Lignane für den mann

Herren-Lignane

Leinsamen hat auch eine bedeutende heilende Wirkung für Männer. Aufrechterhaltung der Gesundheit von Prostata und Blase durch Lignane. Phytosterine, Triterpene, Lignane und Fettsäuren. Der Leinsamen enthält sogenannte Lignane, sogenannte Phytohormone, aus norwegischer Fichte wie Menochron (Frau) und Androchron (Mann).

Leinsaat, heilende Wirkung für Männer, Leinsamenmehl, Lignane, Prostata-Gesundheit, Prostatakarzinom, BPH, Testosteron

Das Leinöl und die Fasern haben ihre angenehmen und heilsamen Merkmale für Jeder Mensch, der weiter vorne geschildert wurde ausführlich Vor allem Lignane in Faserhülle Leinsaat - sehr hochkonzentriert im Leinsamenmehl (dem gemahlenen und entölten Leinsamen) haben aber noch immer ihre konkrete Gesundheitseffizienz.

Die Lignane haben sich als sehr nützlich für Männer erwiesen (nachgewiesen in vielen naturwissenschaftlichen Untersuchungen)...... Mehr und mehr Männer sind sich des Risiko von Brustkrebs oder einer benignen Vergrößerung der Vorsteherdrüse (BPH=benigne Prostatahyperplasie) bewusst und forschen deshalb nach sicherheitsförderndem und dementsprechend nach natürlichen Mitteln zu natürlichen Mittlerweile ist erwiesen, dass der Metabolismus des Testosterons eine bedeutende Bedeutung für die Entwicklung von BPH und Prostatakarzinom hat.

In der Zwischenzeit häufen selbst die Untersuchungen, die beweisen, dass durch regelmäà Einkommen von lignans aus dem Leinsaatgut (insgesamt das Leinsamenmehl) die Prostatagröe verringert werden kann. Die Lignane haben eine günstige Auswirkung auf den Hormonhaushalt, besonders auf den Testosterongehalt. Untersuchungen zeigten, dass Männer mit der Prostata-Krebs, die über erhielt einen etwas einen Monat lang eine fettreduzierte Diät bereichert mit Leinsamenlignanen, einen verringerten Testtosteronspiegel, ein kleineres Zellwachstum und einen Rückgang der PSA-Werte ausgestellt (erhöhte PSA-Werte sind eine Indikation für Prostatakrebs).

Der Mann

Täglich wird ein breites Spektrum an hochwertigen Speisefettsäuren aufgenommen. Zur Gesunderhaltung des Männerorganismus sind qualitativ hochstehende Pflanzenöle wie Lein-, Kürbiskern-, Argan-, Sesam-, Walnuss- und Sonnenblumenöl ideal. Das Öl der Kürbiskerne hat eine gute Fettkomposition und ist durch eine Reihe wichtiger Nährstoffe gekennzeichnet. Sie liefert dem Körper die Vitamine A, B, C, D und E.

Cholesterinfreies Kernöl wird bei Harninkontinenz, Zystitis, Reizblasen- und Prostataerkrankungen eingenommen. Es senkt den Cholesterinspiegel, unterstützt den Bluthochdruck und regelt den Fettverbau. Als hochwirksam gegen Hauterkrankungen, Rheumatismus, Herzerkrankungen und gar Krebspatienten gilt das hochwirksame und wertvolle Phytosterol (Spinasterol und Schottenol).

Das Sesamöl hat einen positiven Einfluss auf die Gerinnung des Blutes und verstärkt die Herzfunktion. Neben den essentiellen Omega-3-Fettsäuren enthält Walnussöl einen sehr großen Gehalt an Vitamin präparaten der B-Gruppe. Sie sind unter anderem für die Erhaltung der Gesundheit der Nervenzelle und der Hirnaktivität verantwortlich. Regelmäßiger Konsum von Walnussöl verstärkt das Abwehrsystem und steigert die physische und psychische Leistung.

Walnuss-Öl senkt den Blutdruck, regt den Fettmetabolismus an und verhindert Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Mehr zum Thema