Mehrkomponenten Protein

Multikomponenten-Protein

Das Mehrkomponenten-Protein ist wahrscheinlich das beliebteste Produkt auf dem Fitnessmarkt. Multikomponenten-Pulver enthalten, wie der Name schon sagt, mehrere verschiedene Arten von Proteinen auf einmal. Noch mehr Muskelaufbau durch ein Mehrkomponenten-Protein, das langsame und schnelle Proteine perfekt kombiniert. Empfohlen werden Mehrkomponenten-Proteine oder gute Mehrkomponenten-Proteine. Erlebnisbericht über Mehrkomponenten-Proteine von Quest Nutrition Es ist klar, dass die Marke Quest Nutrition absolut Kult ist.

Mehrkomponentiges Protein einkaufen

Im Gegensatz zu vielen anderen Supplementkategorien gibt der Name eines Mehrkomponentenproteins - kurz MKP - an, um was es sich dabei dreht, und zwar ein auf einer Kombination verschiedener Proteintypen basierendes Präparat. Was können Mehrkomponenten-Proteine zum Aufbau von Muskeln beitragen? Mehrkomponenten-Protein ("MKP") - was ist das?

Welches Protein/welches Protein kann man einbauen? Was sind die Vorzüge von Gemischen verschiedener Proteine? Mehrkomponenten-Protein ("MKP") - was ist das? Die Bezeichnung Mehrkomponentenprotein sagt nichts über die Güte, den Proteingehalt oder die Art des eingesetzten Proteins aus. Bei solchen Gemischen besteht immer die Gefährdung durch die Anwendung minderwertiger Proteine als so genannte "Füllprodukte".

Es ist jedoch davon auszugehen, dass Mehrkomponentenproteine zumindest 3-4 verschiedene Proteintypen beinhalten, die sich in ihrer Wirkweise gegenseitig abwechseln. Welche Arten von Proteinen können aufgenommen werden? Molkenprotein (auch Molkenprotein oder Molkenprotein genannt): Dieses Protein wird am besten vom Organismus aufgenommen und sorgt so für eine schnelle Zufuhr von essentiellen Fettsäuren und ist für den Einsatz unmittelbar nach dem Sport geeignet.

  • Casein-Eiweiß: Casein/Kasein zählt zu den langsam verdaulichen Proteinen und liefert dem Organismus über einen langen Zeitabschnitt wertvolle Fettsäuren. Empfohlen wird z.B. die Verwendung als Komponente von Proteinshakes, die vor dem Einschlafen konsumiert werden, damit der Organismus während der langen Nachtzeit genügend mit Protein gespeist wird.
  • Eiklar: Das Eiweiß wird aus Eiweiß hergestellt, ist aufkonzentriert und hat eine mittlere Absorptionsrate und einen biologischen Wert von 88 (auch im Mittelfeld ), wenn es über den Organismus verfügbar ist. Sie versorgt die essentiellen Fettsäuren Methionin und Cystin, die besonders für den Aufbau von Muskeln, die Regenerierung nach einem stressigen Workout und die Hormonbildung vonnöten sind.
  • Pflanzenproteingegen ( "Soja-, Hanf-, Getreide-, Reis- oder Erbseprotein "): Nicht nur Ei, Eier und Rindfleisch sind Eiweiß- und damit Aminosäurequellen, sondern auch Pflanzen. Was sind die Vorzüge von Gemischen verschiedener Proteinarten? Der Vorteil eines Mehrkomponenten-Proteins liegt auf der Hand. Deshalb ist es wichtig. Auf der einen Seite stellen die sehr verschiedenen Absorptionsraten (Verdauungsraten und Verfügbarkeit) sicher, dass der Organismus ständig mit qualitativ hochstehenden Eiweißen und Nahrungsstoffen beliefert wird.

Die konstante Zufuhr fördert den Stoffwechsel - d.h. den Aufbau von Muskeln mit schnell verfügbaren Proteinen wie Molke/Whheyprotein und vermindert den Abbauprozess, den Abbau von Muskelgewebe (z.B. in "Hungerphasen" über Nacht) mit dem schwer verdaubaren, z.B. Kaseinprotein. Aus den verschiedenen Eiweißquellen werden auch sehr unterschiedliche Aminosäureprofile geliefert, die in Verbindung einen sehr hohen und nützlichen Nährstoffwert liefern.

Dies kann nicht mit einem einzigen Protein erzielt werden. Weitere Allroundtalente eines Mehrkomponentenproteins (MKP) sind ebenso von Nutzen, denn die Proteinkomponenten überdecken die meisten Tages- und Übungszeiten, es gibt keine Versorgungslücken in der Muskelversorgung mit kostbaren Eiweißen und -säuren. So steht einem intensivem Workout, einer guten Regenerierung und einem angestrebten Aufbau der Muskeln nichts im Wege und das MKP kann Sie dabei bestmöglich entlasten.

In einem Mehrkomponentenprodukt bilden die Eiweiße eine synergetische (kooperierende) Substanz, d.h. sie bewerten sich untereinander und kompensieren mögliche Nachteile. Mehrkomponentenproteine werden oft zu besonders günstigen Preisen verkauft, was auf den Einsatz von minderwertigen Proteinen hinweist (Risiko der Füllung mit minderwertigen Proteinen als "Füllstoff" - s. o.).

Vor allem, wenn dies auf Kosten der zugesetzten Menge an Kaseinprotein geht, denn dieses langsam verdauliche Protein ist für die gute generelle Absorptionsrate eines MKPs von Bedeutung und dieser Betrag nähert sich normalen Proteinprodukten mit nur einer oder zwei Proteinquellen, wenn nur geringe Anteile des hochqualitativen Kaseins verwendet werden. Wer auch während einer Ernährung mit einem mehrkomponentigen Protein die langfristige Proteinversorgung sicherstellen will, sollte auch auf das Label achten, die Kohlenhydrat- und Fettmenge ist in der Regel beherrschbar und der Einsatz ist auch in einer Ernährungs- oder Definitions-Phase optimal.

Vorteil Mehrkomponenten-Proteinpulver: Ein MBP ist ideal für den Aufbau von Muskeln und kann von Sportlern aller Disziplinen, ob Kraft- oder Ausdauersportarten, eingesetzt werden. Nützlich auch während einer Ernährungsphase, da die meisten Fette und Kohlehydrate neben der breiten Proteinversorgung nur in geringen Konzentrationen enthalten sind. Vereint die besten Proteineigenschaften und sorgt für eine umfassende Proteinversorgung über den ganzen Tag.

Die Vorteile von Mehrkomponenten-Proteinpulver: Manchmal werden "billige" Proteinvarianten angeboten, daher ist es ratsam, sich die Zutaten anzusehen. Welches ist das optimale Mehrkomponenten-Protein? Sämtliche Präparate zeichnen sich durch einen sehr guten biologischen Wert und eine qualitativ hochstehende Zusammensetzung der Eiweißquellen aus. Top-Mehrkomponenten-Proteine - die umsatzstärksten in unserem Geschäft für Deutschland: Der verhältnismäßig geringe Kohlenhydrat- und Fettgehalt, verbunden mit dem großen biologischen Wert, die Absorption von Protein über das gesamte Absorptionsspektrum und ein exzellentes Gesamtaminosäureprofil machen Mehrkomponenten-Proteine zu einer optimalen Ergänzung.

In der Ernährungsphase sorgt es auch tagsüber und nachts für eine optimale und dauerhafte Eiweißversorgung und beugt so einem Muskelabbau (mit einer möglichen Eiweißunterversorgung über die normalerweise verabreichte Nahrung) bei begrenzter Nahrungszufuhr vor. Bei der Wahl des geeigneten Produkts sollte auf eine ausgeglichene Zufuhr der verschiedenen Proteinarten geachtet werden.

Sie können ein mehrkomponentiges Protein als Ersatz für einen herkömmlichen Proteinshake oder als weitere Bereicherung Ihrer Proteinversorgung verwenden. Das Mehrkomponenten-Protein ist nicht nur für den Aufbau von Muskeln geeignet, sondern aufgrund seines niedrigen Kohlenhydratgehalts auch in Definitions- und Ernährungsphasen, z.B. als Mahlzeitenersatz. Ein Mehrkomponenten-Protein hat zudem einen hohen biologischen Wert, da es in der Regel ein optimales Mischungsverhältnis aller darin enthaltener Eiweißquellen aufweist.

Der Verzehr von Multikomponenten-Proteinen wird als Snack über den Tag und am Vorabend vor dem Zubettgehen empfohlen. Das Zubereiten eines Shake ist nicht anders als das von reinem Molkenprotein.

Mehr zum Thema