Mineralstoffe Nahrung

Nahrungsergänzung

Wesentliche anorganische Nährstoffe, die der Mensch über seine Nahrung aufnehmen muss und die er für eine Vielzahl von Funktionen benötigt. Derjenige, der genügend Mineralien mit der Nahrung aufnimmt, hält seinen Körper im Gleichgewicht. Deshalb müssen sie etwas zu essen haben. und müssen täglich über die Nahrung zugeführt werden. Deshalb müssen sie über die Nahrung zugeführt werden.

Nahrungslexikon

Unentbehrliche mineralische Inhaltsstoffe, die der Mensch über die Nahrung aufnimmt und die er für eine Vielzahl von Aufgaben braucht. Diese Mineralien werden in Bulk-Elemente und Spurelemente unterteilt. Spurelemente sind im Organismus in verhältnismäßig großen Quantitäten enthalten, Spurelemente nur in kleinen Dosen. Die Hauptelemente sind unter anderem Natron, Pottasche, Kalium, Kalzium, Magnesiumsulfat, Chlorid, Phosphor und Sulfat.

Das Spurenelement ist unter anderem Roheisen, Iod, Natrium und Seren. Es gibt mehr als 20 Spurelemente. Häufig wird der Ausdruck Mineralsubstanz synonym für Schüttgut verwendet.

mineralische Substanzen

Mineralien sind nicht-organische Stoffe, die der menschliche Organismus nicht selbst zubereiten kann. Sie müssen daher über die Nahrung zugeführt werden. Mineralien finden sich in pflanzlicher Nahrung, aber auch in Tierprodukten. Mineralien selbst sind - wie z. B. Vitaminpräparate - keine Energiequellen. Manche Mineralien sind in ihrer Elementarform toxisch (z.B. Chlor), aber lebenswichtig als Verbund mit anderen Bestandteilen - z.B. als chloridhaltiges Salz in Natronlauge (Kochsalz).

Mineralien haben viele Körperfunktionen und sind für die Erhaltung der Leistung und des Gesundheitszustandes von Bedeutung. Beispielsweise gehören zu den Zähnen und Beinen diverse Mineralien, die hier Struktur- und Stützfunktionen haben. Mineralstoffmangel kann zu Mangelerkrankungen fÃ?hren. Zu viel von einigen Mineralien kann dagegen zu einer Vergiftung beitragen.

Mineralien, von denen der Mensch mehr als 50 mg pro kg des Körpergewichts pro Tag braucht, werden auch als Bulk-Elemente oder Makro-Elemente genannt. In der Umgangssprache wird der Begriff Mineralien oft synonym für die Massenelemente benutzt.

Mineralien und Bestandteile in der Nahrung

In der Elementaranalyse wird die Elementzusammensetzung von Nahrungsmitteln erforscht. Hier können sowohl die natürlich vorkommenden Bestandteile (Menge und Spurenelemente) als auch die zugefügten Bestandteile ermittelt werden. Für die Konsumenten sind insbesondere Hinweise auf die Menge und die Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln von Interesse. Deshalb reguliert die Rechtsvorschrift die nährwert- und gesundheitsbezogene Angabe auf den Aufklebern.

Für die Ordinance on the Labelling and Promotion of Foodstuffs (LKV) applies. Unser modernes Prüflabor nutzt die spektroskopischen Messverfahren wie z. B. Atom-Absorption (AAS), Emissionsspektrometrie (ICP-OES) oder die hochsensible Koppelung von IPK mit einem massenspektrometrischen Gerät (ICP-MS). Bis zu 23 Bauteile können dann in einem Analyseschritt detektiert werden.

Die Lebensmittelkennzeichnungs- und Absatzförderungsverordnung (LKV) liegt vor. Die Anhänge 7 ("Nährwertbezogene Aussagen und Bedingungen für ihre Verwendung" und 8 ("Zulässige gesundheitliche Aussagen für Nahrungsmittel, Lebensmittelzutaten, Lebensmittelzutaten und -kategorien und Bedingungen für ihre Verwendung") der Lebensmittelkennzeichnung enthalten die Anforderungen an die Lebensmittelkennzeichnung.

Wenn andere Zutaten in Lebensmitteln beworben werden sollen, müssen sie vom Bundesamt für Gesundheit bewilligt werden. Der Gehalt dieser Zutaten muss im Futter nachweisbar sein. Unter den Bulk-Elementen sind Kalzium, Magnesiums, Natriums, Kaliums und Phosphors von besonderem Interesse für Nahrungsmittel.

Bei Herstellern, die Vormischungen zur Bereicherung von Nahrungsmitteln einsetzen, sind die analytischen Untersuchungen dieser Ausgangsstoffe und der Beweis der richtigen Dosis und Distribution im Endprodukt zur Optimierung des Herstellungsprozesses unabdingbar. Dazu gibt es unterschiedliche elementarspektroskopische Messmethoden wie z. B. Atom-Absorption (AAS) oder Emissionsspektrometrie (ICP-OES und ICP-MS). Mit einer Laboranalytik erhalten Sie die notwendigen Informationen über den entsprechenden Gehalt Ihrer Waren.

Wollen Sie diese Informationen auf dem Label bewerben?

Mehr zum Thema