Müsliriegel Inhaltsstoffe

Müesli-Riegel Zutaten

Finden Sie Kalorien und Nährwertinformationen für Crownfield Cereal Bar. Die Müsliriegel, Schokoladenkalorien, Vitamine und Nährwerte können bei der Herstellung von Lebensmitteln oder Zutaten entstehen. Der Müsliriegel garantiert ohne künstliche Zutaten. Mit dem Profutura mama Müsliriegel für Schwangere "Berry Mix" kann der erhöhte Nährstoffbedarf während der Schwangerschaft bequem gedeckt werden.

Schwarzkümmel-Schokolade: 446,0 Kilokalorien (kcal) und Zutaten

Packungsgröße: Verpackungsmaterial: Alkohol (!): Beschreibung: Müsliriegel mit Schokolade. Inhaltsstoffe/Einzelstoffe:: Vollmilchschokolade 24% (Zucker, Cacaomasse, Cacaobutter, Magermilchpulver, Butterfett, Sonnenblumenlecithin-Emulgator), Weizenmehl (Weizen, Reis, Mais), Glukose-Fruktosesirup, gebratene Cerealienflocken 10% (Hafer, Weizen, Gerste), Glukosesirup, gebratene Nüsse, Braunzucker, Kokosnussfett, Cornflakes (Mais, Zuckersalz, Gerstenmalz), gesüßte Kondensmilch, Zuckersirup, Honig 1%, Gerstenmalz, geröstetes gehacktes Mandelstück, Speisesalz, Karamellzucker, Sonnenblumenlecithin als emulgierender Zusatz, Aromastoff.

Vitaminen / Mineralien: Der Schwartauer Corny Schoko 150 Gramm von SCHWARTAUER WERKE enthalten 446,0 Kilokalorien (kcal) und 1867,3 Kilojoule (kJ) pro 100 Gramm, sind der Riegelkategorie Müesli zuzuordnen und wurden von DidTeam am 06.12.2012 um 17:29 Uhr via Web verarbeitet.

Müsliriegel Schokolade - 20422684

Das UTZ Zertifikat ist ein Gütesiegel der UTZ CERTIFIED Foundation (mit Sitz in Amsterdam) in Verbindung mit einem Unterstützungsprogramm für Hersteller. Die UTZ ist eines der beliebtesten Labels für nachhaltige Kaffees, Tees und Kakaos. Laut UTZ ist mehr als die Haelfte des als haltbar eingestuften Kaffees mit UTZ CETIFIED gekennzeichnet.

Das UTZ Certified ist ein Nachhaltigkeits-Programm und Gütesiegel für den Bereich des Kaffees, Kakaos und Tees. Die Auszeichnung kann sowohl an Wiederverkäufer und Endproduktehersteller als auch an Erzeuger verliehen werden. Sie müssen sich im UTZ Certified Good Inside Portal anmelden und einen entsprechenden Kontrakt mit einer von UTZ anerkannten neutralen Stelle unterschreiben.

Einzelhändler und Erzeuger müssen die Anforderungen der Supply Chain of Custody und Erzeuger die Anforderungen des Kodex erfüllen. Im Hinblick auf die Anforderungen an die Supply Chain ist es besonders wichtig, dass die Herkunft der Güter zurückverfolgt werden kann. Darüber hinaus muss es ein Überwachungssystem gibt, mit dem zertifizierte Fachhändler und Fabrikanten nachweisen können, dass ihre Waren auch von geeigneten Herstellern stammen.

Im Falle von gemischten Produkten muss ein gewisser Teil der Rohstoffe bescheinigt werden, damit ein Erzeugnis das Etikett trägt. Für Pralinen zum Beispiel sind das 90 % des zertifizierten Kakaos. Es gibt eine große Anzahl von Einzelkriterien für die Hersteller. Im Falle von z. B. Kaffeepulver gibt es 172 davon, darunter gute Agrarpraxis, gute Betriebsführung und gute und gesundheitlich unbedenkliche Bedingungen.

Teilweise müssen die Voraussetzungen bereits zu Zertifizierungsbeginn gegeben sein, von Jahr zu Jahr kommen weitere hinzu. So müssen für das erste Jahr 97 der 172 Auswahlkriterien und 152 im vierten Jahr eingehalten werden. Vor der Auftragsvergabe und dann alljährlich vor Ort und anhand von Nachweisen prüft die Zertifizierungsgesellschaft, ob die Voraussetzungen gegeben sind.

Verletzt der Etiketteninhaber die Zuschlagskriterien, legt der Zertifizierungsstelle eine Nachbesserungsfrist fest oder zieht das Etikett gegebenenfalls zurück. Über die Anpassung oder neue Maßstäbe entscheidet ein sogenanntes Normenkomitee. Sie ist ein Etikett, das zu erheblichen Fortschritten bei der Kultivierung, Weiterverarbeitung und dem Vertrieb von Lebensmitteln beizutragen hat.

Mit dem Gütesiegel wird die nachhaltige Entwicklung gefördert, indem die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und umweltpolitischen Rahmenbedingungen der Erzeuger gefördert werden. Das Etikett darf auf gemischten Produkten wie z. B. Kakao eingesetzt werden, wenn 90 % des eingesetzten Edelkakaos nachweisbar sind. Das Vergabekriterium wird von unabhängiger Seite gemeinsam entwickelt, der Vergabevorgang ist offen. Umfangreiche und regelmässige Überprüfungen machen das Etikett glaubhaft.

Auch interessant

Mehr zum Thema