Mercedes Cla 4matic

Karabinerhaken Mercedes Cla 4matic

Das Mercedes CLA Coupé (C117) ist seit 2013 das richtige Auto für Sie? PS-stark Mercedes-AMG CLA 45 4matic mit serienmäßigem Allradantrieb genügt. Ich würde gerne einen CLA 250 kaufen, bin mir aber nicht sicher, ob mit oder ohne 4Matic. Der Mercedes CLA ist für viele eine Stilikone der Kompaktklasse. Sportschießbremse Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC Auto ?

41.100,-.

Allrad-Test: Der Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC im Schneefall

Mercedes-Benz verfügt mit dem CLA, der A-Klasse, der bevorstehenden GLA und natürlich der B-Klasse bereits über ein breit gefächertes Angebot im Kompaktbereich. Dem soll mit dem brandneu entwickelten Allradantrieb 4MATIC für die kompakte Klasse begegnet werden, der zu den leichten Anlagen in diesem Bereich gehört. Es stellt sich die Frage: eine behelfsmäßige, schnelle Lösung für das Marketing oder ein seriöses Allradantriebssystem?

Um so mehr hat es mich gereizt, den 4MATIC in der Mercedes-Benz Kompaktklasse auf dem schneebedeckten, eisigen und speziell für diesen Zweck geräumten Timelsjoch zu testen. Ein CLA 250 4MATIC wurde meistens als Versuchsfahrzeug eingesetzt. Das Allradgetriebe der Kompaktstars ist jedoch nur mit dem neuen Doppelkupplungsgetriebe 7G-DCT erhältlich, das mit der neuen A-Klasse Premiere feiern durfte.

Dies hat den Nachteil, dass keine zusätzlichen externen Komponenten für den Allradantrieb benötigt werden und die PTU über die Ölbilanz des Schaltgetriebes mit Schmiermittel gespeist wird. Dadurch bleibt das gesamte Gerät klein und leicht. Aus dieser PTU heraus gelangt eine Zapfwelle zur Hinterachse, an der ein neu entwickeltes Getriebe mit eingebauter hydraulischer Mehrscheibenkupplung eingesetzt wird.

Damit wird die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Rückachse stufenlos gesteuert. In der Regel wird die Last auf die vordere Achse verteilt, die hintere Achse wird nur so weit angetrieben, wie es der Kraftstoffverbrauch erfordert. Die Vorteile dieses zum Teil bereits im Schaltgetriebe eingebauten Kompaktsystems sollten ein extrem guter Wirkungsgrad und ein geringes Anlagengewicht sein, das laut Mercedes-Benz bis zu 25 Prozent unter dem des Wettbewerbs liegt.

Wenn Sie es ganz konkret wissen wollen, kann ich Ihnen folgendes Technologievideo über das 4MATIC-Allradsystem in der Kompaktklasse empfehlen: Genug der Fachausdrücke, denn letztendlich bestimmt der Fahrgefühl, ob das Gerät mitmacht. Bei den Modellen 4MATIC beeinflussen diese Betriebsarten jedoch auch den Betrieb des Allradantriebes. Im Eco-Modus bleibt - was für eine Überaschung - die Vorderachse die meiste Zeit aus und wird nur im Falle eines Schlupfmoments auf die Vorderachse umgelegt.

Beim Sportbetrieb, im Prinzip wie beim manuellen Betrieb, aber mit automatischer Gangschaltung, wird auch bei Kurvenfahrt unter Belastung genügend Kraft auf die hintere Achse gelenkt. Das, was so trocknend wirkt, bringt schon viel mehr Fahrvergnügen bei Trockenheit: Der CLA 250 4MATIC ist kein berüchtigtes Untersteuern, kann unter Belastung sehr genau durch jede Ecke gefahren werden - das Anzugsmoment an der hinteren Achse ist klar erkennbar und fördert die Dynamik - eine kleine Verwunderung für mich, wenn ich ein wesentlich konservativeres Aussehen erwartet hätte.

Vielmehr wickeln wir ein paar Autostunden zurück und stellen uns an die Mautstraße am Anfang der österreichischen Timmelsjoch-Hochalpenstraße: endlich genug Gelegenheit, die wirklichen Eigenschaften des Allradsystems 4MATIC zu ergründen. Man kann mit einem Gaslupenmotor ein richtiges Überschwingen forcieren, beschleunigen, das Antriebsdrehmoment geht dahin, wo man es erwarten würde und der CLA 250 4MATIC driftet entspannt um die Kurven.

Um das " Winddeck " herum kommt nun der schnelle Teil: Auf eisigen Straßen gibt es volle Beschleunigung, die Continental Winterbikes kratzen sich ins Gleis und CLA fährt ohne ein leichtes Ruckeln auf über 150 km/h. Achtung, wenn Sie das Durchschlagen des Eises hier nicht bemerken würden, würden Sie kaum daran zweifeln, dass es so geschmeidig ist - 4MATIC Bügeleisen sind beiläufig geschmeidig, die Belastungsverteilung ist fast augenblicklich - zumindest ist das nicht wahrnehmbar.

Vergesst nicht, nach dem vorherigen Geschwindigkeitssummen früh zu bremsen. Denn alle machen das Gleiche, ob Allradantrieb oder nicht. Der CLA rotiert gesteuert und leicht steuerbar und fährt bis zur ersten Biegung. Die 4MATIC Allradantriebe erfüllen ihre Aufgabe optimal.

Die grösste Überaschung des Tages: Das Setup war sehr kurzweilig und man hat nicht das Gefuehl, dass man unter einer lustigen Sicherheitsbremse leidet. Die Kompakt-Allradfahrzeuge sind für Einkäufer im Alpenraum sicher eine gute Entscheidung und das 4MATIC-System sollte auch für einen dynamischeren Look in Erwägung gezogen werden - besonders die A-Klasse oder der CLA mit 4MATIC als "Sport"-Edition sollte sehr amüsant sein.

Von Mercedes-Benz wurde ich nach Hochgurl (Österreich) einladen. Reisespesen, Unterkunft und Kost wurden von Mercedes-Benz erstattet.

Auch interessant

Mehr zum Thema