Muskelaufbau übungen

Muskelaufbauübungen

Die Fitness-Übungen sind Muskelaufbau-Übungen zur Stärkung und Straffung der Körpermuskulatur. Körpergewichtsübungen ermöglichen Muskelaufbau ohne Ausrüstung, aber auch Ausdauersportarten zur Fettverbrennung und Gewichtsabnahme. Haben Sie Probleme mit dem Muskelaufbau? Übersicht über Muskelaufbauübungen mit dem größten Verletzungsrisiko. die die Schulter- und Nackenmuskulatur sowie den Trapezmuskel stärken.

Fitnesstraining - Muskelaufbau-Übungen

Die Fitnessübungen dient dem Muskelaufbau und der Erhöhung von Kraftfähigkeit. Jeder Muskelteil wird mit besonderen Muskelaufbauübungen durch Krafteinwirkung belastet. Berücksichtigen Sie bei der Wahl von Fitnessübungen immer Ihren eigenen Trainingsverlauf und die Trainingsgeräte. Im Falle von Fitnessübungen muss immer darauf geachtet werden, dass Ausführung korrekt ist, um eine Verletzung zu verhindern.

Bei einem Fitnesstraining oder einem Besuch auf Ernährungsumstellung sollte immer ein Facharzt konsultiert werden.

Zu den 6 besten körperlichen Kraftübungen

Die große Bedeutung von Mehrgelenkübungen für die körperliche Ertüchtigung einer gewissen Zahl von simultan aktivierten Muskelpartien ist seit langem bekannt. So wird eine optimale Muskelrekrutierung ermöglicht und mehr Muskulatur mit weniger Bewegung geübt. In unserem aktuellen Beitrag finden Sie 6 dieser Aufgaben, die Ihnen helfen werden, Ihre Kräfte zu steigern - und ich bin mir zu 100% sicher, dass jeder, der sich während des Trainings auf diese exquisite Übungsauswahl verlässt, vollständig von den Resultaten überzeugen wird.

Der Beinmuskel und der Gesäßmuskel stellen die grössten Gruppen im Körper mit dem grössten Durchmesser und der grösstmöglichen Stärke dar. Bei vielen Trainingsgeräten ist die Hocke die erste Adresse, wenn es um das Training der niederen Gliedmaßen geht - aber das ist nur ein Teil der wahr. Selbst wenn der Trizeps und die ischiocruralen Muskeln die meiste Mühe haben, um die Übung durchzuführen, kann nicht geleugnet werden, dass auch der obere Körper eine bestimmte Anstrengung hat.

Die Oberkörperkontrolle ist ein wesentliches Element bei der Steuerung der Belastung der Wirbelsäule in der Kniescheibe. Sehr simpel: Es heißt, dass während des Bein-Trainings auch Ihr Kern und viele andere Muskeln im oberen Körperbereich beansprucht werden. Indem andere Muskeln - alle gleichzeitig - integriert werden, wird ein ganzer Hormoncocktail ausgeschüttet, der selbst anabolisch ist und zum Wachsen des ganzen Organismus beiträgt.

Der Clean & Jerk ist eine weitere Elementarübung, die bei der Wahl der Bewegungsabläufe zur Maximierung des Kraftzuwachses zu berücksichtigen ist. Die komplizierte Bewegungsform ist eine der wenigen Übungsformen, die den ganzen Organismus ausbildet. Wenn Sie also wenig Zeit für das Trainieren haben, sollten Sie sich diese Aufgabe genauer ansehen:

Das Aufreißen und Schieben als Teil Ihres regelmäßigen Trainings ist eine bombensichere Methode, um Muskeln in allen wichtigen Bereichen zu trainieren - es ist die ideale Aufgabe, einen astralen Körper für den ganzen Tag zu errichten.

Unterschätzen Sie diese komplexe Aufgabe nicht, denn sie wird mit einer explosiven Schnelligkeit ausgeführt - was letztendlich zu einer Steigerung der Kraft führt und die schnell zuckenden Fasern im ganzen Organismus einzieht. Häufig wird diese Aufgabe wegen ihrer Rissanfälligkeit und ihres Einflusses auf die Materie nicht beachtet, so dass es manchmal schwer ist, den passenden Tag zu wählen, ohne bei einem späteren Training einen Leistungsverlust zu ertragen.

Bei den meisten Fachleuten und Trainern ist man der Ansicht, dass das Anheben des Rückens mehr mit dem Rückens zu tun hat, da der Rückenstreckmuskel einer großen Belastung ausgesetzt ist - aber das ist natürlich nicht alles: Das klassische Anheben des Rückens strapaziert auch den Trizeps, die ischiocruralen Muskeln, den Hintern und - wie könnte es anders sein - den Kern.

Hier sind die Jungen von den Herren abgetrennt und es ist eine der besten Übungsformen zum Aufbau von Kraft und als Krafttraining. Um die maximale Kraftentfaltung zu genießen, ist es ratsam, die Repetitionen etwas zu verlangsamen - denn dies bewirkt eine stärkere Muskelzusammenziehung und eine höhere Faserneubildung.

"Wieviel drückt man auf die Bank" - klingt das bekannt? Egal, ob es Ihr Anliegen ist, Stärke zu trainieren oder Ihren Körper am Strand zu trainieren: Auch wenn die Kraftzunahmen stärker lokalisiert sind und weniger verschiedene Muskelgruppen als bei anderen Übungen adressiert werden, ist es immer noch eine der schwierigen Basisübungen, die ihre Existenzberechtigung im Ausbildungsplan haben.

Die Bankpresse schult neben der tatsächlichen Sollmuskulatur, der Brustmuskulatur, auch die Oberarmmuskeln in Gestalt des Trizepsmuskels - und insbesondere die schmale Greifvariante wird von Genießern als Garantie für Kraftsteigerungen im oberen Körperbereich angesehen. Die Militärpresse bildet alle drei Kopf teile der Delta-Muskulatur aus und benötigt viel Kernstabilität, um den Körper und die Ausführung während der gesamten Übungsdauer fehlerfrei zu erhalten.

Der Überkopfdruck spielt wie die anderen in diesem Beitrag genannten Aufgaben eine ganz besondere Rolle in einem ausgewogenen Training - er gibt aber auch Anstöße zur Steigerung der Kraft der Trizepsmuskeln, was sich auch bei anderen zusammengesetzten Aufgaben - wie dem Drücken einer Bank - positiv auswirkt. Um eine maximale Steigerung der Körperstärke in der Schultern zu erreichen, sollten Sie im Idealfall ein Körpergewicht auswählen, bei dem Sie 5-6 Mal (oder weniger) wiederholen können.

Das sechste und abschließende Training in diesem herrlichen Sextet des Krafttrainings ist das nach vorne gebogene Herumrudern mit der Hantel. Zusätzlich zur posterioren deltoiden Rückenmuskulatur wirkt sich neben der Kernmuskulatur (z.B. transversale Abdominalmuskulatur, die auch in den meisten höheren Körperübungen beansprucht wird) das nach vorne gebeugte Ruderspiel deutlich auf den Latsimus-dorsi aus. Ähnlich wie bei der Kniebeugung werden die Muskeln im Rumpf zum Schutze vor Verletzung und Überbelastung der Wirbelsäule angeregt, so dass die eigentlichen Zielmuskeln (Rücken) mit höchster Trainingsintensität ausgebildet werden können.

Diese 6 Aufgaben sind ein großer Fortschritt in die gewünschte Richtung, um Stärke (und letztendlich Muskeln) aufzubringen. Intensives Krafttraining erhöht nicht nur den Stoffwechsel, sondern auch die Masse und Dichte der Muskel. Diese Steigerung stellt letztendlich auch sicher, dass der Organismus mehr (anabole) Sexualhormone - wie z.B. Testosteron - ausstößt.

Die Hormonausschüttung kann (und wird) aber auch durch die Stärke und Zahl der Repetitionen beeinflußt, wodurch der ideale Wiederholbereich zwischen 3-6 Rep. pro Set ist. Also, wenn Sie gerade erst mit dem Trainieren beginnen und Ihre Kraft steigern wollen, sollten Sie sich auf einen Ganzkörpertrainingplan verlassen, der 3 Tage die Woche ausgeführt wird, die oben genannten Aufgaben umfasst und in dem Sie jeweils wenigstens 1 Set von 12 Trainingseinheiten (ohne Aufwärmsets) absolvieren.

Mit 3-6 Repetitionen pro Set ist es ideal, um Kraft aufzubauen - aber nicht immer. Wer zu oft und zu hart trainiert, sollte sich bewusst sein, dass auch das Zentralnervensystem unter großem Stress steht (was die Regenerationszeit verlängern kann). Beim Pyramidentraining nimmt die Anzahl der Repetitionen mit zunehmendem Körpergewicht ab, so dass Sie z.B. zuerst 12, dann 10 und zuletzt 8 und 6 Repetitionen pro Set und Training machen.

Es gibt viele Möglichkeiten, die nach Rom führt - das gilt auch, wenn es darum geht, körperliche Kraft aufzubringen. Selbst wenn Sie über die Zahl Sets und Repetitionen argumentieren können, gibt es noch wenig Zweifel über den unermeßlichen Nutzen dieser 6 übungen - folglich sind sie mit Recht unter den 6 besten übungen, wenn es zum Gewichttraining kommt.

Auch interessant

Mehr zum Thema