Mercedes a Shooting Brake

Schießbremse Mercedes a

Ein Coupé ist eigentlich kein Viertürer. Kontaktieren Sie den Fahrzeughändler und erhalten Sie ein für Sie maßgeschneidertes, interessantes Angebot. Kontaktieren Sie den Fahrzeughändler und erhalten Sie ein für Sie maßgeschneidertes, interessantes Finanzangebot. Kontaktieren Sie den Fahrzeughändler und erhalten Sie ein für Sie maßgeschneidertes, interessantes Finanzangebot. Ein Rechenbeispiel für die "Gifhorner Strasse 57, 38112 Braunschweig.

Eine rechtsverbindliche Offerte kann Ihnen nur durch die Firma P.A., München, 38112 Braunschweig, oder durch einen Volkswagen Vertriebspartner unterfertigt werden.

Daten sind beispielhafte Werte, der Verkäufer bestimmt die Angebotsbedingungen pro Auto. Kontaktieren Sie den Fahrzeughändler und erhalten Sie ein für Sie maßgeschneidertes, interessantes Angebot.

Schießbremse Mercedes CLS

Wie kaum ein anderer hat in den vergangenen 20 Jahren so viele neue Baureihen auf den Markt kommen lassen wie Mercedes. War der CLS zum ersten Mal als Viertürer zu sehen, sorgt er für Furore, jetzt sorgt die neue CLS Shooting Brake für Aufregung. Entscheidend ist dabei sicherlich die schlüssige Gestaltung der CLS Shooting Brake.

Die CLS Shooting Brake hat trotz ihrer Dynamik einen großen Gebrauchswert und vereint die Merkmale eines Coupé mit den Ladeeigenschaften eines PKW. Obwohl die CLS 350 CDI 4Matic Shooting Brake standardmäßig zum Preis von 76,180 EUR erhältlich ist, wird sie mit gehobener Ausrüstung wie ESP, ABS, 7 Airbag, Klimatisierungsautomatik, Feintrimmleisten und vielem mehr geliefert, es gibt aber noch viel Platz für Individualisierungen.

Das Versuchsfahrzeug hatte die äußerst edle diamantweiße Metallic-Lackierung, eine Heckkamera, 18" 5-Speichen-Leichtmetallräder, das Fahrassistenzpaket PLUS, das Multikontursitzpaket, das Memory-Paket, das exklusive Paket mit Ledersitz und Ambient-Beleuchtung, das LED-Intelligente Lichtsystem, ein Elektroschiebedach, das Comand-System und viele weitere Features an Board. Auch das Innenraumambiente korrespondiert dann mit dem Kaufpreis, wir waren nur überrascht, dass ein solches neues Auto noch die Fuß-Feststellbremse verwendet und keine elektrische.

Der 3,0-Liter-V6-Dieselmotor mit einer Motorleistung von 265PS ( "195 kW") und einer leichten Arbeit mit dem 2-Tonnen- und fast 5 Metern langem Kombi fügt sich auch sehr gut in das luxuriöse Umfeld der CLS Shooting Brake ein. Schließlich kann die CLS Shooting Brake in 6,7 s von 0 auf 100 km/h sprinten, die Spitzengeschwindigkeit wird auf 250 km/h elektrisch limitiert.

Durch den 4Matic Allrad-Antrieb ist das Auto auch auf der Strasse bestens unterwegs, und auch im Winter kommen Sie gut voran, ohne sich um das Anhalten kümmern zu müssen. Die Aufhängung und die Aufhängung sind auf Fahrkomfort ausgelegt, aber auch die CLS Shooting Brake sorgt für viel Fahrvergnügen. Mit der 7G-Tronic-Plus geht der Schichtwechsel immer schnell und sehr gleichmäßig vonstatten.

Durch die sanfte Steuerung in Verbindung mit dem sehr günstigen Lenkwinkel ist der sportliche und luxuriöse Kombi sehr manövrierfähig, was nicht nur den Spaß am Fahren erhöht, sondern auch eine große Erleichterung beim Parken ist. Das Fahrassistenzpaket PLUS macht die CLS Shooting Brake zu einem sehr hilfreichen Gefährt. Mit dem adaptiven Geschwindigkeitsregler "Distronic Plus" wird nicht nur der gewählte Fahrabstand zum vorausfahrenden Fahrer gehalten, sondern auch bis zum Halt abgebremst und beim Weiterfahren des Fahrzeugs selbsttätig wieder angehalten.

Lediglich der Lenker muss steuern, den restlichen Teil übernimmt der Mercedes. Die CLS 350 CDI 4Matic Shooting Brake ist nicht nur komfortabel, sondern auch ein zuverlässiger Begleiter in Sachen Fahrsicherheit. Trotz der sportlichen Gestaltung der Karosse bieten die Innenräume viel Raum für Fahrgäste und Reisegepäck, so dass Sie auch auf längeren Strecken locker ankommen können.

Bei der CLS Shoothing Brake bekommen Sie nicht nur ein Automobil, sondern tatsächlich schon ein Meisterwerk, wenn Sie das Automobil aus allen Blickwinkeln betrachten.

Auch interessant

Mehr zum Thema