Nahrungsergänzung haut

Ernährungsergänzung Haut

Mit Alphabiol Skin & Hair zur Pflege von normaler Haut, Haaren und Nägeln. Bei vielen Frauen werden gepflegte Haut, schöne Haare und kräftige Fingernägel geschätzt. Möchten Sie Ihre Haut straffen oder Ihr Bindegewebe stärken? Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung der Hautfunktion bei Hunden. kyli Skin & Hair von petZEBA AG for Dogs hilft bei der universellen Unterstützung der Hautfunktion und bei Haut- und Fellproblemen.

Gewährleistet Biozinn gesundes Hautbild, glänzendes Haar und straffe Nägeln?

Welche Rolle spielt die Biotinwerbung? Manche nennen es " Vitamine A ", um die Wichtigkeit von Biozid für Haut und Haar zu unterstreichen. Das war der ehemalige Familienname, als 1898 das Vitamine und seine Auswirkung auf die Haut aufgedeckt wurden. Nach wie vor bewerben Nahrungsergänzungsmittelhersteller Parolen wie: "Für gesundes Hautbild, schönes Haar & straffe Nägel".

Außerdem hat die European Food Safety Authority (EFSA) zwei gesundheitliche Aussagen nachgewiesen: "Biotin leistet einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der normalen Haut" und "Biotin leistet einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der normalen Haare". Sie wurden von der Europäischen Union in der VO ("EU") 432/2012 genehmigt. Dennoch werden "Schönheitspillen für Haut, Haar und Nägel" vorgeschlagen, die sich auf diese gesundheitsbezogenen Angaben berufen, aber in ihrer Formulierung teilweise geändert werden.

Zum Beispiel "Biotin fördert den Schutz der schönen Haut und des gesunden Haares". Anders als bei Haut und Fell ist eine Angabe über die Auswirkung von Biozinn auf die Fingernägel nicht zulässig. Ãltere VeterinÃ?rstudien haben gezeigt, dass Biozinn die Klauen von landwirtschaftlichen Tieren verhÃ?rtet hat. Deshalb wurde es auch probeweise für die Therapie von spröden oder splittrigen Fingernägeln und spröden und fallenden Härchen beim Menschen erprobt.

Allerdings gibt es noch keine klinischen Untersuchungen, die die Auswirkungen auf den Menschen nachweisen. Daher hat die Europäische Union keine Werbeaussagen für Biozinn und Nägel genehmigt. Viele Nahrungsergänzungsmittel werden jedoch in Kombination mit Zinn oder Siliziumdioxid geliefert. Eine Angabe auf den Fingernägeln ist für diese Mineralien und damit auch die Bewerbung auf dem Erzeugniszulässig.

Die Tatsache, dass gesundheitsrelevante Angaben zu Biozinn zulässig sind, heißt jedoch nicht, dass Biotinpräparate eine vernünftige Nahrungsergänzung darstellen. Daher ist von einer weiteren Absorption keine weitere Beeinträchtigung von Haut und Haar zu befürchten. Die Situation ist anders, wenn das Medikament als Medikament vertrieben wird. Bei den hoch dosierten Medikamenten muss eine Wirksamkeit nachgewiesen werden.

Nach der Evaluierung durch die EBLS hat die EU weitere gesundheitliche Aussagen genehmigt, da Biozinn an vielen Stoffwechselvorgängen mitwirkt: Biozinn ist daher auch in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten, die die Gesundheit des Darms fördern, das Immunsystem stärken oder eine balancierende Funktion auf das nervöse System ausüben. Bislang sind keine gesundheitsschädlichen Auswirkungen einer vermehrten Biotinzufuhr bekannt, weder über die Ernährung noch über hoch dosierte Medikamente.

Es gibt daher keine feste obere Grenze für die Aufnahme von Biozinn. Wozu benötigt der Organismus Biozinn? Das früher als B7 bezeichnete Biozid ist ein Enzymbestandteil. Außerdem aktiviert es den Metabolismus und begünstigt die Bildung neuer Haarwurzel und des Nägelbettes. Die Vitamine sind in Wasser löslich und werden vom Organismus aufgespalten und weitgehend über den Harn oder Hocker abgesondert.

Nur in Ausnahmefällen wie der künstlichen Fütterung, dem Konsum vieler roher Eier (Avidin) oder der Abhängigkeit von Alkohol wird ein Nährstoffmangel an Biozid dargestellt. Die Haut ist sehr empfindlich. So manifestiert sich ein ausgeprägtes Defizit in Form von Haarverlust, Entzündungen im Mundwinkel, Haut- und Schleimhautänderungen. Wie kann ich meinen täglichen Bedarf mit Lebensmitteln abdecken?

Die in der Ernährung weit verbreiteten Biotine sind sowohl an Eiweiße (Tierfutter) als auch in freien Formen (Pflanzenfutter) angebunden. Der durchschnittliche Tagesbedarf von 40 µg Biozinn wird als gering eingeschätzt. Manche Indikationen deuten auch auf eine Biotinsynthese durch die Darmpflanze und aus dem Metabolismus hin.

Dennoch kann der tägliche Bedarf beim Menschen bis heute nur abgeschätzt werden; es ist nicht bekannt, wie viel Biogas der Organismus braucht.

Mehr zum Thema