Mercedes a Klasse Shooting Brake

Die Schießbremse Mercedes a Class

die CLA-Schießbremse auf einen der ersten Plätze in ihrer Klasse zu beschleunigen. Sie möchten eine gebrauchte Mercedes-Benz CLA-Klasse Shooting Brake kaufen? CLA-Klasse Shooting Brake AMG Räder. Ist eine Schießbremse der C-Klasse denkbar? Von Mercedes-Benz neu interpretiert mit der CLS Shooting Brake.

Error 404: Inhalte konnten nicht ermittelt werden!

Je nachdem, ob Sie Privatperson sind oder den Zutritt zum B2B-Bereich wünschen, können Sie das folgende Kontaktformular ausfüllen. Ihr Antrag wurde mit Erfolg abgeschickt! Problemlos: Tragen Sie Ihre E-Mail Addresse in das folgende Eingabefeld ein und wir senden Ihnen ein weiteres zu. Dann fülle unser Anforderungsformular aus.

Ihr Antrag wurde mit Erfolg abgeschickt! Melden Sie sich jetzt über unser Registrierungsformular an. Ihr Antrag wurde mit Erfolg abgeschickt! Je nachdem, ob Sie Privatperson sind oder den Zutritt zum B2B-Bereich wünschen, können Sie das folgende Kontaktformular ausfüllen. Ihr Antrag wurde mit Erfolg abgeschickt! Problemlos: Tragen Sie Ihre E-Mail Addresse in das folgende Eingabefeld ein und wir senden Ihnen ein weiteres zu.

Dann fülle unser Formular aus. Ihr Antrag wurde mit Erfolg abgeschickt! Melden Sie sich jetzt an. Ihr Antrag wurde mit Erfolg abgeschickt! Rundschreiben jetzt eintragen! Rundschreiben jetzt eintragen!

Schießbremse: Mercedes S-Klasse wird zum Coupé ausgebaut

Fred Oehmke aus Berlin treibt eine 500 SEL-Schießbremse an. Einzigartig ist die S-Klasse, die in den 80er Jahren zum Kombi-Coupé umgebaut wurde. Wie würde Designer-Legende Bruno Sacco über den Wandel denken? Das fragen sich viele, wenn sie den chinesischen blauen Mercedes W126 von Fred Oehmke kennen. Das von Designer-Legende Bruno Sacco entworfene Modell zählt zu den schönsten, wenn nicht sogar zu den schönsten S-Klassen überhaupt.

Die Berlinerin steuert jetzt eine 500 SEL Shooting Brake. Mercedes-Liebhaber Stirnrunzeln? Auf was schießen? "Ja ", sagt Fred Oehmke voller Freude, "das muss einzigartig sein. "Der 56-Jährige verfügt über mehrere spezielle Mercedes-Klassiker, darunter einen 126er 560 SU, aber seine neue Shooting Brake hebt sich besonders von seiner Kollektion ab.

Im Jahr 1981 rollte die 500 SEL vom Fließband und wurde erstmals in Japan registriert. Oehmke zufolge war der operative Einsatz am Schwanz erfolgreich. Der klassische Notchback wurde in ein kräftig gewölbtes Kombinationsheck verwandelt. "Die 126er Luxusklasse wurde zwölf Jahre lang (1979 bis 1991) gebaut, keine Mercedes S-Klasse war jemals mehr Erfolg.

Die W116-Serie und dann ihr späterer Bruder, der Waggon Typ 126, wurden von Fachfirmen zu einem Kombi umgerüstet, zunächst vom Modell W123-T und später vom Modell 124 T. Aber als Schießbremse ist die V126 eine absolute Exotin. Shooting Brakes wurden bereits in den 1960er Jahren gebaut: elegant, aber auch etwas merkwürdig, mit einer Hecktür, die mehr einem Kombi-Auto gleicht.

Die Shooting Brake hat vor einigen Jahren ein neues Gesicht bekommen. So etwas hat Mercedes-Benz beim CLS erst seit 2011 standardmäßig. Auch Fred Oehmke war stumm, als er die 126 Shooting Brake bei dem norddeutschen Mercedes-Großhändler Rosenberger Classic Sterne erblickte. Weniger durch die Form der Karosserie als durch die auffällige Farbzusammenstellung des Klassikers war der Berlinerin jedoch bange.

Chinesisch-blauer Lack, roter Ledersitz: "So eine seltsame Farbzusammenstellung würde ich nie kaufen", sagt der in der Telekommunikationsindustrie tätige Öhmke. Die Mercedes-Klassiker in maritimem Blau (Farbcode 929) in Verbindung mit beigefarbenen Innenverkleidungen gefällt ihm. An der Schießbremse aus Japan (931) machte er jedoch eine Ausnahmen. Erster Besitzer war der Künstler aus Osaka, der die S-Klasse in ihrer langen Version mehrere Jahre lang ab Lager gefahren ist.

Mitte/Ende 1985 fand der Umstieg auf eine Schießbremse statt - inklusive der Farbwechsel. Die neue Besitzerin Öhmke selbst weiss nicht ganz so recht, was den Steinbildhauer zu dem gewagten Einsatz veranlasst haben könnte. "Fred Öhmke will seinen aussergewöhnlichen Oldtimer wieder der breiten Masse vorstellen: bei der Oldtimer-Rallye Bodensee-Klassik.

Doch unter der großen, gläsernen Hecktür seiner Schießbremse ist viel Platz für Reisegepäck und Vorrat. In der bizarren S-Klasse gibt es als Kombi-Coupé auch ein Dachgeländer.

Auch interessant

Mehr zum Thema