Mittel gegen Laktose

Antilaktant

Sie hilft, Magenschmerzen wegen Laktoseintoleranz loszuwerden. Die Menschen aus Mittel- und vor allem Nordeuropa haben in der Regel keine Probleme. Leider gibt es aber immer noch kein wirksames Mittel gegen das Leiden. Lactose wird auch als natürliches Anti-Verstopfungsmittel verwendet. Echte Laktoseintoleranz ist bei gestillten Säuglingen sehr selten.

Laktoseunverträglichkeit: weit verbreitete, aber oft unerkannte Krankheit.

Jeder, der eine Milchzuckerunverträglichkeit ererbt hat, muss sich ein ganzes Jahr lang daran gewöhnen. Milchunverträglichkeit ist in weiten Kreisen der Erde weit verbreitete und daher für die Erwachsenen normal. Die Milchzuckerlaktose kann dann nicht mehr abgebaut werden. Lediglich in den nordischen Staaten nutzen die meisten Menschen die beste Art von Muttermilch, aber nur dank einer Genmutation des Laktasegens vor einigen Jahrtausenden.

Bei den anderen gibt es große Schwierigkeiten, weil unverdauter Laktose zu sehr unerfreulichen Beschwerden wie Flatulenz und Diarrhö e führen kann. Nichtsdestotrotz ist diese Laktoseunverträglichkeit, auch bekannt als Laktosemangel oder Laktoseunverträglichkeit, keine Krankheit, sondern der Naturzustand von zwei Drittel der Erdbevölkerung. Jeder, der eine Milchzuckerunverträglichkeit ererbt hat, muss sich ein ganzes Jahr lang daran gewöhnen.

Heute muss jedoch niemand mehr eingeschränkt werden, denn es gibt bereits viele Möglichkeiten, sie zu vermeiden. Laktoseunverträglichkeit ist "in" Nur allmählich hat seit der Erfindung der Laktoseunverträglichkeit ein Umdenken eingesetzt: Man muss die Nahrungsmittel nur deshalb aussuchen, weil vielen Erzeugnissen Laktose beigemischt wird. Laktose ist wasserbindend und gleichzeitig Träger von Aromastoffen, Geschmacksstoffen oder Süssstoffen.

Laktoseprodukte sind besser schmeckend und leichter zu bearbeiten. Bei Milchzuckerunverträglichkeit wäre die Behandlung sehr einfach: Vermeiden Sie alle laktosehaltigen Präparate. In vielen Nahrungsmitteln hat die Nahrungsmittelindustrie Laktose verborgen. Laktose würzt eine Vielzahl von Produkten wie Gebäck, Geleebabys, Snacks und Würstchen, Saucenpulver, Saucen, Dressings, Instant-Suppen, Süßungsmittel und Aufstriche. Auch Nahrungsergänzungsmittel und viele Arzneimittel werden mit dem Träger Laktose aufbereitet!

Bei vielen Menschen mit Laktoseunverträglichkeit können noch geringere Laktosemengen ertragen werden. Ist Laktose wirklich das eigentliche Problemfeld, gibt es eine Vielzahl von Molkereiprodukten zur Wahl (Ernährung). Einige Nahrungsergänzungsmittel machen auch bei einer Milchzuckerunverträglichkeit die Haut erträglich. Bei der klassischen Milchzuckerunverträglichkeit handelt es sich um einen genetischen Fehler. Sie können jedoch etwas gegen Diarrhöe nach einem Ernährungsfehler tun:

Es gibt auch viele Kräuterheilmittel für den Falle, dass eine Darmentzündung oder eine Entzündung der Darmschleimhaut die Menschen dazu zwingen, zeitweilig auf die Muttermilch zu verzichten. Die homöopathischen Mittel werden nach den Umständen ausgewählt. Hundepetersilie (Aethusa) und Natriumcarbonat (Natriumcarbonat): bei Abscheu oder Abscheu vor Unverträglichkeiten gegenüber Muttermilch und Laktose. Magnesiumcarbonat (Magnesiumcarbonat): Inkompatibilität der Muttermilch mit Klammer. Nitronensäure ( "Acidum nitricum"): Laktoseunverträglichkeit bei schleimig-blutigem Durchfall, Blähung, Brechreiz und Brechreiz.

Sulfur: Laktoseunverträglichkeit bei Leberleiden. Aus genetischen Gründen kann die homöopathische Medizin die klassischen Laktoseintoleranzen nicht kausalisieren. Laktose spaltende Fermente können auch von aussen zugeführt werden. Viele (!) Menschen mit Milchzuckerunverträglichkeit reagierten in der Regel in der Regel auf diese Substitutionsbehandlung. Mit 1 g/l ist Muttermilch das Nahrungsmittel mit dem höchsten Kalziumgehalt. Für Bewohner von Altersheimen mit Milchzuckerunverträglichkeit kann die Einnahme erforderlich sein.

Diese Produkte sollten jedoch auch bei Laktoseunverträglichkeit nicht zu kritiklos eingesetzt werden. Durch einige Lifestyle-Veränderungen können Sie trotz Milchzuckerunverträglichkeit über die Runden kommen: Sie können sich über die Zeit erholen: Sie müssen nicht mehr lange warten: Sind mehr als 2 % Laktose zugesetzt worden, muss dieser Zusatz erwähnt werden. Erfreulicherweise erfüllen die Produzenten die Kundenbedürfnisse und führen zunehmend lactosefreie Varianten.

Eine Vielzahl von Firmenlogos wirbt auch für lactosefreie Waren. Gelegentlich muss man einen detektivischen Sinn haben, denn Laktose wird nicht immer beim richtigen Wort mitbekommen. Auch diese Zuckerfragmente kann der Organismus bei Milchzuckerunverträglichkeit ohne Stoffwechselprobleme aufbereiten. Lactosefreie Präparate sind zwar etwas teuerer, aber definitiv eine prüfbare Variante. Die Menschen wissen das Szenario: Man wird zum Abendessen geladen, ist auf einer Feier oder im Hotel.

Nahrungsergänzungsmittel mit Lactase werden lediglich mit dem Molkereiprodukt (Nahrungsergänzungsmittel) aufgenommen. Wir haben auf der nachfolgenden Seite weitere Massnahmen gegen Milchzuckerunverträglichkeit für Sie zusammengefasst.

Mehr zum Thema