Mineralien für den Körper

Die Mineralien für den Körper

Die Menge an Mineralien muss für eine mineralstoffreiche Ernährung oft nicht hoch sein. So regulieren Mineralien wie Natrium und Kalium den Wasserhaushalt unseres Körpers. Die organischen Mineralien und Spurenelemente erfüllen eine äußerst wichtige Funktion in unserem Körper. Ein Mineralstoffmangel bedeutet, dass Mineralien, die der Körper dringend benötigt, nicht ausreichend vorhanden sind. Die Mineralien sind Nährstoffe, die notwendig sind, damit Ihr Körper gut funktioniert.

Alkalische Mineralien

Ohne eine adäquate Versorgung mit Basismineralien und -spuren kann der Metabolismus des Menschen nicht stattfinden. Weitere Aufgaben der Basismineralien und Spurenelemente sind die Regulation des Hormonhaushalts und die Nutzung von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten, die mit der Ernährung aufgenommen werden. Der Unterschied zwischen Basismineralien und Spurelementen besteht vor allem darin, dass diese vom Körper nur in kleinen Stückzahlen gebraucht werden, aber ihre Wichtigkeit nicht unterschätzt werden sollte.

Die biologische Verfügbarkeit ist für die Absorption von aufgenommenen basischen Mineralien und Spurenelementen von Bedeutung. Dies gibt an, inwieweit die dem Körper zur Verfügung gestellte Substanz tatsächlich vom Körper verwendet werden kann. Besonders hoch ist die biologische Verfügbarkeit von Korallen aus dem Meer von Sangos, während die biologische Verfügbarkeit von chemischen Nahrungsergänzungsmitteln sehr niedrig ist. Man unterscheidet immer zwischen lebhaften oder biologischen, leblosen oder mineralischen Mineralien und Spurelementen.

Die Pflanze nimmt die anorganischen Substanzen aus dem Erdreich auf und wandelt sie in organisch verwertbare Substanzen um. Aus anorganischen Lebensmitteln kann der Körper nur sehr begrenzt organisch produzieren. Die Koralle von Sangos ist nicht Bestandteil von Anlagen, denn sie ist ein Tier.

Zur Entnahme der Erzeugnisse aus der Koralle von Sangos werden nur die Behausungen benutzt, kein Lebewesen wird beschädigt. Anders als die meisten Korallen an Land hat die Koralle eine optimale Relation von 2:1 zwischen den Mineralien Kalzium und Magnesit, die als ideal angesehen wird, da sie dem Körper des Menschen ähnelt.

In der Koralle befinden sich weitere bedeutende Mineralien in gutem Anteil, darunter Pottasche, Iod, Gusseisen, Zinn, Magnesium und Zinn. In der Summe enthalten siebzig Mineralien und Mineralien. Grundlegende Mineralien und Spurengase sind in der Koralle in ionisierter Form vorzufinden. Um diese Information zu bewahren, ist der sorgfältige Seekorallentransport ebenso notwendig wie die Schonung.

In der Seekoralle sind alle für den Menschen notwendigen Bestandteile enthalten und helfen ihm, seine eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und zu erregen. Um die kostbaren Bestandteile der Seekoralle vom Körper komplett aufnehmen und in die Zelle transportieren zu können, wird die Seekoralle mit viel frischem Trinkwasser aufbereitet. In 12 bis 18 Monate trainiert die Naturheilkundliche Hochschule Menschen wie Sie als Facharzt für ganzheitliche Medizin.

Über einen kleinen Betrag für unsere Arbeit würden wir uns sehr freuen!

Mehr zum Thema