Mineralien Suchen

Suche nach Mineralien

Das Finden von Mineralien ist immer eine spannende und anstrengende Lernerfahrung. geführt und kann dort in den frei gesprengten Gesteinen nach Mineralien suchen. Das Sprengen, die Suche nach Kristallen, hat im Tal eine jahrzehntelange Tradition. Die Benediktiner suchten einst in den Bergen nach Kristallen und Mineralien.

mineralische Suche

Die Suche nach Mineralien ist immer eine spannende und anstrengende Lernerfahrung. Die Erfolge solcher Vorhaben hängen in hohem Maße von der Kenntnis der erdgeschichtlichen Bedingungen ab, sind aber nicht immer sehr zufriedenstellend. Es ist viel einfacher unter der Leitung eines lokalen Mineralienforschers. Schwere Verpackung mit Lebensmitteln, Hämmern und Meißeln sowie entsprechende Verpackungen können beginnen.

Zuerst mit dem PKW zum höchstgelegenen Parkhaus, dann weiter mit dem Rad oder auf dem Rad. Mit den Bildern verschiedener "Expeditionen" soll vor allem die Lust am Suchen angeregt werden. Ausgestattet mit festem Schuhwerk, Hammerschlag, Stemmeisen und Schutzbrillen geht es zwischen Kühltai und Öchsengarten zum Bergarbeiterhaus aufwärts. Bereits an der Überquerung des ersten Kanals, unterhalb der gewaltigen Halde, findet man mit etwas Erfolg Andalusit.

Unglücklicherweise werden die Mineralien gern abgebrochen, wenn sie ausgeschlagen werden. Über der steilen Stufe, entlang des ehemaligen "Bringweges" und in den nachfolgenden Haufen findet man unter anderem auch Andalusit.

Mineralsuche Switzerland - Mineralien und Mineralien aus der ganzen Welt, Führungen im Scheinwerferlicht und Geologieausflüge

Der zerklüftete Gipfel der schweizerischen Berge hat eine jahrmillionenalte Geschichte. Die für die Erhebung der Berge verantwortlichen Mächte produzierten kleine Schatzkästen, in denen sich Bergkristalle und seltene Mineralien befanden. Auf der Suche nach diesen Kristallschluchten erfährt man die Wildnis der Berge aus nächster Nähe und kann ab und zu auch einen solchen Riss entdecken.

Das Gestein wird gebogen, gebrochen und zusammengedrückt. Kein Wunder also, dass man selbst bei bestem Wissen immer wieder überrascht wird. Vor allem in der Graubündner Oberländer Region ist die Mineralienvielfalt immens.

Vorwort

Weltberühmt ist die kleine Ortschaft Elbas, deren Bodenschätze auf der ganzen Welt bekannt sind. Pegmatite wurden auch unter Berühmtheit gewonnen: Monochrome und vielfarbige Tourmaline, vor allem die so genannten Blackhead-Turmaline von Elba sind unter anderem weltberühmt zu finden. Im Jahre 1913 wurde sie als Typlokalität erkannt. Das mineralische Mittel Elbaite - Elbaite ist ein farbiger Turmalin. Wenn Sie sich für die Website für Mineralien der Inseln Elbas interessieren, wird folgende Fachliteratur ( (z.B. in der Lapis-Buchhandlung erhältlich) empfohlen: Weiterführende Links:

Mineralienkunde, Mineralien, Funde, Museum etc. Die Mineralien der Pegmatitis von Elba von Alessandro Jenazzani. Interessant sind auch die aktuellen Fundstücke unter über und andere Mineralien. Seit einigen Monaten bietet er an, einige seiner Bilder zu komponieren, zu dokumentieren und zu bewerten. Das Ergebnis ist ein spannender Bericht über ein ungewöhnlicher Befund - dank an Kurt Worni!

Ich bin im Sommersemester 2001 zum ersten Mal mit meiner Lebensgefährtin und ihren Kinder in die Bade Ferien auf der Insel gegangen. So entstand das Erlebnis "Shining on Elba". Seitdem war ich mehrmals mit meinem Schwager auf der Insel unterwegs, der auch ein leidenschaftlicher Spotlight und Steinsucher ist. Begleitende Mineralien sind auf den Treppen kaum zu erkennen - möglicherweise etwas Limonite (für könnte auch die Gespensterfarbe in Betracht kommen).

Auch interessant

Mehr zum Thema