Meiste Vitamin C

Das meiste Vitamin C

Obst und Gemüse im Rohzustand enthalten die meisten Vitamine und Mineralstoffe. Welche Lebensmittel am meisten Vitamin C enthalten, erfahren Sie hier. Die Zitronen sind sauer, aber gesund, weil sie viel Vitamin C enthalten. ((Foto: ddp)Nein, Camu-Camu ist kein seltener Vogel und keine neu entdeckte Kakaobohne. Das meiste davon wird jedoch beim Kochen zerstört.

Was ist das meiste Vitamin C enthält?

Das Vitamin C, oder Askorbinsäure, kann nicht vom Organismus selbst hergestellt werden. Bei heutiger Diät sollten nur sehr wenige Menschen an einem Vitamin-C-Mangel leiden. Verdauungsbeschwerden oder der Einsatz von bestimmten Medikamenten können ebenfalls zu einer ungenügenden Zufuhr von Vitamin C beitragen. Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsforschung (DGE) wird für Erwachsene eine Tagesdosis von 100 mg Vitamin C empfohlen, für Raucher und stillende Mütter auch 150 mg.

Sobald diese nicht absorbiert wird, ist es nicht mehr traurig, da der Organismus dann seine eigenen Vorräte verwendet. Zuviel Vitamin C wird jedoch vom Organismus nicht mehr verbraucht. Die überflüssige Vitaminmenge wird über den Harn abgesondert, und zwar ab 400 mg pro Tag. Daher ist es viel vernünftiger, ständig kleine Anteile von Vitamin C als 700mg einmal pro Woche zu konsumieren.

Obst und Gemüse enthält im Durchschnitt das meiste Vitamin C, aber kein Brötchen. Bei zu langem Garen kann auch das in Wasser lösliche Vitamin C aus der Speise gespült werden.

Zu den 7 grössten Vitamin-C-Bomben - Lebensmittel

Vitamin C verstärkt nicht nur das Abwehrsystem, sondern wirkt auch gegen Übelkeit. Vor dem Sturm aus dem Hause und dem Kauf aller Obstsorten von der Firma Bella, lesen Sie weiter - denn die 7 Nahrungsmittel mit dem größten Vitamin C-Gehalt sind, wer hätte das nicht gedacht, keine Zitronen! 7. Platz: Roter Pfeffer hat beinahe den 3-fachen Vitamin-C-Gehalt einer Apfelsine.

Bei 140 Milligramm / 100 Milligramm kommt sie auf den 7. Rang 6: Die schwarzen Johannisbeere ist nur eine Nase weiter vorgerückt. 5. Platz: Sanddornfrüchte dagegen sind bereits deutlich stärker. Bei 450 Milligramm / 100 Gramm ist der Messwert fünfmal so hoch wie bei einer Apfelsine. 4. Platz: Sicherlich der Imperator in der einheimischen Vitamin-C-Flora: Hagebutte schlägt Pfeffer und Co. mit 1250 Milligramm / 100 Gramm Länge.

Der Vitamin -C-Gehalt ist 25-mal höher als der einer Apfelsine. Platzierung 3: Die Acerola Kirsche erhält die Bronzemedaille mit 1.700 mg  Vitamin C / 100 Gramm. 2. Platz: Die Camu-Camu-Beeren, die nur im Amazonas-Gebiet gedeihen, sind mit ihren 2000 Milligramm / 100 Gramm echten kleinen Vitamin-C-Bomben!

1. Platz: Eine noch exotischere Beere ist Gold: Mit 2300-3100 mg / 100 g hat die Australien-Pflaume das meiste Vitamin C aller bisher untersuchten Kulturpflanzen. Etwa 50 Mal so viel wie eine Apfelsine.

Auch interessant

Mehr zum Thema