Muskelaufbau Gewichtszunahme

Muskulaturaufbau Gewichtszunahme

Dies kann der Fall sein, weil sich Ihr Körper jetzt verändert und mehr Muskeln aufbaut. Dies führt nicht nur zu einem Anstieg der Fettpolster, sondern auch zu einer Verringerung der Muskelmasse. Höheres Gewicht in Form von Muskelmasse und geringerem Fettgehalt! Der Begriff Weight Gainer kann Anfängern den Eindruck vermitteln, die magische Ergänzung zum Muskelaufbau zu sein.

Was für ein Körpergewicht, um Muskeln aufzubauen?

Sehr viel oder wenig Körpergewicht zum Muskelaufbau? In unserem aktuellen Beitrag wollen wir Ihnen alles zum optimalen Muskelaufbau erklären - mit unseren eigenen Erlebnissen, Tatsachen und Erkenntnissen aus der Fitness- und Bodybuildingbranche! Sie kämpfen durch 7 Repetitionen von bench press - vergangene woche waren es 10 Repetitionen mit diesem schwer.

Doch die meisten Menschen denken nicht daran, dass der Muskelaufbau nicht alles ist! Größeres Körpergewicht = mehr Muskulatur? Ein höheres Körpergewicht ist nicht immer gleichbedeutend mit mehr Muskelaufbau! Er wird Ihnen z.B. bei der Bankpresse 8 x 100 kg & perfekte Durchführung, sowie Muskel-Geist Verbindung, als 5 x 130 kg & wackelige Durchführung, von denen 3 x mit dem Trainingspartner gemacht werden und bei diesem Set ist Muskel-Geist Verbindung ein fremdes Wort und nein, nicht weil es aus dem Deutschen kommt, sondern weil das Körpergewicht schlicht viel zu sehr ist!

Wie viel Körpergewicht ist für den Muskelaufbau geeignet? Wenn zu viel Training angelegt wird, ist der Weg zur Arbeit so kurz, dass der Muskeln kaum noch Arbeit zu leisten ist. Woher weiß ich, dass ich nicht das richtige Körpergewicht für den Muskelaufbau auswähle? Tritt z.B. bei Übungsaufgaben wie Kurzhantelruder und Deadlift ein klarer Buckel auf, ist auch das Körpergewicht hoch.

Beim letzteren muss jedoch zwischen Pumpenschmerz (Muskelkreislauf) und Muskelschmerzen (Überlastung) differenziert werden. Woher weiß ich, dass mein ausgewähltes Körpergewicht nicht für den Muskelaufbau ausreicht? Richtig, wenn es zu leicht ist, d.h. Sie haben zu wenig Körpergewicht ausgewählt, kann kein Muskelaufbau erfolgen, genau wie bei zu viel Körpergewicht.

Falls Sie bei der letzen Aufgabe noch die selben Lasten heben können wie bei der ersten Aufgabe. Wird nach einer gewissen Zahl von Repetitionen angehalten, obwohl eine oder zwei weitere Repetitionen noch verhältnismäßig glatt sind. Richtig sein sollte oder welcher Aspekt Ihnen ein gutes Feeling vermitteln soll, ist, dass am Ende des Trainings selbst die kleinsten Gewichtungen zur Aufforderung werden!

Da wir nun schon bei den sogenannten "Wiederholungen" angelangt sind.... Welche Wiederholungsreichweite bei entsprechendem Körpergewicht ist für den Muskelaufbau ideal? Verschiedene Studien und Untersuchungen haben ergeben, dass die Trainingsintensität einer der wichtigsten Punkte für die Stimulierung der Muskelbildung (Hypertrophie) ist. Die Stärke ist die Gesamtheit des von oben nach unten bewegten Gewichts.

Ein prozentualer Anteil des maximalen Gewichts, das sich bewegen lässt. Beispiel: Je mehr Repetitionen gemacht werden, desto niedriger ist das Bewegungsgewicht - einfach! In einigen Untersuchungen wurde festgestellt, dass jeder dieser Bereiche der Wiederholung von verschiedenen Energiesystemen des Organismus gespeist wird, was auch zu Ermüdungserscheinungen (Muskelversagen) mit unterschiedlicher Geschwindigkeit führt und eine anabolische ( "muskelaufbauende") Wirkung im Organismus verursacht!

Jetzt die Fragestellung "Welches Körpergewicht für den (optimalen) Muskelaufbau? Sie wollen Muskulatur bauen und nicht Stärke oder Durchhaltevermögen! Halten Sie sich an bestimmte Grundsätze & Tatsachen, trainieren Sie clean & controlled - machen Sie Fortschritt und dem Muskelaufbau steht nichts im Weg!

Mehr zum Thema