: 4,9 mg / 100 Gramm; Kalbsmuskel: 3 mg / 100 Gramm; Schafskeule: 3,7 mg / 100 Gramm. Samen: Der Kürbiskern hat einen Zinkgehalt von 6,1 mg pro 100 Gramm. Knapp darauf folgt ein Sonnenblumenkern mit 5,7 mg/100g.

Käsesorten: Der Zinkgehalt eines Käses ist von Rebsorte zu Rebsorte sehr verschieden. Das meiste Zink enthält der Ementaler (5,8 Milligramm/100 Gramm). Danach kommen Brasilnüsse mit 4 Milligramm pro 100 Gramm. Nüsse 2,8 ml/100 Gramm, Nüsse 2,7 ml/100 Gramm, Mandel: 2,2 Gramm Zink/100 Gramm, Cashewnüsse: 2,1 Gramm/100 Gramm, Haselnüsse: 1,9 Gramm.

Das Frühstückscerealien enthält nicht nur viel Eiweiss und Eiweiss, sondern auch einen höheren Zinkanteil. 100g enthält 4 Milligramm davon. Die 100g Gläser werden mit 3,7 mg/l Zink bewertet. Man hat 8,1 Milligramm Zink pro 100 Gramm. Leinsamen (ungeschält, 5,5 Milligramm/100 Gramm) sollten ebenfalls regelmässig auf der Speisekarte sein.

Schließlich können Leinsamen als lokale Supernahrung verwendet werden. Eidotter: 100 Gramm Eidotter enthalten 3,8 mg Zink - ein sehr guter Gegenwert. Weil Eiweiß nur 0,02 Gramm Zink pro 100 Gramm hat. Kakao: Niedrig öliges Schokoladenpulver hat eine Gesamtmenge von 8,9 mg Zink pro 100 Gramm. Insbesondere Edelbitterschokolade hat zwar einige Supermächte, sollte aber wegen ihres Zuckergehalts nicht zu viel eingenommen werden.

Im Übrigen: Früchte und Gemüsesorten enthalten nur eine kleine Zinkmenge (0,1 bis 1 Milligramm pro 100 Gramm). Doch da beide in großen Tagesmengen konsumiert werden sollten, ist diese Nahrungsgruppe auch eine sehr wichtig.

Mehr zum Thema